Forum: Politik
Grünen-Antrag für Parteitag: Versöhnen statt spalten
DPA

Seit Wochen streiten Vertreter von Bund und Ländern bei den Grünen. Auf dem Bundesparteitag soll jetzt ein Antrag für Frieden sorgen. Prominente Vertreter unterschiedlicher Lager wie Jürgen Trittin und Boris Palmer unterstützen das Versöhnungspapier.

Seite 2 von 3
warndtbewohner 28.10.2014, 18:43
10. Nun

der eine will sich an die SPD ranschmeissen, der andere an die CDU.... sonst nix!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaerry 28.10.2014, 18:53
11. Erst wie die Kesselflicker,

dann ein Papier unterschreiben und alles ist gut. Die Grünen sind ein Sauhaufen der immer noch Gefahr läuft von den Trittins und den Roths gekidnapt zu werden. Wenn die Grünen eine Zukunft haben wollen müssen sie sich von den alten Plagegeistern befreien. Free the Greens!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jasper Fetherstone 28.10.2014, 18:53
12. Hochsensibel

Zitat von Humboldt
da sind sie wieder, die immer gleichen Grünen-Basher mit den immergleichen steriotypen Phrasen, warum Bündnis90/Die Grünen angeblich kurz vor dem Ende stehen, Nolte hin oder her! Inhaltlich Auseinandersetzung dieser Foristen findet nicht statt, wahrscheinlich aus Ermangelung politischer Tiefe des eigenen Intellekt, Stattdess geradezu zwanghafte Hassergüsse über diese Partei, was jeden Psychoanalytiker mit der Zunge schnalzen läßt!
Trotz intensiven Lesens habe ich aus den Beiträgen 1-6 keinen Hass heraus lesen können. Wo ist derselbe also zu finden? Oder liegen die Nerven angesichts des grünen Absturzes blank? Oder ist der Jammerreflex auf "hochsensibel" eingestellt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
60hotte 28.10.2014, 19:08
13. Erschütternd

Es ist erschüttern, mit welcher Hartnäckigkeit sich sachlich völlig inkompetente Vorurteile über die Kernideale der Grünen in den Köpfen der Kommentatoren halten. Nicht die Grünen sind am Ende ihrer Zeit, sondern die unerträglichen Flachdenker in diesem Forum! Nicht ein einziger sachlich auch nur akzeptabler Beitrag! Ich bin zutiefst erschüttert über so viel konzentrierten politischen Unverstand und Faktenklitterung.
PS Das ist kein Beitrag über die Partei "Die Grünen"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jasper Fetherstone 28.10.2014, 19:14
14. Menschlich

Zitat von warndtbewohner
der eine will sich an die SPD ranschmeissen, der andere an die CDU.... sonst nix!
Natürlich auch an die CDU. Da werden die Schw.... derer gelutscht, die früher als Todfeinde galten - nur um nochmal (ein letztes Mal?) an den Futtertrog zu kommen. Ist nur menschlich :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gantern 28.10.2014, 19:29
15. Grünen-Dämmerung

Ein Papier mit dem Wunsch der Wiedervereinigung, das egal ob Realo, Sponti oder nach-allen-Seiten-offene-Partei-Karrieristen unterschreiben können, ist sicher für die Grünen intern eine nette Spielwiese. Dem potentiellen Wähler bietet es aber keine neuen Erkenntnisse, warum diese Gruppierung weiterhin zu seinen Favoriten gehören sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jasper Fetherstone 28.10.2014, 19:44
16. Nachhaltiger Schaden

Zitat von 60hotte
Es ist erschüttern, mit welcher Hartnäckigkeit sich sachlich völlig inkompetente Vorurteile über die Kernideale der Grünen in den Köpfen der Kommentatoren halten. Nicht die Grünen sind am Ende ihrer Zeit, sondern die unerträglichen Flachdenker in diesem Forum! Nicht ein einziger sachlich auch nur akzeptabler Beitrag! Ich bin zutiefst erschüttert über so viel konzentrierten politischen Unverstand und Faktenklitterung.
Was ist mit all den Bürgern, die darüber erschüttert sein sollten, welchen nachhaltigen und irreparablen Schaden die Grünen unserem Land seit Jahrzehnten zufügen?
Vom grünen Votum für den Einsatz der Bundeswehr - inklusive anschließendem Desaster - in Afghanistan möchte ich erst gar nicht anfangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zorin 28.10.2014, 20:32
17. Die

Grünen sind für einen Grünen seit Fischer nicht mehr wählbar. Versöhnung kann nur noch mit neoliberalen und altnazis stattfinden. Ökologisch und friedestechnisch gibt es längst besseres und glaubhafteres als die Grünen. Nur noch Opportunisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egoneiermann 28.10.2014, 20:33
18.

Zitat von glen13
Die Grünen haben keine Antwort auf Migrationsprobleme, Salafistenterror, Kriegsnotwendigkeiten. Das ist Ihr großer Nachteil. Mit Friede, Freude, Eierkuchen lassen sich unsere Probleme leider nicht mehr lösen. Wir sind nicht mehr isoliert im seligen Tika Taka - Land, sondern haben die Gewalt spürbar nahe bei uns. Und die Grünen schweben noch im Friedenshimmel.
Das Forum ist voll von negativen Meinungen über die Grünen und leider nur wenig Ahnung über die Partei.
Eine Kriegsnotwenigkeit mögen nur Sie sehen, die Grünen war aber die Partei, die wohl am wenigsten pazifitisch war in den letzten Jahren. Sie habe scheinbar sich seit den 80er Jahren kaum mit der Partei auseinander gesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soxx 28.10.2014, 20:37
19. abschaffen...

Grünen, für unser Land ist ist diese Partei = Pest

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3