Forum: Politik
Grüne zu Terrorgefahr: Göring-Eckardt will Identität von Asylsuchenden nachträglich p
DPA

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt fordert, dass islamistische Gefährder besser überwacht werden. Für Asylsuchende solle es zudem eine rückwirkende Identitätsprüfung geben, sagte sie der "Welt".

Seite 1 von 8
shotaro_kaneda 08.01.2017, 16:43
1.

Das Problem ist das Wort "nachträglich". Als z.B. die CSU Transitzonen forderte um eben genau dies zu tun: Identität prüfen und nicht eher ins Land lassen (wie bei jeder normalen Einreise in ein Land), bis die Identität geklärt ist, wurde Herr Seehofer neben Frau Petry zum größten Rechtspopulisten erklärt. Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen und die Grünen machen eine Rolle rückwärts und wissen vor lauter Verzweiflung nicht, was sie fordern und was lassen sollen. Das inzwischen Tausende untergetaucht sind und ihren Lebensunterhalt wie auch immer anders "verdienen" und eben nicht mehr nachträglich "kontrolliert" werden können ist ihr hoffentlich klar. Und das die, die mit bis zu 14. Identitäten, in einem Jahr 45000 Euro abgegriffen haben ( laut Staatsanwaltschaft in Bamberg) und der Staat dieses Geld nie wieder sieht (da untergetaucht) ist hoffentlich der Frau auch klar. Mal schauen, was noch alles nötig ist, ehe der erste Politiker außerhalb der AfD von Staatsversagen spricht und Frau Merkel dafür die Verantwortung übernimmt.

Beitrag melden
1966logan 08.01.2017, 16:45
2. Das so ein Vorschlag

ausgerechnet von Frau KGE kommt, hat mir fast die Sprache verschlagen. In meinen Augen ist diese 180 Grad Wende sowas von unseriös und unglaubwürdig, dass ich erst mal schlucken musste. Das ist ein Spiegelbild der deutschen Politik und seiner "Akteure" im Wahljahr 2017. Die Zurückhaltung der AfD spricht Bände.

Beitrag melden
Fuscipes 08.01.2017, 16:45
3.

"Bei denen, wo es Lücken und Unklarheiten gab, bin ich sehr dafür, nachträgliche Identitätskontrollen vorzunehmen.", das klingt ausgesprochen vernünftig, mich wundert das da noch keiner vorher drauf gekommen ist.

Beitrag melden
and777 08.01.2017, 16:49
4. Steht die Wahl doch schon vor der Tür...

und sind die grünen so verzweifelt? Da blockieren sie sicherheitspolitisch aber auch alles, was man blockieren kann in 4 Jahren, um sich dann ein paar Wochen vor der Wahl mit Alibis wichtig zu machen,

Beitrag melden
Senf-Dazugeberin 08.01.2017, 16:52
5. Frau Göring-Eckardt, hören Sie auf, Abschiebungen zu blockieren

und setzen Sie sich für eine Obergrenze = 0 ein. Und mit ganz viel Glück ist das Sicherheitsempfinden schon in 15-20 Jahren wieder etwas gestiegen.

Beitrag melden
mikechumberlain 08.01.2017, 16:54
6.

Diese Göring-Eckardt ist sowas von falsch und verlogen. Madame macht plötzlich einen Schwenk nach rechts.
„Wir kriegen jetzt plötzlich Menschen geschenkt.“
Jetzt will sie also die Geschenke mit mehr Polizei und Kameras überwachen und überprüfen.
Mich gruselt es immer mehr über diese Machterhaltungssüchtigen Politiker. Die würden auch die Großmutter verkaufen um weiter am Trog fressen zu können.

Beitrag melden
räbbi 08.01.2017, 16:54
7.

Lass gut sein Katrin. Wir wissen warum und wie's gemeint ist, danke.

Beitrag melden
Rechtschreibkorrektur 08.01.2017, 16:55
8. Ist sie nicht süß?

Hat sie die Adressen von den zig tausenden die seit September 2015 nach D gekommen sind und irgendwo in D bei Verwandten oder Bekannten untergekommen sind und nicht registriert wurden?

Beitrag melden
rainerseiferth 08.01.2017, 16:58
9. Im Ernst?

Man reibt sich verwundert die Augen. Hat das wirklich und allen Ernstes eine grüne Repräsentantin so gesagt? Die Bundesgrünen wollen doch nicht am Ende so etwas wie erwachsen werden? Und sogar im Innenresort Verantwortung übernehmen? Oder ist das alles nur Wahlkampfgeschwätz, ein Versuch, die Scharte auswetzen, die Frau Peter kürzlich gerissen hat?

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!