Forum: Politik
Grünen-Politikerin Bause: China will Bundestagsabgeordnete offenbar nicht ins Land la
DPA

Eine Gruppe von Bundestagsabgeordneten will Ende August eigentlich nach China reisen. Doch daraus wird womöglich nichts.

Seite 1 von 15
bibabuzelmann 03.08.2019, 18:27
1. Na der passende Konter wäre dann ja nach Taiwan zu reisen

... ist ja auch irgendwie China nur hat Peking bei der Einreise nichts zu melden ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nick73 03.08.2019, 18:33
2. Das war zu erwarten

China ist eine der übelsten Diktaturen, die es mometan auf diesem Erdball gibt. Jedes Jahr werden mindestens 10000 Menschen hingerichtet, mehrere Millionen Menschen fristen ihr Dasein in Umerziehungslagern und gegenüber seinen kleinen Nachbarn (Südkorea, Philippinen, Vietnam, Taiwan usw.) legt China eine extrem aggressive Haltung an den Tag. Wer in China für Menschenrechte eintritt oder die Regierung kritisiert, landet meistens relativ schnell im Gefängnis.

Diese Fakten werden gerne von vielen Politikern und Managern übersehen.

Es ist somit kein Wunder, dass kritischen Politikern die Einreise verweigert wird oder diese wie die letzten Trottel behandelt werden (z. B. Herr Lindner von der FDP).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vetris_molaud 03.08.2019, 18:40
3.

Ein für China vollkommen normales Verhalten. Es gibt eine Liste mit verbotenen Begriffen. Wer welche davon benutzt, bekommt Ärger. Außerdem wäre es unfair gegenüber der chinesischen Bevölkerung, die gesetzlichen Einschränkungen bezüglich verbotener Begriffe, denen sie unterliegen, westlichen Besuchern einfach straffrei durchgehen zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qualidax 03.08.2019, 18:46
4. Früher mal ...

... da galt die Einmischung in innere Angelegenheiten eines anderen Staates als absoluter diplomatischer Fauxpas. Das scheint heute ganz anders zu sein, ja sich geradezu ins Gegenteil verkehrt zu haben - im Westen.

Ich habe noch nie gehört, dass sich offizielle Stellen aus China oder Russland lauthals zu innenpolitischen Vorgängen in Deutschland (oder Frankreich) geäußert hätten. Nun gut, die Chinesen haben in CHina nun mal "Hausrecht" und wenn sie diese Grüne da nicht wollen, dann ist das hinzunehmen. Sie kann sich ja bei CHina beschweren.

Und wenn Frankreich bewusst provozierend jemanden, der in China einer Straftat bezichtigt wird, Asyl gewährt muss man sich auch nicht über Gegenreaktionen wundern.

Die Chinesen sind erwachsen geworden und kuschen nicht mehr vorm dicken Onkel aus dem Westen. Gut so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maulverbot 03.08.2019, 18:46
5. Eine Reise, die ist.....

Mir stellen sich da SPONtan 2 Fragen:
- was will der Ausschuss in China?
- Warum unbedingt Margarete Bause? Sie ist nicht einmal Mitglied des Ausschusses

https://www.bundestag.de/ada

"Der Ausschuss Digitale Agenda widmet sich den aktuellen netzpolitischen Themen. In dem Gremium sollen die verschiedenen Aspekte der Digitalisierung und Vernetzung fachübergreifend diskutiert und entscheidende Weichen für den digitalen Wandel gestellt werden. Netzpolitik ist für den Ausschuss kein "Nischenthema". Der Ausschuss sieht sich als wichtiger Impulsgeber für die parlamentarische Arbeit."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNym 03.08.2019, 18:47
6. Völlig logisch!

Dieser Besuch würde damit enden, daß man solch kleine Lappalien wie z.B. die Tatsache, daß man die Menschenrechte in China mit Füßen tritt und daß man weitgehend auf die Umwelt sch..ßt, lautstark anprangert. Darauf hat China natürlich keinen Bock. Daher ist es völlig logisch, daß man diesen Politikern die Einreise verweigert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1mopped 03.08.2019, 18:51
7. Oberlehrer

Wann ist der "Westen" endlich soweit dass er fürs erste und bei allen Staaten (und nicht nur bei einigen) eine gewisse Toleranz in deren Auffassung von Demokratie (ist ja auch im Westen manchmal sehr fragwürdig) akzeptiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Proggy 03.08.2019, 18:52
8. Da gibt es noch Grenzen

Müssen Politiker - in diesem Fall eine Grüne - sich wirklich einem Land, gegen dessen Willen, aufdrängen?
China ist nicht verpflichtet irgendwelche Leute einreisen zu lassen, die schon im Voraus Ärger versprechen. Ist halt nicht Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andregera 03.08.2019, 18:58
9. Frau Bause würde ich gar

nicht als Repräsentantin des Bundestages ins Ausland reisen lassen. Diese Person ist doch nur peinlich.
Übrigens Frau Bause: nicht nur Toleranz predigen, sondern auch ausüben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15