Forum: Politik
Grüne Kampfansage an die FDP: Die Farbe der Freiheit
DPA

Die FDP ist aus dem Bundestag geflogen - jetzt werben die Grünen um das liberale Bürgertum. "Die Farbe der Freiheit ist Grün" heißt es in einem flügelübergreifenden Papier, das auf der Fraktionsklausur in Weimar für Diskussionen sorgen dürfte.

Seite 20 von 29
thema_verfehlt 08.01.2014, 12:13
190. optional

Nun da es keine Atomkraft mehr zu bekämpfen gibt, haben die grünen Khmer keine Themen mehr. Dagegen sein ist immer einfach, aber anständige Lösungen und Konzepte zu bieten ist schwer. Dazu braucht es eine realistische Einschätzung der Lage. Aber wo soll es bei denen auch herkommen, ohne jegliche Kompetenz. Siehe Energiewende, ich sag nur "eine Kugel Eis". Hoffen wir das die Grünen sich der FDP insofern annähern, das sie zukünftig das gleiche Wahlergebnis einfahren und ihre geistigen Untriebe aus unserer Gesellschaft schnellstmöglich wieder verschwinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
les.fleur.du.mal 08.01.2014, 12:14
191. Damit die Saftsäcke, die Sie gewählt haben . . .

Zitat von ohne_benutzername
Und sorgt dafür, das ihr auch weniger als 5% bekommt.
. . . nämlich CDU/CSU und SPD endlich mit 90% einer Voll-Diktatur näher kommen können?

Fleurs

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OskarVernon 08.01.2014, 12:14
192. Abwarten:

Zitat von Polylux
Gibts hier eigentlich irgendjemanden, der bereit ist, andere aus ihren Fehlern lernen zu lassen? Nein? Dachte ich mir.
Einstweilen ist das nicht mehr als ein Diskussionspapier und noch weit davon entfernt, Beschlusslage zu werden oder gar in Programme einzufließen. Bis dahin darf man an die Aussage von KGE kurz nach der Wahl erinnern, wonach die Grünen "nicht mehr den Eindruck erwecken dürfen, bevormunden zu wollen": Es geht also nur um den äußeren Eindruck - und keineswegs ums Bevormunden an sich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 08.01.2014, 12:16
193. Who's there

Zitat von les.fleur.du.mal
Eigentlich kotzt es mich an, hier dauernd die Grünen, die ich nicht gewählt habe und deren Spitzenleute ich nicht sonderlich mag, verteidigen zu müssen. Aber dieser Schwall von bornierter Dummheit und Uninformiertheit, der hier bisher von 90% der Foristen losgelassen wird, erinnert mich eher an ein Treffen von NPD-Anhängern der dümmsten Art (die intelligenteren sind nämlich teilweise tatsächlich sehr viel informierter als Sie) als an ein Forum für - und jetzt kommt wirklich der Lacher des Jahrzehnts - freiheits-interessierte Menschen.
Die Liste der umfänglichen Verbotsforderungen der letzten Jahre ist hier bereits umfänglich gepostet worden. Vielleicht informieren Sie sich mal. Da wird wirklich nichts ausgelassen, Comuterspiele, Limos, Nachtflüge, Motorroller, Heizpilze, Tempolimit, Plastiktüten, Glühlampen, etc.pp. Die flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit hochgiftigem Sondermüll (aka Energiesparlampen) wird von Jochen Flasbarth wider besseres Wissen immer noch verteidigt.

Die Borniertheit ist ganz offensichtlich auf Ihrer Seite, vielleicht ist es auch Blindheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bondurant 08.01.2014, 12:17
194.

Zitat von rennflosse
Wie wäre es wenn Sie uns die neue Liberalität der Grünen im Einzelnen erklären würden? Dass sie in der Vergangenheit diverse Verbote gefordert haben, ist eine Binsenweisheit und jedem bekannt. Hier nun Einzelbeispiele zu fordern, ist ein agitatorisches Ablenkungsmanöver.
Die Grünen machen sich im Grunde lächerlich, weil unglaubwürdig. Wenn man davon überzeugt ist, dass "die Menschheit" oder gar "der Planet" durch menschengemachte Emissionen von was auch immer in ihrer Existenz gefährdet sind und dem entgegengewirkt werden muss, kann man Zwangsmaßnahmen gar nicht ausschließen. Strafbewehrte Mülltrennungsge- und Glühbirnenverbote sind da nur der Anfang. Die neue "Liberalität" wird sicher darin bestehen, dass man mit der Hausgemeinschaft ganz demokratisch beschließen darf, wie man die staatlichen Vorgaben in diesen Bereichen noch übertreffen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 08.01.2014, 12:17
195. Blendung

