Forum: Politik
Große Koalition: Überrascht uns!
DPA

Aufbruchstimmung? Großer Wurf? Naja. Die Erwartungen an eine neuerliche Große Koalition sind gering. Genau darin liegt die Chance für Union und SPD.

Seite 3 von 15
dirk1962 07.02.2018, 16:04
20. Mir fehlt einfach die Phantasie

zu glauben das unsere Desaster Merkel jetzt unmittelbar vor der Rente noch anfängt zu Arbeiten. Merkel wird vollauf damit beschäftigt sein, den offenen Aufstand gegen sie in vertretbaren Grenzen zu halten. Die CSU wird bei der LTW einfach untergehen und die SPD ergeht sich in internen Diskussionen. Also erwarte ich weniger als Nichts von dieser Regierung der Verlierer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_unwissender 07.02.2018, 16:05
21. Ach, wirklich?

Zitat von a.maassen
weniger Aufbruch und mehr Blabla war nie. Das kommt davon, wenn in einer Ehe der eine Partner schon auf den Treppen zur Kirche von Scheidung redet. Lauter Formulierungen die man nach Beliebigkeit interpretieren kann: Die einen meinen das, die anderen ........
Ich sehe das:
"An die Weltspitze im Bereich der digitalen Infrastruktur" (Zeile 1630).
Und da bin ich beruhigt.
Wenn die CSU im Schlepptau von Bayern Deutschland zur Weltspitze macht, dann wird es wieder sehr ruhig auf diesem Erdball.
Und weiter: "Unser Ziel lautet: Glasfaser in jeder Region und jeder Gemeinde, möglichst direkt bis zum Haus."

Und zur Praxis? Gerade erst hat eine kleinlaute Koalition unter Leitung von Herrn Dobrindt für das Vektoring einen Haufen Geld zum Fenster hinaus geworfen. Ja, das ist wahrer Aufbruch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruhepuls 07.02.2018, 16:05
22. Frischen Wind - aber welchen?

Zitat von tennislehrer
Katastrophe! In dieses Land MUSS ein neuer Wind! Die immer weiter wachsende soziale Ungleichheit sorgt dafür, dass die radikalen Parteien immer stärker werden. Das ist sehr gefährlich!
Das Wahlergebnis zeigte eigentlich ziemlich deutlich, dass "frischer Wind" keine Mehrheit hat. Frischer Wind bedeutet nämlich in der Regel erst mal Unangenehmes - und sei es nur der Verzicht auf "liebe alte Gewohnheiten". Und so schlecht geht es den meisten nicht, dass sie wild auf Experimente wären. Neuwahlen hätten nur die radikalen Ränder gestärkt, aber auch nicht so, dass es für irgendeine funktionsfähige Regierung gereicht hätte. Die SPD hätte verloren, die CDU vermutlich auch. Die AfD hätte gewonnen und vielleicht die LINKE. Und dann? Eine Koalition aus AfD, LINKE., Grünen und FDP? Wohl kaum. Derzeit ist es einfach so, dass es in Deutschland keine eindeutige Mehrheit mehr gibt. Weder in der Mitte, noch links, noch rechts. Dieser Kompromiss der CDU-SPD ist ein Spiegelbild unserer Gesellschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helgasteiger 07.02.2018, 16:09
23. Das letzte Aufgebot

Hahahaha man kann auch Deutsche nur mehr auslachen. Ihr verdient es wirklich von vorne bis hinten ordentlich ausgenommen zu werden, wer so einen Verräterhaufen noch immer mit 50+ % ausstattet, dem ist nicht anders zu helfen.
Hauptsache die Einheitsfront der Medien (sowas hattet ihr leider schon) pfeift zum letzten Aufgebot (man vergleiche nur überall den selben Tenor).
LG aus der sicherer Distanz, wenn es "Bum" macht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 07.02.2018, 16:10
24. Eine Chance für Union und SPD?

Das erscheint fraglich.
CDU-Mitglieder werden sich erneut die Frage stellen, bei Wahlen die stärksten, im Kabinett die schwächsten. Was soll das?
SPD-ler fragen sich, ein paar tausend Neumitglieder könnten uns Salz in das, unverhältnismässig, grosse Ministerium-Geschenk schütten.
Trotzdem wünsche ich mir, dass einem europabesoffenem Aussenminister Martin von Merkel ein Igel in die Tasche gesteckt wird, sodass er unsere Steuergelder nicht schmerzfrei rausholen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joglinks1 07.02.2018, 16:11
25. ich bin dann mal wech

Zitat von tennislehrer
Katastrophe! In dieses Land MUSS ein neuer Wind! Die immer weiter wachsende soziale Ungleichheit sorgt dafür, dass die radikalen Parteien immer stärker werden. Das ist sehr gefährlich!
Naja, solange ich nicht fuer Ihre wohltaten zahlen muss. Ein neuer Wind? Von rechts oder links. wie haetten Sie es denn gerne. Geht es und wirklich so schlecht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FoxMulder 07.02.2018, 16:12
26. Unsere Kinder und Kindeskinder werden die Verlierer sein

Kindergelderhöhung, ... bei den vielen Milliarden wird es auch jemanden geben müssen, der es bezahlt: die künftigen Generationen. Das ist NICHT sozial. Das ist eher wie unter Trump in Amerika.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
günterjoachim 07.02.2018, 16:12
27. Rückschritt...

Diese Groko wird nicht mal Stillstand sondern nur Rückschritt produzieren. Merkel unglaubwürdig, Schulz schon zu Beginn ein Auslaufmodell. Das gibt nur weitere faule Kompromisse und viel warme Luft drumherum. Wir schaffen das!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
th.diebels 07.02.2018, 16:13
28. Ich bin mal gespannt

wie die Landtagswahlen in Hessen und Bayern ausfallen und wer die größte "Klatsche" einholt !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lukretia 07.02.2018, 16:14
29. Deutscher Eintopf eben

Während in Paris und Wien frischer Wind weht, gibt es hier Muttis aufgewärmten Eintopf. NICHTS wird sich groß ändern, es wird weiter gemerkelt. Alle diese Polit-Dinosaurier kleben nur an ihren Pöstchen (wenn ich die Ministerienverteilung anschaue, stößt mir der Eintopf schon auf, Schulz als Außenminister, eine Katastrophe...).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 15