Forum: Politik
Grüne und SPD: Alte Liebe
AP

Jahrelang spotteten die Grünen über die darbenden Genossen - doch plötzlich spricht Parteichef Özdemir wieder von einer Koalition mit der aufgepumpten Schulz-SPD. Die schaut aber erst mal nur auf sich selbst.

Seite 14 von 14
002614 24.02.2017, 17:50
130. Wo sind die Grünen

Die Grünen wollen wieder links sein? - Bravo ! - Dann wollen sie weiter in den Kommunizierenden Röhren bleiben, in denen sich die SPD, Die Linke und die Grünen seit langem befinden und deshalb gemeinsam keine Stimmenzuwächse haben. Schultz wird ein paar Nichtwähler mobilisieren - aber sonst zieht er doch eher von den Grünen und den Linken Stimmen ab - vielleicht noch ein paar von der AfD - allein wegen Hartz-4.

Warum kümmert sich die Partei der Grünen so unbedingt um Soziale Themen? Wo das doch schon die zwei anderen Parteien tun ! - Sollten sie nicht lieber mit Umweltpolitik und großen Ideen für ein ökologisches Europa kämpfen wie sie es ganz am Anfang mit "Atomkraft nein danke" taten? - Sie überlassen alle Themen der CDU: Atomausstieg, Tierschutz, Plastiktüten-Problem usw. - das wird alles so nebenbei von der CDU beschlossen, ohne Mitwirkung der Grünen in einer Koalition. - Die "aber wir sind dagegen"-Äußerungen und "das reicht bei Weitem nicht aus" aus der Opposition - ist doch armselig ! Und dann die Vorschläge wie den "Veggi-Day" und die "Gener-Toiletten" - Mein Gott !!! - Wer soll da denn Grün wählen? Und warum?

Beitrag melden
002614 24.02.2017, 18:27
131. Naja,

Zitat von germ
Kommunisten fressen schon lange keine kleinen Kinder mehr (BILD-Zitat). Und Kommunisten wie zu Stalins Zeiten gibt es auch nicht mehr - zumindest nicht in Deutschland oder Europa. Kommunisten denken inzwischen viel moderner und fortschrittlicher als ihr ewig gestrigen Konservativen. Also kommen Sie wieder runter und hören Sie mit den billigen Diffamierungen auf - echt langweilig und lächerlich. Wenn der Kommunismus so schön ist wie Frau Wagenknecht und Frau Kipping, dann her damit! ;-)
wenn es bei Ihnen um Schönheit geht - zugegeben, da haben sie die Nase vorn. Aber wo ist denn der große fortschrittliche Gesellschaftsentwurf der "Kommunisten", wenn der Marxismus/Leninismus/Stalinismus nichts mehr gilt ?

Für die beiden Damen könnte man in Talkshows auch Sprechpuppen hinsetzen, die immer dieselben Sprüche machen. Wie arm/prekär doch die Leute in Deutschland sind - und dass man es den Reichen wegnehmen muss - und dass mindestens die Banken verstaatlicht werden müssen - und dass natürlich Schulden etwas sind, was man einfach nicht zurückzahlt, denn die "Reichen" haben ja sowieso viel zu viel. -

Es zeugt von politischer Reife in Deutschland, dass man so leicht nicht seine Wählerstimme verpulvert.

Beitrag melden
tomlex27 22.03.2017, 17:10
132. Wohl verzockt, Özdemir!

Was ist der Unterschied zwischen Tarik al Wazir und Cem Özdemir?

Al Wazir ist symphatisch und trotz seines sperrigen Namens würde man nie auf die Idee kommen, er sei kein Deutscher- es ist einfach kein Thema für ihn, weil es kein Thema ist. Er muss sich nicht erklären.
Özdemir eher weniger symphatisch, ist da ganz anders unterwegs und plustert seine Herkunft ständig auf. Warum macht es das nur und stellt es so heraus? Denkt er, wir Deutschen sind dumm?
Integration ist dann gelungen wenn der Name des anderen scheißegal ist. Bei Özdemir ist das leider nicht so.

Die Grünen haben momentan einfach kein Personal. Frau Göring- Eckardt ist nicht von dieser Welt, möchte diese aber repräsentieren kommt aber aus dem abgeschlossenen Kirchenmuff nicht raus. Allein schon die Forderungen...
Gesellschaftlich ist den Grünen ebenso das Taktgefühl abhanden gekommen. Man kann es mutig finden in Zeiten wie diesen, wo sich deutsche Bürger durch eine vorallem muslimisch geprägte Migranten sehr unwohl fühlen, jemanden wie Cem Özdemir zum Spitzenkandidaten zu berufen, oder man nennt es einfach dumm und taktlos.
Die eine freut sich auf die Buntheit der Republik ohne auch nur einen der zahlreichen no go- Areas zu kennen, ohne jegliche Empathie für die dort lebenden Menschen, und weiß anscheinend auch überhaupt nicht was in den Schulen los ist, der andere navigiert ziellos zwischen CDU und SPD und beide machen weiter Bevormundungspolitik.

Die Grünen sind derzeit völlig überflüssig. Sie haben keine Themen, ständig möchten erfinden sie was um anderen einen anderen Lebensstil beizubiegen, außerdem sind sie in der Abwesenheit der FDP zu einem Kristalisationspunkt für deren Wähler geworden. Dann doch lieber die FDP, die haben wenigstens einen Vorsitzenden der mal auf die Kacke haut. Wenn Frau G-E auf einmal meint sagen zu müssen, dass straffällig gewordene Asylbewerber die volle Härte des Gesetzes treffen soll, dann glaube ich Ihr kein Wort und denke, die Welt der Politik ist bunt und ich freu mich drauf.

Beitrag melden
mostly_harmless 22.03.2017, 17:17
133.

Zitat von Klapperschlange
Frau Wagenknecht? Her mit ihr. Aber ihre Gedanken über Verstaatlichungen, Enteignungen, Steueränderungen u. a. passen nicht in die heutige Zeit und in diesen Wohlstandsstaat. [...]
Können sie mit irgend etwas belegen, das Frau Wagenknecht die Ansichten hat, die Sie ihr unterstellen? Oder war das gerade - niveautechnisch - ein Ausflug in die BILD-Zeitung?

Beitrag melden
mostly_harmless 22.03.2017, 17:23
134.

Zitat von .patou
Sie rechnen bei einer Regierungsbeteiligung der LINKEN mit der Möglichkeit eines politisch motivierten Massenmords in der Dimension der stalinistischen Säuberungen? Werden in Thüringen Menschen mit oppositionellem Background vermisst?
In Thüringen wurden seit der "Machtübernahme" der Linken u.a. die Wiedereinfühung der DDR-Mark erwzungen, Bananen verboten und Klopapier rationiert. Und wie man hört, verschwinden dort über nacht immer wieder Daimler und BMW. Stattdessen stehen da morgens Trabbis. Tststs, sowas weiss man doch ...

Beitrag melden
Seite 14 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!