Zitat von les.fleur.du.mal
Das bisschen Islam können Sie dafür ja wohl noch hinnehmen. Fleurs
Die ideologische Verblendung und der Hass der Grünen-Fans erinnert in der Tat an Islamisten. Ich hoffe, Sie lassen uns Grünen-Kritische wenigstens am Leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maburayu 08.01.2014, 12:19
196.

Zitat von immertreu
mit einmal googeln Schnäppchen-Verbot Sonntagsfahrverbot Motorrollerverbot Glühbirnenverbot.....
Und was ist nun von den Grünen?

Copy und paste kann ich auch, aber die Seite von der Sie das haben betont, will gegen "Gutmenschentums und Ökofaschismus" arbeiten. Also nichts wirklich seriöses.
Auf alle kann ich nicht eingehen, wahrscheinlich wissen Sie nicht mal was alle Schlagworte sollen.
- Sonntagsfahrverbot der LKWs soll weiterhin bestehen bleiben, aalso nichts was sich die Grünen ausgedacht habe.
- Computerspielverbot , hier bitte eine QUelle ich finda da nichts. Es gab mal eine Pressemitteilung über das Verbot von "Killerspielen".
- Verbot von verkaufsoffenen Sonntagen, das ist eher eine Sache für die SPD (Arbeitnehmerschutz) und die CDU (Kirche).
- Verbot von sogenannten „Super-Treibhausgasen“ in Klimageräten und Kühlschränken: Man beachte das sog. Das Verbot kam von der CDU bzw. der EU
-der Rest ist gebauso falsch, bzw lächerlich bei uns haben sich beispielsweise vor allem die Grünen für das Grillen in Parks eingesetzt, gegen die CDU, die das gar nicht gut findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 08.01.2014, 12:20
197. Glückwunsch

Zitat von les.fleur.du.mal
. . . im Gegensatz zu Ihnen die einzelnen Punkte in ihrem Umfang und ihrer Art kennt, weil er bereits informiert war und nicht irgendeine dämliche Google-Abfrage braucht, um so was teilweise verfälscht, publikumswirksam.....
Wenn Sie mit allen Verboten einverstanden sind, dann sind Sie ein perfekter Grünen-Wähler. Aber darum geht es hier nicht. Die Liste beweist hinreichend, dass die Grünen eine Verbots-Partei sind und das ist ALLES andere als liberal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claudiosoriano 08.01.2014, 12:21
198. Eine

Zitat von sysop
Die FDP ist aus dem Bundestag geflogen - jetzt werben die Grünen um das liberale Bürgertum. "Die Farbe der Freiheit ist Grün" heißt es in einem flügelübergreifenden Papier, das auf der Fraktionsklausur in Weimar für Diskussionen sorgen dürfte.
neue Verkaufslackierung, Blender! Hochgradig mitverantwortlich für die Agenda 2010-Kriege-Bevormundung-ESM-Agrarindustrie! In Hessen haben Sie endgültig bwiesen, das Ihnen Fleischtöpfe mehr bedeuten als Reformen, ein Lob da der SPD! Seit Mops Fischer, wurde Turschuh gegen Lackschuh eingetauscht, und gute Grüne wie z.B Jutta Ditfurt aus den Vorstand und Partei geekelt. NRW und BW werden an die CDU zurückfallen, den posetives ist aus diesen Bündnissen bisher ausgeblieben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krenz57 08.01.2014, 12:22
199. @derigel

das sind alles keine verbote , die meisten sachen sollten gar nicht in gesetzgebung geführt werden .die meisten anregungen sind völlig richtig , mir scheint die freiheit der meisten hier erschöpft sich in "freie fahrt , rasen für alle , fleischfressen bis zum abwinken " mit glühbirnen hat die grünen fast nichts zu tun , eu richtlinie , möchten sie genfood , gerne ihre kinder auch ? oelheizungen , mal überlegen warum , knappheit , waffenverbot , möchten sie us verhältnisse , fleischverbot ist eine empfehlung , stammzellen , setzen sie sich doch mit der kirche auseinander , nix grüne , noch fragen sie schlauberger ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 29