Forum: Politik
Grünen-Parteitag in Berlin: Hallo, wir sind auch noch da
DPA

Sie tanzten, schwitzten, rangen um Beschlüsse - und motivierten sich gegenseitig: Die Grünen wollen mit Forderungen zu Kohlekraft, Supermärkten und der Ehe für Alle in den Wahlkampf ziehen. Einiges ist überraschend.

Seite 13 von 13
INGXXL 18.06.2017, 11:43
120. 116#

Schwerpunkt der Grünen ist der Umwelt und Klimaschutz um die Niedriglöhner kümmert sich die Linke. Wir haben voraussichtlich 6 Parteien im BT da braucht sich nicht jede um alle Wähler bemühen

Beitrag melden
kuac 18.06.2017, 11:47
121.

Zitat von mazzeltov
Das ist eine sehr unpräzise Fragestellung. Die Befürwortung eines bedingungslosen Grundeinkommens dürfte für ausnahmslos alle in erster Linie davon abhängen, wie (und durch wen) es finanziert werden soll, oder glauben Sie nicht?
Richtig. Die Grünen könnten auch wie die Linken, nur grosse Froderungen stellen, aber nie in die Verlegenheit geraten, sie umzusetzen. Damit wäre auch nichts gewonnen. Die einzige, die von solchen Forderungen der anderen profitieren, ist die CDU. Und somit bleibt die grosse Koalition erhalten.

Beitrag melden
shotaro_kaneda 18.06.2017, 12:23
122. @ KlausMeucht #116

Ich möchte nur darauf hinweisen, dass Agrarförderung/Subvention, zumindest was die Direktzahlungen angeht, europaweit identisch ist. Und selbst die USA subventionieren ihre Landwirtschaft. Diese gibt es also nicht nur in D. Ansonsten bin ich vollkommen ihrer Meinung.

Beitrag melden
Putenbuch 18.06.2017, 12:28
123.

Zitat von Paul Ka
Haben die Grünen keine Berater oder sind sie beratungsresistent ? Es ist so: Mit Klimaschutz und Ehe für alle gewinnt man keine Wahlen, weil es sich hier für die große Masse der Wählerinnen und Wähler wohl nur um ein Randthema handelt und alles viel zu abstrakt daherkommt. Dagegen liegen die ...
Einfach mal den 10-Punkte-Plan lesen.

Und übrigens: welche Punkte hat denn die CDU bisher vorgebracht?

Und vielleicht fragen wir uns mal, warum die CDU wichtige Themen nicht in den Mittelpunkt rückt und verständlicher macht, damit der Bürger die Wichtigkeit dieser angeblich so "abstrakten" Themen erkennen kann, hm?

Beitrag melden
Putenbuch 18.06.2017, 12:35
124.

Zitat von KlausMeucht
Der Staat subventioniert Lebensmittel mit der Begründung dass auch Niedriglohnempfänger und Arbeitslose diese sich leisten können. Dies fördert Monokulturen und Agrarkonzerne. Der kleine landwirtschaftliche Betrieb ist nicht mehr wirtschaftlich. In Deutschland sind die Lebensmittel im Vergleich zum Ausland sehr billig. In meinen Augen zu billig. Qualität gibt es nicht kostenlos. .... Eine artgerechtere Landwirtschaft würde Lebensmittel verteuern, aber Arbeitsplätze schaffen. In Ökologie und soziale Gerechtigkeit sehe ich keinen Widerspruch.
Die Lebensmittel sind ja da, sie werden nur weggeworfen...

In D landen 40% der hergestellten Lebensmittel im Müll. Teilweise landen diese direkt nach der Ernte direkt dort, weil sie nicht irgendwelchen widersinnigen äußeren Normen entsprechen.

Beitrag melden
paula_f 18.06.2017, 12:57
125. allein der Glaube fehlt

auch wenn sich Özdemir in Rage redet - es fehlte in der Vergangenheit an konkreter Umsetzung. Die Grünen konzentrieren sich nicht auf relevante Themen - im Gegenteil - eine Ehe für alle, als unabwendbare Voraussetzung für jegliche Zusammenarbeit ist gleichzeitig das AUS für wichtige Themen wie Umweltschutz, Energiewende, weniger Macht für internationale Konzerne wie Monsanto, keine Privatisierung von öffentlichen Einrichtungen zur Nutzung durch Konzerne und Ausbeutung der Bürger (Grundgesetzänderung damit die Allianz mit Autobahnen 8% erwirtschaftet), Bildung für alle, oder keine Privatisierung der öffentlichen Vorsorge wie etwa Trinkwasser. relevante Themen sind bei dieser personellen Besetzung der Grünen leider nicht mehr zu identifizieren, gewählt wird immer das Personal - und diesmal eben nicht.

Beitrag melden
thoms1957 18.06.2017, 12:57
126. Wer mit jedem koaliert setzt nichts um.

