Forum: Politik
Große Koalition: Überrascht uns!
DPA

Aufbruchstimmung? Großer Wurf? Naja. Die Erwartungen an eine neuerliche Große Koalition sind gering. Genau darin liegt die Chance für Union und SPD.

Seite 8 von 15
aopoi 07.02.2018, 17:00
70. Bitte nicht zuviel erwarten

Die Überraschung wird ausbleiben. Merkel kennen wir, die ist inzwischen absolut visionslos. Die dreht ihr Fähnchen in den Wind, den ihr die Wirtschaft bläst. Und europapolitiker Schulz ist Europa wichtiger. Und wenn er ehrlich sein würde, dann müsste er zugeben, das seine Ziele in der Sozialpolitik eher in der Angleichung nach unten für eine gemeinschaftliche EU-Sozialpolitik sind. Da müssen die schlechtesten mit den besten Systemen in Einklang gebracht werden.
Und das geht nur, wenn Deutschland weiter Sozialstandarts abbaut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teacher20 07.02.2018, 17:00
71.

T-Online Redakteure sprachen auf der entsprechenden Nachrichtenseite - vermutlich ohne dabei rot zu werden - von der Koalitionsvereinbarung als "eine(r) Glanzleistung unserer Demokratie" - und machten ob des darauf einsetzenden (erwartbaren!) Shitstorms schnell die Kommentarfunktion dicht. (Man hätte das allenfalls unterschreiben können, wenn es ironisch gemeint gewesen wäre).
Immerhin sind die Ansprüche in diesem unseren Lande ja doch ziemlich bescheiden geworden angesichts eines doppelt wortbrüchig gewordenen Noch-Vorsitzenden (Keine Koalition mit Angela Merkel, kein Ministeramt unter Angela Merkel!" hieß es noch am Abend des Wahldebakels).
Auch SPON erwartet, mit vermutlich unbeabsichtigter Ironie von einer, aus verbrauchten Köpfen zusammengestückelten, (Fast-)Mindesheits-"Gro"-Ko große Dinge: "Überrascht uns!".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
YoRequerrosATorres 07.02.2018, 17:01
72. Das ist die moderne Form des Outsourcings!

Zitat von matbhmx
... Feststellung repräsentieren Sie genau die Denke des politischen und journalistischen Establishments in dieser Gesellschaft: Sie sehen in der geringen Erwartungshaltung der Bevölkerung an eine neue große Koalition eine Chance für Union und SPD! Nur: Objektiv interessiert keinen eine Chance für Union und SPD - außer deren Vertreter und Mitglieder. Es geht allein um die Chance für diese Nation. Es ist ja gerade die Denke des Vorrangs der Parteien vor dem Land der Grund für die Verdrossenheit in weiten Teilen der Bevölkerung an diesem Land.
Die Sozis machen die wichtigen Sachen und blamieren sich, den Seehofer-Opa nimmt eh keiner Ernst und die Merkel vergibt die Regierungsarbeit an die outgesourcten "Jedöns"-Minister.

Finde ich toll. Genauso wollte ich das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruhepuls 07.02.2018, 17:01
73. Was wäre denn Ihre Alternative?

Zitat von DiscoDavidson
Mit der nächsten GroKo, wie soll das funktionieren? Ganz genau das Gegenteil wir passieren, der Linke und Rechte Rand wird gestärkt wie nie zuvor, als Ergebnis von wieder mal : weiter so! Dazu kommt, was kann man dem neuen Außenminister glauben? Für mich sind das alle FakeNews, ich kann es nicht fassen, das die SPD tatsächlich in die GroKo geht und das Schulz tatsächlich in Merkels Kabinett will, was kann man dem Schulz, der SPD noch glauben? Das Unsoziale verhalten der SPD hat die AFD erst erstarken lassen, was wohl jetzt in dieser Richtung passiert, hoffen wir mal auf die SPD-Basis!
Was wäre denn - beim gegebenen Wahlergebnis - eine bessere Alternative gewesen. Bei einer Minderheitsregierung wäre noch viel weniger passiert, wären noch viel mehr Kompromisse gemacht worden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
transatco 07.02.2018, 17:04
74. Ja es geht uns schlecht!!

Zitat von joglinks1
Naja, solange ich nicht fuer Ihre wohltaten zahlen muss. Ein neuer Wind? Von rechts oder links. wie haetten Sie es denn gerne. Geht es und wirklich so schlecht?
Mit einer einzigen Ausnahme!
Wirtschaftlich geht es uns gut!
Aber das gilt für einen Zuhälter oder Mafiaboss auch!
Nein! demokratisch und ethisch pfeifen wir auf dem letzten Loch!

