Forum: Politik
Große Sondierungsrunde: Jamaika tastet sich weiter voran
REUTERS

Die potentiellen Jamaika-Koalitionäre trafen sich zur großen Runde. Viele Themen wurden angerissen, konkret wird es erst kommende Woche. Dann geht es um Finanzen, Steuern, Haushalt und Europa.

Seite 2 von 5
clauswillypeter 21.10.2017, 02:04
10. Oh je

Mit einem Cem Özdemir über Finanzen zu reden macht sicher viel Spaß und alle können lernen. Er war es doch, der vor ein paar Jahren Geld von einem Lobbyisten erhielt und daraufhin erstmal in der Versenkung verschwand. Haben das alle etwa vergessen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berg 21.10.2017, 02:06
11.

Einfach so mit Leuten zusammen zu sitzen, die jahrelang politische Gegner waren und im Bundestag gegenüber CDU und die Kanzlerin nicht zimperlich opponiert haben, und über Gemeinsamkeiten zu verhandeln - so gelassen ist nur Merkel. Die Aufteilung der Gesprächsrunden zeigt wieder ihre Fähigkeiten zu emotionsloser Systematik, wie sie bei wissenschaftlichen Arbeiten angewendet wird. Für mich ist diese Konstellazion als gemeinsame Regierung nur vorstellbar, wenn sich jeder auf seine Ministeriumsbereiche beschränkt und nur dort versucht, die jeweilige Parteilinien durchzusetzen, ohne in die anderen reinzureden..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk1962 21.10.2017, 03:13
12. Masse statt Klasse

Es ist für mich erschreckend, das Union und Grüne alleine durch die Zahl der Mitglieder dokumentieren, wie groß die Angst vor dem eigenen Versagen doch ist. Die Kompetenz der einzelnen Mitglieder scheint mikroskopisch zu sein, oder anders herum, die Unfähigkeit beträchtlich. Das einzig effektive Verhandlungsteam hat die FDP.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hutzel13 21.10.2017, 04:41
13. Demokratie ?

52 von ingesamt 709 ( was Wahnsinnig viel ist ) Abgeordnete endscheiden jetzt über die nächsten 4 Jahre .
Prima .
Wir könnten sehr viel Geld Sparen wenn das Parlament auch nur aus diesen Abgeordneten plus Opposition bestehen würde.
Also ungefähr 100 Abgeordnete der Rest ist doch nur Lobbyisten Futter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RalfHenrichs 21.10.2017, 05:09
14. Der Check ist witzig

Nur ein Beispiel: Einigkeit beim Pariser Klimaschutzabkommen, aber Uneinigkeit beim Kohleausstieg. Das eine hat ja auch mit dem anderen überhaupt nichts zu tun... Wer erstellt solche Grafiken eigentlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.cotton 21.10.2017, 06:53
15. Der Zwang

Der Zwang zur Einigung wird Kompromisse gebären, die den Keim der zukünftigen (auch innerparteilichen!) Zwietracht schon in sich tragen.
Illustre vier Jahre also.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbert 21.10.2017, 06:54
16. Denen geht es doch nur um Posten

erst kommen sie -zig mal selber und dann das Volk !

Nun sind Wochen vergangen und man sieht nur die dämlichen Fotos, wie die Auswahlpolitiker auf dem Balkon stehen und eine Art Schmusekurs machen.

Jeden Tag die Meldung wie man sich cm mässig nähert.

Diese Art von Infos interessiert niemanden.

Ergebnisse will das Volk !

Den Vogel schiessen wohl die Grünen ab, indem sie den Aussenminister stellen wollen.

Ich könnte kotzen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lsdeep2000@aol.com 21.10.2017, 07:18
17. ach ja LOL

""Es gibt auf meiner Seite durchaus die Bereitschaft, kreativ auch nachzudenken," so die CDU-Vorsitzende."
wer soll denn hier bitte verar***t werden? etwas anderes bleibt ihr ja wohl nicht uebrig, basierend auf dem wahlergebnis. kreatives nachdenken waere schon die letzten 8 jahre wuenschenswert gewesen. aber das ist wahrscheinlich genauso neuland wie das internet.
man darf generell gespannt sein ob es denn klappt, wenn es klappt mit jamaika, wie lange es halten wird und wann wir dann neuwahlen haben werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freedom of Seech 21.10.2017, 07:19
18. Die ganz große Koalition (Jamaika)

Jamaika wird nicht in Berlin sondern in Bayern entschieden. Die nächste Klausurtagung der CSU findet im kommenden Jahr vom 4. bis 6. Januar 2018 statt (Kloster Seeon, vormals Wildbad Kreuth). Wer sich zu den Erfolgsaussichten der Jamaika Verhandlungen ein Bild machen möchte sollte Bayern einen Besuch abstatten und mit den dortigen Entscheidungsträgern reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demosthenes61 21.10.2017, 07:20
19. Fehlstart

Wenn jemand den Wunsch nach innerer Sicherheit, Kriminalitätsbekämpfung und nach Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbeutung unserer Sozialsysteme als rassistisch, diskriminierend und neofaschistisch sieht, dann ist eigentlich jede Diskussion beendet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5