Koalitionsaussagen sind für die Glauwürdigkeit einer Partei unvermeidlich Was nützt mir zur Orientierung das grüne Parteiprogramm z. B. zur Rente, zum Steuersystem, zur Massentierhaltung, zur Verkehrswende? Was davon wird sich mit der neoliberalen FDP, den Maut-Helden der CSU oder den Schwarze-Null-Fetischisten der CDU davon umsetzen lassen. Mal kurz überlegen... genau: Nix. Dann kann ich mir das genaue Lesen Eures Programm auch sparen.

Beitrag melden
C-Hochwald 18.06.2017, 13:00
127. Das letzte Aufgebot

Kernthemen der Grünen als Kontrast zu Donald Trump. Eines so extrem und unrealistisch wie das andere. Wer innerhalb 4 Jahren die elektrische Grundlastvwrsorgung, geliefert von 20 Kohlekraftwerken, stilllegen will, und bis 2030 komplett auf Regenerativenergie umstellen will, der muss auch die technologischen Alternativen bereitstellen. Denn im Falle der Regierungsbeteiligung wären die Grünen auch für die Alternativen in der Bringschuld. Schließlich kann eine Regierungpartei der Industrie und der Öffentlichkeit nicht einfach so die Versorgungssicherheit entziehen.
Aber gerade da zeigt sich das Dilemma der Grünen:

Windkraftgegner in den eigenen Reihen
Dito gegen den notwendigen Bau der Stromtrassen
Gegnerschaft beim Thema Pumpspeicherwerke
Um nur mal drei wesentliche Blockadethemen innerhalb der Grünen Partei und Wählerschaft zu nennen, die dem Wahlprogramm entgegenstehen. Alles sehr widersprüchlich in sich.

So wie die Wähler dieser Partei auch. Mit dem Thema Windenergie sind die Grünen 2012 in die Rheinland Pfälzische Regierung gewählt worden. Später haben eben ihre Wähler gegen die Errichtung der Windanlagen Bürgerinitiativen gegründet, weil sie von der Optik de Anlagen enttäuscht waren, und haben das auch so noch in TV Interviews bekundet.

Ja hallo!!! Ein großes Kohlekraftwerk produziert dauerhaft 1000MWh. Selbst wenn ständig genug Wind wehen würde, bräuchte man als Ersatz 1000 Windräder a 1MWh. Das wären bei 20 stillzulegenden Kraftwerken 20000 Windräder als Ersatz. Da uns der Wind aber nur mit einer bestimmten Präsenz beglückt, ist das leider alles Theorie. So ist ja auch die Strategie der Offshore WindpArks zu erklären, da vor den Küsten der Verfügbarkeitsfaktor für Wind höher ist. Und dann kommen die Stromtrassen mit in das Großprojekt Energiewende. Und somit die nächsten Blokaden, auch wieder sehr oft und gerne von Grünen Wählern.

Mein Fazit:

Mit dieser Partei und deren Wählern wird das nichts. Ich erhoffe mir von dieser Debatte, dass noch viele Wähler rechtzeitig erkennen, welche illusorischen Forderungen im Wahlprogramm de Grünen stehen. Die Basis der Energiewende liegt beim Volk, nicht bei den Parteien. Für regenerativ erzeugten Strom müssen wir eben bereit für sichtbare Veränderungen sein. In Sichtweite meiner Wohnung wurden in den letzten Jahren 20 Windräder errichtet, was ich ausdrücklich begrüße. Es wären noch mehr, hätte es nicht wegen einer Rotmilanpopulation eine Bürgerinitiative gegeben. Dem Rotmilanpaar geht es übrigens trotz der vielen Windräder um mein Haus gut. Ich darf sie jeden Tag am Himmel beobachten.

Beitrag melden
hei-nun 18.06.2017, 13:03
128. Gute Themen der Grünen

Zitat von taglöhner
Bei keinem Parteitag habe ich ein ähnlich flammendes und bejubeltes Bekenntnis zu EU und Euro gesehen wie gestern in der Rede von Cem Özdemir. Es ist gut, dass es wieder eine Bewegung gibt, die auf die Tube drückt. Angenehm überrascht bin ich davon, dass, dass die geäußerten Schmähungen hier im Forum ganz überwiegend platt und argumentfrei daherkommen.
Mir ging es genauso, denn die meisten Themen der Grünen hatten Sinn und Verstand, sodass ich überlege, erstmals die Grünen zu wählen. Es kann sicher nichts schaden, wenn CDU/CSU und auch FDP sich mit diesen Themen bei "Jamaica" beschäftigen müssen. Echte Argumente bei den grünen Hass-Kommentaren hier im Forum habe ich so wenig gefunden wie bei Trump - muss ich mehr sagen ?

Beitrag melden
walldemort 18.06.2017, 13:36
129. Immerhin konkret

Anders als von den Grünen gibt es von der CDU/CSU bisher keinerlei konkrete Konzepte oder Pläne. Nur dass uns Merkel und Seehofer und ihr Dauerstreit erhalten bleiben, ist sicher. Wem das als 'Programm' reicht, soll ruhig das Pfarrerstochter-Überraschungsei wählen. Ich tu's nicht.

Beitrag melden
Seite 13 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!