Forum: Politik
Grünen-Chefin Simone Peter: "Ich hätte abwarten sollen"
DPA

Grünen-Chefin Simone Peter wird nach Aussagen zum Kölner Silvestereinsatz heftig kritisiert - jetzt räumt sie Fehler ein. Die Debatte um ihre Person empfindet sie als "diffamierend und verletzend".

Seite 1 von 19
gatsue 03.01.2017, 18:25
1. So,so

Sie ist jetzt also das Opfer. Interessant. Als Politikerin sollte sie nicht so viel empfinden, sondern mehr nachdenken, sonst ist sie auf dem gleichen Niveau wie von Storch.

Beitrag melden
onkelreri 03.01.2017, 18:29
2.

Die Debatte um die eigene Person empfindet man als diffamierend und verletzend. Aber anderen gegenüber natürlich politisch korrekt! Wie sagte mein Lehrmeister immer: Vor Inbetriebnahme des Mundwerks, Gehirn einschalten!

Beitrag melden
rainerseiferth 03.01.2017, 18:34
3. So sind sie halt

...unsere Links-Grünen. Eisenhart im austeilen, windelweich wenn es ums einstecken geht. Meine letzte Reserven Grünsympathie schwinden dahin. Ich wandere langsam aber sicher zur FDP.

Beitrag melden
shardan 03.01.2017, 18:34
4. Danke für das Interview

Damit sind die Grünen für die BTW bei mir gestrichen.

Beitrag melden
freddygrant 03.01.2017, 18:34
5. Ihr Problem war und ist ...

... dass Frau Peter meint sie kann alles herausposaunen und alle laufen ihr dann hinterher.
Leider schief gegangen! Es gibt aber noch mehr Leutchen bei den GRÜNEN, die der Meinung
sind, dass sie alleine im Besitz der "Weissheit und Wahrheit" sind - ganz exponiert z. B.
diese Supergrüne Frau Claudia Roth.

Beitrag melden
opa klaus 03.01.2017, 18:34
6. Nichts gelernt?

Die Kölner Polizei benutzt "Nafti" so wie alle Menschen BMW statt Bayrische Motorenwerke.
Frau Peter, beim Bund, das war 1959, habe ich bei der Funkausbildung einen Satz für das Leben gelernt:
Denken, drücken(die Sendetaste), sprechen.
Alles klar?
Die Entscheidung, welche Partei ich nicht wähle, haben Sie mir einfacher gemacht!

Beitrag melden
curiosus_ 03.01.2017, 18:34
7. Und?

Zitat von Simone Peter
Ich wünsche mir, dass Abkürzungen wie "Nafri", intern wie extern, aus dem Sprachgebrauch verschwinden.
Dann werden sie eben als Nordafrikaner bezeichnet. Oder Maghrebiner. Was soll das ändern?

Beitrag melden
apetri1 03.01.2017, 18:35
8. wie bitte?

war Peter's übereilter Vorwurf an dir Polizei etwa nicht verletzend? Merke: wie es in den Wald schreit.... Gerade eine Grüne sollt es sich angelegen sein lassen, gleich Maßstäbe auch an andere anzulegen.

Beitrag melden
licorne 03.01.2017, 18:35
9. Eigentor

Wie kann man so wenig die Meinung der Bürger kennen und sich unnötig so unbeliebt machen? Das wird der Partei schaden.

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!