Forum: Politik
Grünen-Parteitag: Wir danken uns
DPA

Die Grünen sind trotz Jamaika-Scheitern zufrieden - und schwören sich auf dem Parteitag bereits auf eine erneute Opposition ein. Wie ernüchternd die nächsten Jahre werden könnten, will kaum jemand sehen.

Seite 6 von 6
780 26.11.2017, 13:12
50.

Zitat von soso15
meine Idee zur Diskussion: Die Regierung muss(!) immer von den 2-3 stärksten Fraktionen gebildet werden, denn die sind ja von den meisten Menschen gewählt worden. Derzeit also CDU, SPD und AFD. Keine Pseudo- Sondierungen mehr, sondern ran an die Aufgaben! Kein Ego- gerangel, sondern Pflichterfüllung im Auftrag der Bürger.
Und nochmal.

Die SPD muss dieses Kunststück, eine bessere Politik mit der Großen Koalition zu machen, in Erwägung ziehen, um zu verhindern, dass ihre Partei noch mehr Wähler verliert, aber auch vor allem damit die AfD nicht noch mehr gestärkt wird.

Die AfD ist indiskutabel, Fragen zu Sicherheit münden bei ihr in einem Polizeistaat, ihre Intentionen bzgl. der Bundeswehr sind katastrophal, ihr Programm bzgl. der EU dito.
Auch ein bis jetzt wirtschaftlich stabiles Deutschland kann den Bach runtergehen, wir sind schließlich weltweit vernetzt und können diese Verbindungen nicht einfach kappen, weil die AfD die EU verteufelt.

Außerdem strebt die AfD ähnliche Zustände an wie in Polen und Ungarn, das hat uns gerade noch gefehlt.

Eine demokratische Regierung kann es mit einer AfD nicht geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Badischer Revoluzzer 26.11.2017, 14:28
51. Die GRÜNEN leben nicht in

dieser Welt. Sie wollen, daß alle in ihrer Schönwelt leben. Aktionen wie Veggy-day und das willkürliche Festsetzen von Terminen für die Autoindustrie sind nur zwei Beispiele. Ich möchte auch in einer intakten Umwelt leben, aber nicht in einer von den grünenn Missionaren bestimmten Umwelt. Für die Grünen gelten dann ja immer noch Sonderrechte wie Flugbereitschaft und PS-starke Limousinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6