Forum: Politik
Grüner Erfolg bei der Bayernwahl: Es geht nicht um die Migration, Ihr Trottel
REUTERS

Migration ist ein wichtiges Thema. Aber bei weitem nicht das wichtigste. Es gibt nur eine Partei, die das verstanden hat: die Grünen. Während alle anderen sich in Migrations-Massenpanik befinden, bleiben sich die Grünen einfach treu.

Seite 16 von 53
dirkhamburg 15.10.2018, 15:56
150. Wahre Worte, die auch SP.ON beherzigen sollte.

Denn über die über 200.000 Demonstranten, die in Berlin für eine offene Gesellschaft demonstrierten, wurde nur wenige Stunden als Titelschlagzeile berichtet, bevor diese Demo irgendwo auf der Startseite als eine Schlagzeile unter vielen unterging - damit bekam diese Demo auf ihrer Seite ähnlich viel Raum, wie die letzte Hamburger "Merkel muss weg"-Demo mit 180 Teilnehmern.

Beitrag melden
lynx999 15.10.2018, 15:56
151. Migrationsfrage ist die Klammer um alle Themen!

Die Migrationsfrage ist die Klammer um alle drängenden Fragen unserer Gesellschaft:
- (schulische) Bildung und Chancengleichheit
- Mieten und Wohnraum
- Arbeitsplatzsicherheit
- Fachkräftemangel
- europäischer Zusammenhalt
- Gesellschaftliche Schichtenbildung nach Einkommen, Regionen, Religionen inkl. dem Ringen um eine "Leitkultur"
- usw.
Diese Liste kann man sehr lange fortsetzen. Fast überall tangiert die Migrationsfrage massiv in die Herangehensweise hinein. Und überall erhalten die Wähler nur die Lösung sog. Flüchtlinge noch besser zu integrieren oder eben rasch abzuschieben. Diese fast schon radikalen Antworten in beiderlei Hinsicht taugen aber nicht für die Beantwortung dieser Fragen. Und schon gar nicht nützt es Kreuze in den Behörden aufzuhängen. Es zeigt sich: Die Migrationsfrage wirkt nur wie ein Brennglas für die bestehenden Probleme! So kann man den Fachkräftemangel sicherlich zu einem gewissen Teil aus Flüchtlingen rekrutieren. Zusätzliche Bauingenieure, Hirnchirurgen und Datenbankspezialisten wird darunter aber nur die absolute Minderheit sein. So wäre es falsch diese Minderheit der High-Potentials so zu behandeln wie alle anderen Flüchtlinge und genauso verkehrt alle normal gebildeten Flüchtlinge wie High-Potentials zu behandeln und in den Himmel zu heben. Dass dies nicht funktioniert ist doch klar. Leider hat die Parteienlandschaft auf viele dieser Fragen kein differenziertes Bild und betreibt Wahlkampf um die Schlagzeilen und Köpfe. Expertise zählt leider kaum.
Hier könnte guter Jouralismus hilfreich sein...

Beitrag melden
mostly_harmless 15.10.2018, 15:57
152.

Zitat von k70-ingo
Sie irren, wenn Sie meinen, daß soziale Gerechtigkeit ein bedeutsameres Thema als Migration ist. Damit ist die SPD in den letzten Wahlen (Saarland, Schleswig-Holstein, Bund) aufs Heftigste gescheitert.
So ist es. Soziale Gerechtigkeit muss mit aller Kraft zurückgedrängt werden. Erste sinnvolle Maßnahme wäre die Abschaffung des Mindestlohnes.

Beitrag melden
K.Hexemer 15.10.2018, 15:58
153. Die Wähler sind offenbar klüger, als

Journalisten sich vorstellen können!

Man delektiert sich jetzt an den Verlusten der CSU. Selten soviel politische Selbstbefriedigung erlebt wie im Anschluß an die BY Wahl.

Und nu ??? Die CSU regiert weiter mit den Freien Wählern, die Fleisch vom Fleisch der CSU sind. War was ? Business as usual!

Spannender wird die zu erwartenden Klatsche für Bouffier . . . Wenn schwarz Grün keine Mehrheit mehr hat sind auch im Bundesrat die Karten neu gemischt! und die Grüninnen haben zwar ein paar Prozentpunket mehr in der Statistik stehen, aber weniger Einfluß. Gut so!

Beitrag melden
sabrina74 15.10.2018, 15:58
154. Wer hat Ihnen denn ...

