Forum: Politik
Große Piraten-Sprechstunde: Lasst uns reden, Basis
dapd

Mehr als tausend Piraten strömen nach Bochum, um ihr mageres Programm aufzupolieren. Vorher sollte die Basis noch ihren Frust am Vorstand auslassen. Parteichef Schlömer moderierte jeden Anflug von Unmut ab - die Spitze forciert den Imagewechsel ins Seriöse.

Seite 4 von 5
mybeautyfulballoon 24.11.2012, 14:32
30. Piraten - - Visionen

Der beste Clou neuerdings: Kinder ab 16 Jahren sollen wählen! Bald sind babies auch dabei, mit einem winzigen Füßchenabdruck auf den Stimmzetteln! Und das beste - Drogen legalisieren: d. h. "Euer Unglück ist uns völlig schnuppe".
Gewagter wäre Alkohol & Zigaretten zu verbieten - nein das Volk soll ihre Gehirn & sämtliche sonstigen Organe in Brei umwandeln, sie sollen
keinen eigenen Verstand besitzen - denn Nüchternheit bedeutet Klarheit - und damit die Klarheit darüber, wie sie in jedem Lebensbereich, von oben angeordnet, abgezockt werden*~ Die Parteimitglieder selbst wären von solch einen Verbot auch betroffen - Vielleicht würden sie dann endlich ihr optisches Erscheinen verbessern -

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wasabiroshi 24.11.2012, 15:32
31.

Zitat von mybeautyfulballoon
Der beste Clou neuerdings: Kinder ab 16 Jahren sollen wählen! Bald sind babies auch dabei, mit einem winzigen Füßchenabdruck auf den Stimmzetteln! Und das beste - Drogen legalisieren: d. h. "Euer Unglück ist uns völlig schnuppe". Gewagter wäre Alkohol & Zigaretten zu verbieten - nein das Volk soll ihre Gehirn & sämtliche sonstigen Organe in Brei umwandeln, sie sollen keinen eigenen Verstand besitzen - denn Nüchternheit bedeutet Klarheit - und damit die Klarheit darüber, wie sie in jedem Lebensbereich, von oben angeordnet, abgezockt werden*~ Die Parteimitglieder selbst wären von solch einen Verbot auch betroffen - Vielleicht würden sie dann endlich ihr optisches Erscheinen verbessern -
Und wenn Alkohol und Zigaretten illegal sind,dann raucht und trinkt auch keiner mehr? Wer so was fordert hat entweder keine wirkliche Ahnung oder ganz andere Interessen. Denn eines ist auf jeden Fall klar: Werden Drogen (Nicht vergessen dazu zählt auch Alkohol) verboten,dann steigt ihr Preis. Das heißt das man dann noch mehr daran verdienen kann. Denn gesoffen oder geraucht wird immer. Die Qualität wird meist auch schlechter. Das heißt man muß mehr Geld ausgeben für eine Droge die noch schädlicher ist als vor dem Verbot,. Ganz tolles Ergebnis!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
edmond_d._berggraf-christ 24.11.2012, 16:34
32. Schnell dürften die Piraten nun den Weg allen Parteienfleisches gehen

Zumindest deutet alles daraufhin, daß die Piraten in ein paar Jahren erschreckend an ihre heutigen Brüder im Geiste, die selbstsüchtigen Gelblinge und dem giftigen Wurmfraß der Grünlinge, erinnern werden; denn mit der Volksgunst werden die Karrieristen nicht mehr lange fehlen, ebenso wie die Parteispenden und andere milde Gaben, die Pöstchen und Pfründe; kurzum: Alles, was das Parteiendasein angenehm und verlockend macht; hinzu wird die Hörigkeit gegenüber der Presse und den gesellschaftlichen Anstandsdamen kommen, wodurch die Piraten in Kürze überaus gehorsam werden dürften. Die inneren Säuberungen und die Ausrichtung auf die üblichen Führungsfiguren dürften ein Restliches tun.
Freilich, noch haben die Piraten die Möglichkeit den steinigen Weg der Tugend zu gehen und da man sie zum größten Teil aus Unwillen gegen die herrschenden Parteien wählt, so können sie noch immer den Kampf gegen die Übelstände im Staat aufnehmen; andernfalls dürfte sich die Volksgunst bald von ihnen abwenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neanderspezi 24.11.2012, 17:31
33. Wer redet wird in der Regel von anderen Dummheiten abgehalten

Max und Moritz sind wieder brüderlich vereint, wenn Schlömer dem Ponader denn Arm um die Schulter legt und die Basis sich eifrig bemüht, schon mehrfach gestellte Fragen aus dem romantischen Nähkästchen ihrer in Vorbereitung befindlichen Politik den großen Zeremonienmeistern zum Abarbeiten zu geben, wobei es selbstverständlich nicht um irgendeine Umsetzung von politischen Ideen fürs Parteiprogramm geht, sondern nur um das Ausfüllen von Sprechblasen, die mit der Eigenschaft sich im Versammlungsraum zu verflüchtigen ausgestattet sind. Es ist wohl bald an der Zeit dieset janze Jeschlömere und Ponadere abzuklatschen und dann Schwamm drüber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mixolydisch 24.11.2012, 17:36
34.

