Forum: Politik
Große Koalition: Nahles schwört SPD auf "schwarze Null" ein
DPA

Das dürfte manchen in der SPD missfallen: Parteichefin Nahles stellt sich im SPIEGEL an die Seite von Finanzminister Scholz - und warnt vor neuen Schulden. Auch zu Russland bezieht sie Position.

Seite 1 von 10
nixkapital 27.04.2018, 12:22
1. ...

Frau Nahles meint, Russland solle sich konstruktiv im Sicherheitsrat verhalten. Damit meint sie aber, das Russland sich den Meinung der anderen Mitglieder unterwerfen solle. Ansonsten ist auch eine Andrea Nahles eine der Totengräberinnen der SPD. Nichts gelernt aus den vergangenen Jahren. Das bedeutet mehr Zuwachs für die Linke, die mittlerweile die klassischen sozialdemokratischen Positionen besetzt hat. Die anderen wenden sich dann der AfD zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
man 27.04.2018, 12:24
2. Von Fr. Nahles

habe ich nach dem krachenden Wahldebakel vom letzten Jahr an sich so etwas wie einen Entwurf über ein neues Parteiprogramm mit zeitlich definierten Zielen zur Umsetzung erwartet. Aber scheinbar sind die jetzt wieder vom regieren voll überlastet und hoffen auf das große Vergessen. Die Art und Weise, wie die Politik oder von mir aus auch die repräsentative Demokratie (Bundestag) mit ihren Wählern umgeht ist wirklich unerträglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 27.04.2018, 12:25
3.

Die Erneuerung der SPD besteht also darin, noch weiter nach rechts zu rücken. Da hatte ich wohl etwas falsch verstanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulrics 27.04.2018, 12:25
4.

Warum keine rote Null?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
okulus 27.04.2018, 12:25
5. Es ist in erster Linie..

..ein Gebot der Vernunft notwendige Ausgaben endlich mal zu tätigen ...wo doch die Zeiten gerade mal so gut sind.
Es interessiert in diesem Lande hier Niemanden ob die Null in den Büchern nun schwarz oder grün ist, oder ob sich $Politiker als schwarze Null profiliert. Es ist ausschließlich interessant das die Infrastruktur verfällt, das Leute verarmen und das das "Gesundstoßsystem für Krankenkassen" vor dem Kollaps steht.
Dümmliches Profilierungsgeschwurbel darf auch Frau Nahles gerne stecken lassen sonst kommt die SPD bei den nächsten Landtagswahlen überhaupt nicht mehr in die Verlegenheit über Staatspolitik nachdenken zu müssen.

Wann ist es denn Zeit endlich Geld auszugeben? Wenn die Zeiten schlecht sind, oder wenn die Zeiten gut sind? ..und für was wird das Geld dann ausgegeben, für Flüchtlinge, für Griechenland, für Italien oder auch mal für die eigene Bevölkerung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
udo.sowade 27.04.2018, 12:25
6. In welcher Partei ist Frau Nahles?

Die schwarze Null ist das non plus Ultra der deutschen Finanzpolitik. Nichtaufnahme von Krediten für Investitionen bei fast null Prozent Zinsen zur jetzigen Zeit widerspricht realer Finanzpolitik.
Nahles und Scholz werden diese Partei dem Wähler und dem Volk weiter entfremden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Raisti 27.04.2018, 12:29
7.

Jaja so sieht Erneuerung in Deutschland aus. Alles läuft weiter wie vorher. Wer die Neuerung darin nicht erkennt ist selber schuld.

Projekt 10% (und weniger) scheint im vollen Gange zu sein bei der SPD

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rgryf 27.04.2018, 12:29
8. Starke Positionierung zum Russlandthema

warum? Da sie konkret auf den Sicherheitsrat abhebt. Ich bin gespannt welche Position sie in Richtung Türkei bezieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruenerfg 27.04.2018, 12:31
9. Mißverständnis

Wie kommt Frau Nahles zu der Angst, die SPD würde zu stark in Deutschland? Wieso meint sie, das verhindern zu müssen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10