Forum: Politik
Großflughafen: Scheuer befürchtet weitere Verzögerungen beim BER
DPA

Verkehrsminister Scheuer glaubt eher nicht an eine Eröffnung des Flughafens BER im Oktober 2020. Von der Airportgesellschaft fordert er klare Aussagen zu den Problemen.

Seite 1 von 6
Pfaffenwinkel 05.06.2019, 12:45
1. Warum überhaupt den BER fertig bauen?

Da würde einer der größten Arbeitgeber Berlins wegfallen und die Arbeitslosenquote erhöhen. Die Berliner sind eben (liebenswerte) Schlitzohren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Augustusrex 05.06.2019, 12:47
2. Lütke Daldrup

hat in seiner Zeit in Leipzig nichts gepackt. Wie soll der da ausgerechnet BER packen? Dem wurde der Job zugeschanzt, damit er endlich mal ein Einkommen hat, welches über dem öffentlichen Dienst liegt. Mehr ist da nicht. Wenn BER jemals fertig werden sollte, dann bestimmt nicht wegen Herrn Lütke Daldrup.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phrasenmaeher 05.06.2019, 12:49
3.

Ach, kommt schon: Ein 10-jähriges Verspätungsjubiläum auf Kosten des Steuerzahlers wird doch bei der Bauruine schon noch drin sein, oder? Alleine, damit die verbaute Elektronik erneut (zumindest teilweise) veraltet ist und ersetzt werden muss? Nicht, dass der schweineteure running gag der jüngeren Geschichte namens BER plötzlich und unerwartet abhanden kommt... Darauf ein Jubi!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1402714339 05.06.2019, 12:52
4.

Ist da jetzt eigentlich irgendjemand haftbar für diese unsummen an Steuergeldern die da verbraten werden. Ich mein IRGENDJEMAND?

Lachen kann ich darüber schon lange nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deroffenbacher 05.06.2019, 12:52
5. Da war doch was mit den Dübeln...

https://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-vom-09-05-2019/neue-baumaengel-am-ber.html
Vielleicht sollte man den BER gleich zum Luftfahrtmuseum umbauen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marvel Master 05.06.2019, 12:54
6.

Im Prinzip ist zu dem Thema alles gesagt. In ca 6 bis 8 Monaten werden wir hier bei der Zeit den nächsten Artikel zum Flughafen BER lesen. Im Westen also nix neues.

Ich wiederhole mich jetzt zwar, aber vielleicht liest ein Verantwortlicher ja mal mit.
Folgende Ideen.

1./ Einfach eröffnern. Der Flughafen ist ja an sich fertig. Das Problem ist der Brandschutz. Die Gesetze bzgl Brandschutz für BER ausser Kraft setzen. Automatik Türen offen lassen und alle 50 Meter jemand 24/7 mit Feuerlöscher hinstellen. Das ist billiger, als weiter rumzufrickeln. Wir haben doch noch ca 3 Mio Arbeitslose.

2./ Baustopp und als Mahnmal konservieren

3./ China anrufen, Terminal komplett entkernen bis auf die Mauern, Chinesen bauen lassen mit ihren Leuten und Eröffnung im Januar 2020 feiern.

VG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artep 05.06.2019, 12:59
7. Wann

Wann wird der BER endlich fertig ? Am besten nie ! Die Berliner Sozialdemokraten haben da Milliarden Steuergelder reingepulvert, doch diesen Flughafen braucht niemand. Auch jetzt fliegen alle von irgendwo nach Berlin und zurück und der Umweltschutz gebietet, touristischen Flugverkehr einzustellen. Wenn wir Umweltschutz ernstnehmen, muss man die Preise für Flugreisen derart erhöhen, dass Flüge für alle nicht mehr zu bezahlen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aleae iactae sunt 05.06.2019, 13:00
8. Welche Kosten und Verluste bezahlt hier der Steuerbürger

Es sind ja nicht nur die vielen Arbeiter und Angestellten + häufig wechselnde Vorstände.
Diese werden über jahre bezahlt, ohne dass ein Einkommen reinkommt.
Nicht vergessen die Kreditkosten, die permanent laufen.
Und ganz wichtig: Die entgangenen Nutzen für die Bürger so die nicht eingefahrenen Gewinne für das Staatsunternehmen (nehme ich an)
Das ist Top Performante Politik und Management.
Und Herr Scheuer kann sogar noch dadurch von der eigenen Unfähigkeit ablenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pizzerino 05.06.2019, 13:00
9.

An diesem Thema finden nicht mal Kabarett und Comedy noch etwas zumindest unterhaltsames.
Immerhin rückt es mein Weltbild gerade. Immerhin dachte ich mir immer, wenn irgendwas so großes so unbeschreiblich schief läuft, dann nimmt sich des Themas "jemand von denen dort oben" an und dann wir das erledigt.
Vielleicht war das früher mal so. Heute genügt Zusehen und Schulterzucken. Anklage? Schuldbewußtsein? Buße? Durfte Mehdorn seine zwei Jahresgehälter plus Abfindung behalten? Ich denke doch ja. Stört uns das? Nicht wirklich. Wird er (und nicht nur er, da gab es ja schon diverse) zumindest ausgelacht? der hat in der zeit vermutlich mehr Geld bekommen als ein durchschnittlicher Arbeitnehmer im halben Berufsleben. Wer lacht da wen aus?
Es zeigt was wir und die Eliten voneinander halten. Noch nicht mal garnix.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6