Forum: Politik
Grüne in der Krise: Halbiert und schockiert
DPA

Die Grünen verdorren in ganzen Regionen. Nach dem Wahldebakel in Nordrhein-Westfalen verspricht die Bundespartei einen Neustart - doch vor radikalen Änderungen schreckt man offenbar zurück.

Seite 1 von 31
unixv 15.05.2017, 09:42
1. Grün? wozu?

Das kann z.B. Merkel mit ihrer CDU doch alles viel besser und will uns dabei auch nicht noch belehren! Als die Grünen an den Start gingen, da hatten sie eine Daseinsberechtigung, jetzt braucht diese " Spinner!" Grünen keiner mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zappa99 15.05.2017, 09:42
2. Einfache Lösung

Lernen von dort, wo sie erfolgreich sind. KGE mit ihren Kommentaren zur Einwanderungswelle war Gift. Naivität, Religiosität und Weltfremdheit sind keine Zugpferde in 2017.

PS: Das Foto spricht Bände.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 15.05.2017, 09:42
3. .

"Nach dem Wahldebakel in Nordrhein-Westfalen verspricht die Bundespartei einen Neustart - doch vor radikalen Änderungen schreckt man offenbar zurück."

Dann wäre ein Scheitern bei der Bundestagswahl vielleicht sehr heilsam. Ach, das wäre etwas ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mps58 15.05.2017, 09:43
4. Lehrer- und Belehrungsparteien

Es gibt mir neue Hoffnung für unser Land, dass die beiden Lehrer- und Belehrungsparteien eine krachende Niederlage eingefahren haben. Offensichtlich gibt es doch noch genügend Wähler die lieber selber über ihr Leben entscheiden wollen und die glauben, dass der Staat mit zusätzlichen Steuern eben keine Gerechtigkeit wird walten lassen, sondern unser Geld weiterhin ungeplant für ideologisch motivierte Projekte verschleudern wird. Wir brauchen mehr Kontrolle des Staates, nicht noch mehr Kontrolle und Gängelung durch den Staat. Solange das SPD und Grüne nicht begriffen haben, können sie mir gestohlen bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heikhen 15.05.2017, 09:44
5. 6% sind noch zu viel!

Eine Partei die nicht zur Lösung von Problemen bereit ist und nur mit Bevormundung und Belehrungen agiert hat in den Parlamenten nichts zu suchen. Ich hoffe auf deutlich kleiner 5% im September.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
think-twice! 15.05.2017, 09:44
6. Die Partei der Realitätsverweigerer

die einzige Kompetenz, die diese Partei jemals hatte, war im Umweltschutz. In allen anderen Politikfeldern hat sie versagt, und die Umweltpolitik vertritt sie nicht mehr. Sie ist nicht nur überflüssig geworden, sondern sogar schädlich. Jede Stimme für sie ist eine verlorene Stimme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.schmockbach 15.05.2017, 09:45
7. Neustart ist notwendig

Cem Özdemir erreicht die Wähler nicht. Zu abgehoben und volksfern.
Er sollte sofort zurück treten !
Dann besser Robert Habeck als neuen Spitzenkandidat.
Für die frömmelnde Frau KGE sind die gefalteten Hände oben auf dem Titelbild schon symbolisch :
" Es hilft nur noch beten ".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amb 15.05.2017, 09:46
8. sehr gut!

die grünen lösen sich auf und das ist gut so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elspaco 15.05.2017, 09:47
9. Klasse Kommentar!

Sie bringen es auf dem Punkt Frau Meiritz!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 31