Forum: Politik
Große Koalition: Seehofer lehnt Einwanderungsgesetz strikt ab
DPA

Von gesundheitlichen Problemen keine Spur: CSU-Chef Horst Seehofer trat im ARD-Sommerinterview offensiv auf - und markierte christsoziale Grenzen bei der Asyl- und Flüchtlingspolitik.

Seite 4 von 9
freekmason 02.08.2015, 22:18
30.

Zitat von UhlmannX
Was die Zensoren alles so durchgehen lassen, wenn gegen Herrn Seehofer und Bayern gehetzt wird. Was müssen sich da für Komplexe aufgebaut haben?! Für Sie Herr/Frau ZensorIN, welche stetig meine Beiträge löscht, selbst wenn alles mit Quellen belegt ist, wenn Bayern dieses Jahr drei Milliarden für Asylanten ausgibt, werden es deutschlandweit ungefähr 20 Mrd. Euro sein, man vergleich Deutschland gibt für Bildung nur 15 Mrd. Euro aus. Und wiederholt frage ich Sie, wie die deutschen Auswanderer in den USA Sozialschmarotzer sein konnten, obwohl es damals gar kein Sozialsystem gab? So, jetzt können Sie meinen Beitrag wieder löschen und sich ihren Komplexen und ihrer linken Ideologie fröhne, denn Sie kiffen sich ja ihre eigene Welt zurecht.
wieso sollte man das löschen? ich finde das großartig, wenn konservative sich mit sowas blamieren.

Beitrag melden
steiger 02.08.2015, 22:20
31. Winterproblem

Könnten wir nicht die Flüchtlinge, auf unsere Kosten, über den Winter nach Griechenland auslagern? Das würde dort Arbeitsplätze schaffen und die drangsalierten Flüchtlinge kämen mal herraus aus den muffigen Lagern. Wir könnten dann auch gleich hier bei uns mal ordentlich renovieren und vergrößern. Ich sehe da durchaus einen möglichen Wirtschaftsfaktor, "Flüchtling".

Beitrag melden
Mertrager 02.08.2015, 22:20
32. Gesundhei angeschlagen

Wer Info aus dem Parteiumfeld hat, weiß, dasz Horschte gesundheitlich angeschlagen ist. Sein Nachfolger läuft sich derweil unter den Augen aller warm. Das scheint CSu-intern eine beschlossene Sache.

Beitrag melden
alsi 02.08.2015, 22:20
33.

Zitat " Aber in einem Punkt hat er recht! Bei uns in Bayern, zumindest im südlichen Teil im Winter, kommen Zeltunterkünfte nicht infrage. Wenn es richtig zapfig wird, hat es gerne -20 Grad. Mit entsprechender Aus"

Das ist ein wenig kurz gedacht mein jung.
Sollen sie etwa vor unserer Grenze erfrieren ?
Es wird nicht nur in Bayern Winter.

Beitrag melden
mjf 02.08.2015, 22:22
34. Was soll das ganze gerede...

von Flüchtlinge rein oder raus? Grundsätzlich unterliegt Deutschland einer gewissen Kapazitätsgrenze bei der Aufnahme von "Flüchtlinge" und diese scheint schon erschöpft zu sein. Und alle die hier immer noch nach mehr Flüchtlinge brüllen wollen jedoch selber keine neben sich weder wohnen haben, geschweige denn selbst bei sich zu Hause aufnehmen. Sofern es sich allerdings um echte Verfolgte Flüchtlinge handelt, also politisch Verfolgte, sollte auch in Deutschland Platz für diese Menschen vorhanden sein. Sozialflüchtlinge kann dieses Land jedoch nicht weiter gebrauchen. Darunter befinden sich auch keine Spezialisten, denn diese verdienen ihr gutes Geld in ihren Herkunftsländern.

Beitrag melden
TangoGolf 02.08.2015, 22:23
35. ein Einwanderungsgesetz

ist dafür da, dass sich ein Staat ganz explizit nach rein egoistischen Motiven seine Einwanderer aussucht. So handhaben es alle anderen klassischen Einwandererländer auch - und das ist gut so. Wenn ich dann von Herrn Steger (glaube der wars) lesen muss, dass ein Einwanderungsgesetz auch eine "soziale" Komponente haben muss, wird mir schlecht. Ich hoffe, Seehofer bleibt standhaft!

Beitrag melden
Darjaan 02.08.2015, 22:23
36.

Zitat von stauner
Ob die hundertausenden von deutschen Auswanderern nach Amerika vor einigen Jahren in Wahrheit nur Sozialschmarotzer waren, die "aus finanziellen Gründen" ihre Heimat verlassen haben? http://www.zeit.de/zeit-geschichte/2011/03/Massenauswanderung
Diese Vergleiche hinken, denn all die historischen Auswanderungen, waren keine Auswanderungen in bestehende Sozialsysteme.

Beitrag melden
mightyschneider 02.08.2015, 22:25
37.

Wir brauchen das Einwanderungsgesetz nur, wenn es die Masseneinwanderung verringert.

Beitrag melden
wecan 02.08.2015, 22:28
38. Er hat absolut Recht!

Herr Seehofer hat zu 100% Recht und ich danke ihm dafür, dass er sich dem Druck der übrigen Parteien entgegen stellt!

Die SPD möchte "mehr Chancen jenseits des Asylrechts" schaffen. Das sind deren eigene Worte. Um dieses Ziel erpressen zu können, verweigern sie sich einer Einigung über die sicheren Drittstaaten.

EU-Bürger und Menschen mit einem Arbeitsvisum dürfen sowieso schon einwandern. Und es gint den Familiennachzug.

Wem also will die SPD da zukünftig mehr Chancen einräumen? Das fragt Herr Seehofer und das frage ich auch, aber die Antworten kennen wir doch alle schon. Die SPD wird es anders nennen, aber es handelt sich um Armutseinwanderung.

Wer wählt zukünftig noch so eine Partei?

Beitrag melden
maikalex 02.08.2015, 22:30
39. Wohnungsmarkt

Seehofer scheint unter unseren Politikern einer der wenigen zu sein, die sich einen Sinn für die Realitäten bewahrt haben. In Deutschland werden pro Jahr rund 200.000 Wohnungen gebaut; die ersetzen die Häuser und Wohnungen, die nicht mehr bewohnbar sind und abgerissen werden müssen. Der deutsche Wohnungsbestand bleibt ungefähr konstant. Hat jemand eine Idee, wie man rund 500.000 Zuwanderer pro Jahr, und deren Familiennachzug, die ja irgendwann aus den Containern und Turnhallen heraus müssen, mit Wohnungen versorgen kann? Selbst wenn man die Balkan-Flüchtlinge nicht auf Dauer unterbringen muss, also die Zuwandererzahl halbiert würde, so wird der deutsche Mietwohnungsmarkt trotzdem in Kürze kollabieren. Seehofer und seine CSU wollen nicht dafür verantwortlich gemacht werden.

Beitrag melden
Seite 4 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!