Forum: Politik
Grüne Medizinkritik: Achtung, Impf-Mobber!
DPA

Was treibt Menschen, die Impfungen für Sünde halten? Warum liegt das Zentrum der Impfkritik in Vierteln wie dem Prenzlauer Berg? Ein Blick in den Szene-Klassiker "Lassen Sie mich durch, ich bin Mutter" gibt Aufschluss.

Seite 18 von 49
querulant1892 03.03.2015, 18:22
170.

Zitat von kmussfeldt
6, setzen und bitte nachschulen. Reaktiev Stoffe haben die Eigenschaft sich zu weniger reaktiven Stoffen zu vereinigen, wenn es zu einer exothermischen Reaktion führt. Ein bischen weniger Reaktionismus würde dem einem oder anderem Teilnehmer gut tun. Es würde weniger exothermisch Gase freigesetzt.
Das mit dem Kochsalz war ironisch gemeint^^

Haben Sie den Psiram-Link gelesen?

Ich wollte dem dem Kochsalz-Vergleich zeigen, wie Absurd die Argumentation Tolzins ist.

Beitrag melden
Parvis 03.03.2015, 18:23
171.

Zitat von jeze
...In ganz Europa gab es aber nur ca. 25.000 gemeldete Masern-Erkrankungen pro Jahr, von denen nahezu alle gut verliefen....
Nur zur Info: Während der Conquista starben ein drittel der indigenen Bevölkerung Südamerikas an Masern.

P.S. Wieviel Menschen würden hier an Masern erkranken, gäbe es den Impfschutz nicht?

Beitrag melden
werwirddennwohl 03.03.2015, 18:23
172.

Es geht im Folgenden zwar um den Unsinn namens Homöopathie, aber die Beschreibung der halbgebildeten, esoterischen Wohlstandsklientel ist auf den Punkt.
"Wer ist es denn,der diesen Homöopathiequark nachfragt? Mütter sind es, gesunde Mütter von bagatellkranken Kindern. Diese ganzen verwöhnten Mittelstandstanten, die sich niemals die Mühe machen würden um in den Analen der "Geschichte der Medizin" mal nachzulesen, was es früher für echte Erkrankungen gab,deretwegen Kinder zum Arzt gebracht werden mussten. Diphterie und Pneumonie, Polio und Tuberculose... Das sind klingende Namen ! Und was kommt heute? Hüstelchen hier und Ohriwehli da... Diese selbstunsicheren Mütter tragen ihre Kids als Symptom ihrer Persönlichkeitsstörungen vor sich her. Und weil Angst das Motiv ist, nehmen sie aus Angst auch keine Medikamente, sondern Placebos." (aus:http://antischarlatan.blogspot.de/2010/07/homoopathie-ist-schwachsinn-in-zucker.html)
Das einzige was man diesen Menschen zugute halten kann ist, dass es von den sog. Impfgegnern gezielte Panikmache, natürlich beleglos, gibt. Mit ein wenig Information, etwas weniger Paranoia und dem Willen den Esoterikstuss beiseite zu schieben kann man aber auch darauf kommen das Impfungen zumeist sinnvoll sind. Das Motto ist ganz einfach: So viel wie nötig und so wenig wie möglich. Mein Kind ist mir zu wichtig um es zum Spielball esoterischer Idiotie zu machen.

Beitrag melden
müllers 03.03.2015, 18:24
173. Ihr religiöser...

Zitat von Karl10
Sehr geehrter Herr Fleischhauer, bitte löschen Sie diese Kolumne, setzten Sie ein Zeichen, dieses Thema ist jedem logischen Geiste unwürdig; es sei denn, Sie wären Vertreter der Pharmalobby. In diesem Fall empfehle ich ab nächsten Monat den Einstieg in die (Vögel-)Grippeschutzimpfungsdiskussion.
... Wahrheitsfuror zeigt sich u.a. darin, dass Sie es nicht im Ansatz für nötig befinden, noch zu argumentieren. Stattdessen führen Sie nur Logik und Würde als von jeglicher Nachweisbarkeit abholder, also narzisstisch besetzter Begriffe ein. Somit fügen Sie sich exakt in das Bild, das sich Fleischhauer von Ihnen und Ihresgleichen gemacht hat. Q.e.d -falls Sie wissen, was das bedeutet.

Beitrag melden
wiebitte??? 03.03.2015, 18:24
174. Blickwinkel

Ich arbeite im sozialen Bereich und durfte dadurch Kinder kennenlernen, die nicht geimpft wurden.
Sie erquicken sich bei bester Gesundheit. Einige sind heute in der Pubertät. Auch da noch.

Dann bin ich Menschen begegnet, denen es nach einer Impfung dreckiger als je zuvor. Sogar über Monate.

Und dann die interessantesten! Menschen die geimpft wurden und trotzdem erkrankt sind. Was sagt Herr Fleischhauer dazu? Die Ärzte stammelten auf einmal, man könne sich trotzdem infizieren. Vorher befürwortet in hoch gelobt.

Ich bin kein Anti-Impfer, habe aber was gegen die Pharma-Lobby!
(Wenn ich an die amerikanischen denke, stehen mir die Haare.
Fakt ist, Medikamente jeglicher Art, sind um Geld zu erwirtschaften.

Beitrag melden
stesch 03.03.2015, 18:24
175.

Zitat von twister-at
Die Eltern. So wie auch bei Beschneidung, bei Religion/Weltanschauung, bei Ohrlöchern im jungen Alter oder beim Weglasen bestimmter Medikamente, bei einer streng veganen Ernährung oder was auch immer. Innerhalb bestimmter Grenzen entscheiden die Eltern.
Beim (Nich-) Impfen werden die Grenzen überschritten!

Beitrag melden
loeweneule 03.03.2015, 18:25
176.

Zitat von Parvis
Vom Natrium im Salz ganz zu schweigen...
Ist das nicht böse Chemie? Das ist in meinem Himalaya-Salz (100 Gramm: 12 Euro, vom Yeti bepinkelt) bestimmt nicht drin.

Beitrag melden
aufmerksamer Leser 03.03.2015, 18:26
177. sehr gut!!!

Sehr gut getroffen! Einfach das Kindergeld streichen, wenn die U- (Vorsorgeuntersuchungen) nicht wahrgenommen werden. Damit muss jetzt endlich eine Impfpflicht eingeführt werden!

Beitrag melden
"Armenhaus" 03.03.2015, 18:26
178. Die Dummheit

Die Dummkeit ist ein Meister vom "Prenzlauer Berg",..-
mmhh- eigentlich ist zwischenzeitlich ganz Berlin davon
infiziert,..-sorry -keine Satire !! :( ..-

Beitrag melden
loeweneule 03.03.2015, 18:27
179.

Zitat von souslecieldeparis_
Impfen lassen sich nur die Schwachen... So einer viralen Herausforderung tritt man ganz unvoreingenommen mit seinem Immunsystem entgegentreten... dazu wurde es entwickelt und ständig geupgraded...
Frei nach der Devise. "Nur die Harten kommen in den Garten"?

Beitrag melden
Seite 18 von 49
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!