Forum: Politik
Grün-Schwarz in Baden-Württemberg: Ein Bündnis verliert den Glanz
DPA

Die Abwahl des grünen Freiburger Oberbürgermeisters verschärft die Krise der baden-württembergischen Landesregierung. Wie lange halten es Ministerpräsident Kretschmann und die CDU noch miteinander aus?

Seite 2 von 4
OrangAsli 07.05.2018, 17:19
10. Kretschmann ist ein lupenreiner Grüner

denn er macht Nullkommanull Politik für die Umwelt und unterstützt ansonsten zu 100% die häufig weltfremde Politik der Bundespartei in Bezug auf Europa, Aussenpolitik und Flüchtlinge und kuschelt zudem mit CDU und FDP. Wo ist da die Abkühlung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 07.05.2018, 17:24
11. Glanzpray hilft

Hier gibts das Pflegeset

https://www.amazon.de/Latex-06300710000-Pflege-Set/dp/B001GF6UVQ/ref=pd_lpo_vtph_121_tr_t_1?_encoding=UTF8&psc=1&re fRID=Q41NXDRB40ZA3285NGXW

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoaSkin 07.05.2018, 17:24
12.

Der Freiburger OB ist abgewählt worden, weil er schon viel zu lange im Amt ist und es versäumt hat, einen Nachfolger aufzubauen. Das Verhältnis zur CDU spielt dabei überhaupt keine Rolle. Was die CDU tun sollte, ist daraus zu lernen und zu merken, dass auch Frau Merkel gerade den selben Fehler macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qoderrat 07.05.2018, 17:24
13.

Zitat von telarien
Könnte doch sofort in die CDU eintreten. Grüne Politik kann ich da nicht erkennen. Für mich ein echter Aspekt für Politikverdrossenheit, da es bedeutet: wenn die Grünen dran sind, ist es auch nicht anders als GroKo.
Wenn Kretschmann grüne Politik gemacht hätte, wäre er wohl nicht wiedergewählt worden. Der Wähler in Ba-Wü möchte doch schwarz wählen, die CDU dort macht es ihnen mit dem aufgebotenen Personal nur fürchterlich schwer. Und einer wie Mappus wird so schnell auch nicht vergessen, da ist manch einer nachtragend, auch wegen Salamitaktik.

Richtig spannend wird das, wenn Kretschmann altersmässig abtritt und die Nachfolge geregelt werden muss. Wenn die CDU bis dahin ihr Personal auf die Reihe bekommt, sehe ich die Grünen in Ba-Wü ganz schnell wieder für die nächsten 20 Jahre in der Versenkung verschwinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kobold17 07.05.2018, 17:34
14. Ein Land im Schlafmodus…

Die beiden sollten nach Hause gehen und ihren Rasen trimmen. Die Industrie und Lobbyisten können auch ohne Politiker weiter ihre Milliarden machen. In Schleswig-Holstein sind die Sprotten unterwegs und in Baden Württemberg sind es zahnlose Wölfe. Die Kunst eine Bevölkerung zu verwalten ohne dass etwas passiert nennt man Brotlose Kunst, und die meisten haben sich auch noch daran gewöhnt. Echt schade für unser Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Affenjones 07.05.2018, 17:37
15. Die Lösung für Grün: Cem

Jetzt, da Cem Özdemir in Berlin nicht mehr in der ersten Reihe steht, könnte er sich doch wieder seiner Heimat widmen und Kronprinz von Kretschmann werden. Er wäre für mich persönlich der viel bessere Ministerpräsident. Da er bis zuletzt immer unter den beliebtesten Politikern Deutschlands rangierte, hätte er sicherlich gute Chancen gewählt zu werden. Also: Cem for Ländle!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Referendumm 07.05.2018, 17:40
16.

Zitat von cyblord
Mit was soll ich dann bitte meinen Kaminofen beheizen? Von importiertem Holz aus China?
Am besten gar nicht! Kaminöfen sind eh die größten Feinstaubschleudern. Und Kohlenmonoxide hauen die auch raus, dass einem die Tränen kommen; und falls alles verbrannt wird (ja, auch das tun Kaminofenbetrieber zur Genüge, leider) - oh Gott, oh Gott...

Ach ja, haben Sie denn schon einen Partikelfilter drin?
Denn: Die strengeren Grenzwerte sind in der „Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen“ (1. BImSchV) geregelt. So dürfen die Öfen bzw. Kamine einen Staubgrenzwert von 0,15 g/m³ sowie einen Kohlenmonoxid-Grenzwert von 4 g/m³ keinesfalls überschreiten. Sollte es doch zu Überschreitungen kommen, müssen die entsprechenden Anlagen bis 2018 ausgetauscht werden.

... für den Erwerb und den Einbau von Partikelfiltern können durchaus 1.500 Euro fällig werden. Fällt der CO²-Wert zu hoch aus, muss der Ofen generell ausgetauscht werden.

Ach ja, Staubgrenzwert von 0,15 g/m³ - das sind schon richtig niedrige Werte, aber darunter geht auch noch was.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egoneiermann 07.05.2018, 17:44
17.

Zitat von qoderrat
Wenn Kretschmann grüne Politik gemacht hätte, wäre er wohl nicht wiedergewählt worden. D
Das ist nicht so einfach. Landespolitik ist nur zu einem ganz kleinen Teil Parteipolitik. Das Wichtigste was die Grünen geändert haben ist die Art wie die Politik gemacht wird. Mappus war zwar ein Grund warum die CDU dieses Land verlor, aber hat sich nicht wirklich von seinen Vorgängern unterschieden. Man hatte die Mehrheit und so hat man dann auch regiert. Zuhören oder gar Demokratisierung war eher ein Zeichen von Schwäche, so wie man es bei der CSU immer noch sieht- Ein gutes Beispiel ist die Bildungspolitik. Anstatt einfach linke Schulpolitik zu machen, hat man sich für einen Weg entschieden, die alte ideologische Debatte zu beenden und den Eltern einfach mehr Möglichkeiten geboten. Die Schularten die angenommen werden bleiben, die anderen verschwinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berliner Type 07.05.2018, 17:46
18. Fusion

Ich bin für eine Fusion von Grune und CDU, passt einfach vielleicht zur GDU mit dem Spiegel als Hausblatt.
Wo kann ich mir die Namensrechte sichern:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noworriesmate 07.05.2018, 17:47
19. Ich mag ihn nicht

Ich mag Herrn Kretschamen nicht mit seiner bräsigen Art, aber ich respektiere seine Politik. Jeder der in der Verantwortung steht wird spüren welcher Unterschied zwischen Opposition, (grünen) "Ideen" (Stichwort: Ein Tag in der Woche fleischfrei) und Entscheidung ob man denn linksrum oder rechtsrum läuft besteht. Ich möchte mal das Geheule hören, wenn die zahlreichen Arbeitsplätze im Ländle gefährdet sind, weil man ja das böse Auto abschaffen müsste. Der grüne Stuttgarter OB Kuhn ist so ein grünes Kaliber: gleichzeitig Parkplätze in der Stadt verteuern und die Nahverkehrspreise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4