Zitat von xvulkanx
Liebe Spon-Redakteure, ich bin kein Pirat, aber diese widerwärtige Diffamierung widert mich an. Wo ist Merkels Programm? Bei der Eurokrise ändert es sich wöchentlich! Was ist Steinbrücks Programm? Ändert sich von neoliberal zu pseudosozial! Was ist grünes Programm? Hartz4-Regelsatz muß höher sein, aber bei der vom Verfassungsgericht erzwungenen Neuberechnung einer lächerlichen Minimalerhöhung zustimmen.
Sie haben recht. Objektiv betrachtet geht es in diesem belanglosen Artikel, ohne irgendwelche substanziellen Informationen, nur darum sich bei den Piraten-Gegner einzuschleimen und zu Diffamieren. Dieser Beitrag hätte auch bei Promiflash.de stehen können. Genauso unreflektiert wie die Piraten hochgejubelt wurden, genauso unreflektiert werden sie jetzt niedergemacht. Mal abwarten, für mich sind die noch lange nicht erledigt, die werden sich auch wieder konsolidieren.
Ich frage mich auch, was machen die etablierten Parteien denn besser? Die wurschteln sich doch auch nur von Woche zu Woche irgendwie durch - die haben doch auch keinen Plan! Zumindest keinen der funktioniert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derpublizist 24.11.2012, 17:37
35. Was interessant begann...

Zitat von sysop
Mehr als tausend Piraten strömen nach Bochum, um ihr mageres Programm aufzupolieren. Vorher sollte die Basis noch ihren Frust am Vorstand auslassen. Parteichef Schlömer moderierte jeden Anflug von Unmut ab - die Spitze forciert den Imagewechsel ins Seriöse.
...mutierte innerhalb weniger Monate zu einem chaotischen Kindergarten.
Meine Prognose für die Bundestagswahl 2013: Piraten knapp 3 Prozent.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mybeautyfulballoon 24.11.2012, 18:37
36. Piraten - Verblendung gelungen - Volk tot!

@wasabiroshi
Legalisierung von Drogen
Jedes Mal, wenn dass Thema Alkohol/Zigaretten /Drogenverbot
kommt, lese ich den selben Einwandt mit der Prohibition.
Die Umstände waren ganz anders, als hier und heute: Leben in den USA und in Deutschland, und zwar heute, ist nicht das selbe. In Deutschland muss niemand unbedigt auf der Strasse leben: es gibt hier massenweise soziale Organisationen, die sie auffangen - Und Verzweiflung muss nicht automatisch zu Alkoholismus führen. Das Rauchen und Saufen wird durch sogenante "Erwachsene" vorgegeben- d. h. auch durch eine Art von Werbung. Und dann kommt noch die öffentl. Werbung dazu. Eine Packung Wein bekommt man schon mit 1,40 € // Zigaretten schon bei knapp über 3,00 € im nächsten Laden.
Diese Kröten hat leider praktisch jeder. Für andere Drogen im fortgeschrittenem Suchtstadium, hat bei Weitem nicht jeder das Geld - nur leider nehmen es die Leute, bevor
sie anfangen zu denken wissentlich , dass das Unsummen kostet und den Körper rasch zerstört - bestimmt nicht aus Uninformiertheit heutzutage bei der Flut an Information= keine Opfer - Reiche Menschen haben leider in diesem Fall zu viel in der Tasche. Und dann kommt zu spät das böse Erwachen. Doch ohne den frei verfügbaren Zugang/Werbung dazu würden viele nicht einmal auf die Idee kommen, diesen Blödsinn anzufangen. Hätte L . Hagmen nicht rechtzeitig eine gesunde Leber bekommen, bekäme er nie die Chance noch viele gute Projekte auf den Weg zu bringen, und sich eindeutig gegen Alkohol auszusprechen. Das selbe bei R. Carell - er hörte damit auf, einpaar Monate bevor er starb. Beide Leiden sind durch die beiden Dinge entstanden, die die Menschheit m. M. nach durch Gesetze verändern sollte. Denn, dass die Bevölkerung daran zugrunde geht, darüber können Fachärzte in ganz Deutschland ein Lied singen - nur die Piratenpartei , denen ist das in der Tat wurscht!" Hauptsache: Verblendung gelingt - Volk tot??!
Apropos: die Parteimitglieder selbst wären von solch einem Verbot auch betroffen - Vielleicht würden sie dann erst endlich ihr optisches/
inhaltliches Erscheinen verbessern -

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kiltbear 24.11.2012, 18:43
37. Typisch

Zitat von gbk666
Jede andere Partei hätte das SPON Team wohl mittlerweile zur Tür begleitet bzw gar nicht erst hereingelassen.
Totale Transparenz, aber nur von den anderen. Passt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bombenstimmung 24.11.2012, 19:15
38. Der Supergau

Heute gab für die Piraten kein (Internet)-Netz beim Bundesparteitag.
Da hätte man analog Gehirn einschalten müssen!
Wie gut dass die Handy-Netze funktionierten und die Twitter-Souflösen die Beteiligten von noch peinlicheren Auftritten gerettet haben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mybeautyfulballoon 24.11.2012, 19:16
39. Optisches und inhaltliches Erscheinen *?\

Der heutige Parteitag in Bochum war ganz erstaunlich.
Da sah man im Fernsehen häckelnde Frauen, sehr beschäftigte Mitglieder mit seltsam rot angelaufenen Gesichtern und überhaupt viele sympathische Menschen mit lustig gelocktem Haar. Es fehlte nur noch "Hotel California" oder "Johny come easy" als Song im Hintergrund. Das sind Politiker . . aha???
Dann fiel bei Leuten, die sich eigentlich ganz gut mit Vernetzungen auskennen sollten, das Internet aus. Aha, um das ganze noch lustiger zu gestalten: Zum Schluß gab es einen Bierausschank, um die Teilmnehmer nach dem anstrengenden Job, dem Ausschreiben von Anträgen, zu beruhigen. Ist ja wie auf einer Kirmes.
Schade, dabei ging der Blick auf soziales und Tierschutzrechtliches Engagement einiger weniger in der Partei verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5