GroKo trotz hohen Verlusten aller 3 beteiligten Parteien auch jetzt noch in Umfragen!
Glaubwürdigkeit unserer Politiker? Null
Aufklärung des Dieselskandals? Null!
Aufklärung des Abhörskandals? Null
Klare Worte an Herren wie Erdogan? Null
Stopp von Panzerlieferungen an die Türkei und andere Krisenherde? Null
Konzepte wie der AfD begegnet werden soll? Null
Vorantreiben von Volksentscheiden zur Stärkung der Basisdemokratie:? Null
Verständnis für die Probleme der Menschen im Alltag ? Null
Investitionen in unsere Zukunft/Bildung - unserer Kinder? nahe Null


usw.usw.

Aber Hauptsache wir fahren Alle unseren Diesel-SUV und können uns unseren Aprés Ski Glühwein in Kitzbühel leisten!!

Mein Gott wie tief sind wir gesunken?
Wohlstandsjunkies die an Ihrem Monatsgehalt hängen und dafür Ihre Großmutter verkaufen würden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruhepuls 07.02.2018, 17:05
75. Dann also Tschüss konstante Politik

Zitat von tom_vac
Auch wenn jetzt alle jubeln, GroKo überrascht uns, dass ein Koalitionsvertrag zustande gekommen ist, so wird dieses unserer Demokratie nicht gut tun. Frau Merkel hat, um ihre Kanzlerschaft zu retten, so viele Zugeständnisse gemacht, dass die CDU Basis alles andere als begeistert sein wird. Und selbst wenn die SPD Mitglieder für den Vertrag stimmen, so wird das Ergebnis ein sehr knappes werden. Man muss kein Prophet sein, die Gewinner dieses Koalitionsvertrages, dieser GroKo, sollte sie kommen, werden die kleinen Parteien sein. Schon jetzt hat die GroKo in aktuellen Umfragen keine Mehrheit mehr. Dieses Bild wird sich weiter verfestigen. Die Zeiten der großen Volksparteien sind endgültig vorbei!
Mag ja sein. Nur bedeutet das dann, "rin in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln", denn wenn die Kleinen Koalitionen bilden müssen, dann wir mal vier Jahre Links regiert, dann vier Jahre rechts usw. Und jedes Mal machen die einen die Politik der anderen rückgängig. Tolle Perspektive. Deutschland wickelt sich ab...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blickensdörfer 07.02.2018, 17:05
76. Kommentarfragen

1.Koalitionsvertrag als Manifest des gleichen Verstehens der Welt oder als Vertrag, dieses gleiche Verstehen während der Koalition akzeptieren zu wollen?
2.Koalitionsvertrag Ausdruck einer SPD-Erneuerung, für die jetzt nicht mehr eine Oppositionsrolle der SPD erfordert.
3. Worin unterscheiden sich jetzt noch SPD, CDU, CSU voneinander?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stinetrapp 07.02.2018, 17:11
78.

Die Partei Willy Brandt‘s - visionär, gestaltend, charismatisch - wird zum Selbstbedienungsladen. das Programm lautet: Posten, Posten, Posten, Posten, Posten, etc. Die roten Zwerge in der neunten Staffel von: the walking red, Untote suchen eine neue Bleibe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aristocat 07.02.2018, 17:12
79. Am Besten ist....

...noch das Baukindergeld. Ein echter Treppenwitz... das diskriminiert ganz offen Singles. Als Single hast Du sowieso schon ein verdammt teueres Leben und bekommst dafür vom Staat noch kräftig in den Arsch getreten.
Wer heute als Arbeitnehmer Kinder hat und dann noch ein eigenes Haus bauen kann, der verdient so und so bereits so viel Geld, das er auf das Bau-Kindergeld auch verzichten könnte... und die Singles kucken wieder mal in die Röhre.
Das Gleiche Spiel ist bei der Mütter-Rente... hast Du keine Kinder weil Du nicht den richtigen Partner gefunden hast (und das gibts häufiger als angenommen) dann kannst Du Dich bei der Rente hinten anstellen.
Im Grunde genommen sind das alles Leistungen, die nicht für "Jedermann" zur Verfügung sind und eher nur in seltenen Fällen in Anspruch genommen werden können. Eigentlich eine Sauerei... die Leute, die dann im Alter noch durch die Kinder unterstützt werden bekommen etwas nachgeschmissen und die anderen (Singles) können gucken wo sie bleiben. Unsoziale Sauerei, nenne ich das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 15