Forum: Politik
Grüner Cohn-Bendit: "Wir sollten auf Schwarz-Grün vorbereitet sein"
dapd

Kommt 2013 Schwarz-Grün? Daniel Cohn-Bendit kann sich ein solches Bündnis vorstellen. Im Interview mahnt der Europapolitiker seine Partei, sich auf diese Option vorzubereiten - und fordert von den Grünen, im Falle einer rot-grünen Niederlage mit einem Verhandlungsangebot an die Union heranzutreten.

Seite 3 von 17
JohannWolfgangVonGoethe 14.11.2012, 13:26
20. Systemgewinner

Schwarz-Grün? Warum auch nicht. Schließlich sind beide Parteien die Partei der Systemgewinner und Besserverdiener.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
A.R. 14.11.2012, 13:29
21.

Zitat von sysop
Kommt 2013 Schwarz-Grün? Daniel Cohn-Bendit kann sich ein solches Bündnis vorstellen. Im Interview mahnt der Europapolitiker seine Partei, sich auf diese Option vorzubereiten - und fordert von den Grünen, im Falle einer rot-grünen Niederlage mit einem Verhandlungsangebot an die Union heranzutreten.
Sollten die Grünen mit den schwarzen zusammen reigieren wollen, sind sie für mich UNWÄHLBAR geworden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Medienkenner 14.11.2012, 13:31
22. optional

Dieser kleine Neo-Imperialist Cohn-Bendit will mit der CDU noch "einen großen Entwurf für ein föderales Europa angehen"??? Auf die EU-Versager-Veranstaltung noch einen drauflegen???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b.oreilly 14.11.2012, 13:31
23.

Zitat von meinmein
Sollen potentielle Grünen-Wähler schon im Vorfeld abgeschreckt werden, oder was bezwecken solche Meldungen? Ich kann den Grünen nur raten, sofort energisch zu dementieren, wenn sie über 5% kommen wollen.
Sie unterschätzen hier eindeutig das gewaltige Wählerpotential der Grünen in der bürgerlichen Mitte. Warten sie mal ab, da sind 12 bis 15 Prozent eher realistisch, sofern die sich deutlich von den kleinkarierten Sozialdemokraten distanzieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter_Lublewski 14.11.2012, 13:32
24. Kinder

Na, hat da gleich jemand dafür gesorgt, dass der Beitrag Herrn Cohn-Bendits (ehemalige?) Vorliebe für Kinder betreffend sofort entfernt wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rokokokokotte 14.11.2012, 13:33
25. Mein...

Zitat von sysop
Kommt 2013 Schwarz-Grün? Daniel Cohn-Bendit kann sich ein solches Bündnis vorstellen...
...lieber Scholly!!
Da ist ja vom "Danny le rouge" aus alten Barrikadenzeiten nullkommanix mehr übriggeblieben. Hallo??
Noch so ein ergrünter Altrevoluzzer den es zu den fetten Fleischtöpfen der Macht drängt, egal wie und was da zusammengeschmurgelt wird. Scheint mir doch tatsächlich so ein grünes Schicksal zu sein: die prominenten ex - Polizistenprügler und Steinewerfer auf dem Weg hin zu den kuscheligen Gefilden wo Macht und Money das Altwerden versüßen...Josef Fischer, vulgo "Joschka", sei in diesem Zusammenhang ebenfalls - zu seiner Schande - genannt. Adieu, Cohn-Bendit. adieu Grüne!
Noch was: Özdemir als Vizekanzler??? HarHarHar....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ongduc 14.11.2012, 13:33
26. Wenn schwarz-grün kommt,

wissen wir jedenfalls, dass Frau Merkel nicht wieder in die Atomenergie wiedereinsteigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otto_iii 14.11.2012, 13:34
27. keine Aufregung

Das was Cohn-Bendit da erklärt ist doch eine schiere Selbstverständlichkeit.

Momentan erzählen sowohl rot + grün als auch schwarz + gelb, dass für sie nichts anderes als der jeweilige Koalitionspartner in Betracht käme.
Wers glaubt...

Die Zusammensetzung des Bundestages wird immer noch vom Wähler entschieden, und nach den momentanen Aussichten reicht es weder für rot/grün noch für schwarz/gelb zur absoluten Mehrheit. Wenn es dabei bleibt muss logischerweise eine andere rechnerisch mögliche Koalition gebildet werden. Das sollte man den Leuten ruhig ehrlich so sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b.oreilly 14.11.2012, 13:36
28.

Zitat von Semmelbroesel
Die Grünen sollten gewarnt sein.....bisher hat die CDU noch jeden Koalitionspartner an den Rand des Abgrunds gedrückt.
naja, 1998 bis 2005 haben sie sich auch von Schröder gerne an den Rand des vermeidlichen Abgrundes drücken lassen und es ohne nennenswerten Schaden überstanden. Mit dem rechten Führungspersonal wird Schwarz-Grün schon klappen. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter_Lublewski 14.11.2012, 13:37
29. Rot-Rot

Zitat von kleemo1982
Dann müssen wir doch Rot-Rot wählen, eine erneute Amtszeits Merkels gilt es im interesse Deutschlands und vor allem im Interesse unseres Ansehens in Europa zu verhindern. Die jetzige Regierung ist die schlechteste der Bundesrepublik.
Dann hätte diese Regierung ja mit Rot-Rot einen würdigen Nachfolger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 17