Forum: Politik
Grünen-Kampagne: Froschoptik gegen die Kanzlerin
DPA

Weg mit dem alten Logo, leicht verzerrte Gesichter, einfache Slogans: So wollen die Grünen im Wahlkampf gegen Angela Merkel punkten. Der aus ihrer Sicht beliebigen Politik der Kanzlerin will man Inhalte entgegensetzen.

Seite 3 von 5
hj.binder@t-online.de 03.07.2013, 17:06
20. Ein Wort ...

an "feurig": Schon richtig; "Mehr Staat - weniger Freiheit".
Es fehlt noch die Erläuterung: Weniger Freiheit für Steuerkriminelle, Waffen-, Drogen und Menschenhändler, Lohnbetrüger und korrupte Verwaltung und (Neo-)Nazis samt heimlichen und unheimlichen Unterstützung in Gesellschaft und Justiz.
So wird ein Schuh draus !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 03.07.2013, 17:07
21.

Zitat von Willi Wacker
die Grünen selber betonen aber diesen Abspekt gerade nicht! Weil er der Faktenprüfung nicht standhält, oder?
Doch, tatsächlich hält er der Faktenprüfung stand, wie etwa der Faktencheck des ZDF oder das Faktometer der Zeit zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
An-On 03.07.2013, 17:11
22. "Eure Schulden will ich nicht"

Sind die Gruenen jetzt doch gegen Euro-Bonds und Vergemeinschaftung der Schulden der Club-Med-Staaten? Das waer ja ganz was neues...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silverdolphin 03.07.2013, 17:11
23. Wechsel des Logos zeigt Wechsel des Inhaltes an:

Marcel Lefebvre, erzreaktionärer Bischof sagte dazu:" Wer die Form ändert, ändert auch den Inhalt..."
Und wo er recht hat, hat er recht. Mit dem Wechsel des Erkennungszeichens (Logo) wird eine neue "Firma" aufgemacht. Und diese muss sich ihre Kunden erst mühsam suchen! Aber das muss der beratungsresitente und über den Wolken fliegende Trittin erst noch nach der Wahl verinnerlichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yovanka 03.07.2013, 17:12
24.

Zitat von sysop
Weg mit dem alten Logo, leicht verzerrte Gesichter, einfache Slogans: So wollen die Grünen im Wahlkampf gegen Angela Merkel punkten. Der aus ihrer Sicht beliebigen Politik der Kanzlerin will man Inhalte entgegensetzen.
"Eure grünen Schulden, Steuererhöhungen, Lohn-Dumping, Beamten-Gottesstaat und Gutmenschen-Faschismus will ich nicht. Und Du?"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000212679 03.07.2013, 17:15
25. optional

Flaschenpfand Trittin und die Hartz 4 Tusse was will man da erwarten....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verinet 03.07.2013, 17:16
26. Totalversagen

Zitat von spon-facebook-10000192849
...da muss das Stimmvieh zuviel nachdenken. Besser: Die gerade laufende Kampagne mit den Totalversagern unserer Regierung und den dazu passenden Beispielen...
ROT/GRÜN würde beweisen : es geht noch schlechter...zum Glück kommt es nicht soweit

Beitrag melden Antworten / Zitieren
General_Turgidson 03.07.2013, 17:49
27. Meldung des TAGES!!

Zitat von sysop
"Wir können Menschen respektieren, die eine andere Meinung haben", sagte Spitzenkandidat Jürgen Trittin bei der Vorstellung der Kampagne in einem Kreuzberger Loft"
Da bahnt sich ja eine Sensation sondergleichen an, aber sie wird ignoriert zugunsten dieses Logos in einer Farbe, die mir die Retina veräzt.

Jürgen Trittin respektiert andere Meinungen !!!!
Meint er das so richtig ohne empörtes Wecken des PC-Monsters und Einsatz "kreativer" Antifa-Rollkommandos ?

Zu welchen Themen respektiert er seit neuestem denn Abweichungen?

- EEG-Subventionen?
- €-Rettung?
- Zuwanderung?
- Juchtenkäfer ?

Ich hoffe wir erfahren bald mehr über diese radikal neue Art grüner Politik.
Und darüber, wie Herr Trittin Frau Roth diese neue Linie beibiegen will !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
judasmüller 03.07.2013, 17:53
28. Der größte Trumpf der Grünen...

... ist aber die Tatsache, dass in Deutschland zur Zeit tatsächlich die Alternativen ausgehen. Wir können eh nur das kleinere Übel wählen, und bei den Grünen tut man wenigstens noch etwas für die Umwelt dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kjartan75 03.07.2013, 17:54
29.

Zitat von verinet
ROT/GRÜN würde beweisen : es geht noch schlechter...zum Glück kommt es nicht soweit
Ach wirklich? Stimmt, Agenda 2010 war ja Teufelswerk und die geringere AL-Quote ist wirklich sehr schlimm...Sie haben eine kuriose Sichtweise. Im Bereich Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik hat Schwarz-Gelb gar nichts vorzuweisen...aber das ist für Sie wahrscheinlich gar nicht schlimm, sondern Sie belohnen lieber Nichtstun. Ich finde Sie und Ihre Einstellung sehr seltsam, um nicht zu sagen, asozial.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5