Zitat von con98698
Was Linke nicht akzeptieren können ist, dass Migration das wichtigste Thema unserer Zeit ist. Demographie ist Schicksal. Welche Menschen in einen Land leben bestimmt die Gegenwart und vor allem die Zukunft dieses Landes. Ihr Linken glaubt nicht an IQ-Unterschiede der Rassen, und wenn Sie nun NAZI schreien den höchsten Durchschnitts-IQ haben Juden, gefolgt von Ostasiaten und danach Weiße. Obwohl Juden nur 0,2 % der Weltbevölkerung ausmachen stellen sie 22% der Nobelpreisträger. Ich bin ein Nazi sage aber Juden seien die wahre "Herrenrasse"? Riesige Mengen an Menschen mit niedrigem IQ nach Europa zu importieren nur um die Rentenansprüche von ein oder zwei Generationen zu sichern ist Verrat.
... etwas in den Kakao gerührt. In einem einzigen Post soviel geballter Blödsinn. Naja, ich halte Ihnen mal wenig Lebenserfahrung zugute. Vielleicht hatten Sie es noch nie mit studierten, sehr intelligenten Menschen aus fernen Ländern zu tun - kann ja noch kommen und Sie werden staunen, dass Intelligenz keine "deutsche" Eigenschaft, sondern international vorhanden ist. Ob Sie es glauben oder nicht, auch in besagten muslimischen Ländern und gar in Afrika gibt es Universitäten und man läuft nicht im Bambusröckchen und Buschtrommeln herum. Vielleicht reisen Sie einfach mal ein bißchen? Sehen sich die Welt an, sprechen mit anderen Menschen außerhalb des Stammtisches? Abonnieren mal eine ausländische Zeitung (sofern des Englischen mächtig)? Sehen sich nicht nur "Dahoam is dahoam" sondern Reportagen an? Könnte alles helfen - dafür wirklich alles, alles Gute, denn Horizonterweiterung ist großartig!

Beitrag melden
uboot84 15.10.2018, 15:58
155. Sozialromantischer Scheiss!

...und die Migration völlig fremder Kulturangehöriger ist doch ein Problem! Wer drei Teenagertöchter hat, die jeden Tag in einer Großstadt am Hauptbahnhof umsteigen müssen, weiß ein Lied davon zu singen. Die Obermacht hier haben testosterongeschwängerte Migranten, die offenbar zwischen ihren Sprach- und Integrationskursen ausreichend Zeit haben, Mädchen verbal oder mit Blicken zu belästigen. Meine Töchter mussten das ein oder andere Maal rennen, um dem zu entkommen. Soviel zum Thema "gefühlte Sicherheit"....

Beitrag melden
Christoph 15.10.2018, 15:59
156.

Ich verstehe Augsteins Analyse nicht. Wenn man die etwa gleich starke Wählerwanderung von der CSU zu den Grünen auf der einen Seite und zur AFD auf der anderen Seite betrachtet und dabei naheliegenderweise annimmt, dass - jeweils aus Sicht der entsprechenden Wähler - erstere Wählerwanderung wegen einer zu scharfen Haltung der CSU in der Migrationsfrage stattgefunden hat und letztere wegen einer zu schwachen Haltung der CSU in der Migrationsfrage, komme jedenfalls ich zu dem Ergebnis, dass die Migration bei der Wahl eine entscheidende Rolle gespielt hat, wobei insgesamt sogar eine Verschiebung nach rechts statgefunden hat - leider auch zugunsten der AFD.

Beitrag melden
pauli96 15.10.2018, 16:01
157. Welche der drei Aussagen ist den Blödsinn

Zitat von mostly_harmless
Blödsinn
Grüne sind gegen offene Grenzen?
Grüne sind gegen Seebrücke?
Grüne sind dagegen, die Urlaubsländer Tunesien und Marokko zu sicheren Herkunftsstaaten zu erklären?

um einen alten Grünen mal in abgewandelter Form zu zitieren:

Mit Verlaub, Herr Forist, Sie sind ein Troll!

Beitrag melden
liberaleroekonom 15.10.2018, 16:01
158. Die 5 % Hürde wird die CSU kaum interessieren

Zitat von Joachim Petrick
Ganz zu schweigen von der Frage: Reißt CSU mit Wahlergebnis in #Bayern unter 38 % die auf Bundesebene geltende 5 % Hürde nach unten und verliert dadurch ihre wettbewerbsverzerrend umstrittene Legitimation zum Wettbewerbsvorteil in Fraktionsgemeinschaft mit der CDU im Bundestag zu verbleiben?
Ich muss Ihre Hoffnung auf ein (langfristig) mögliches Ausscheiden der CSU aus dem Bundestag leider dämpfen. Für eine Partei, die mindestens DREI Direktmandate holt, gilt die Fünf-Prozent-Klausel nicht mehr. Dann werden letztlich die tatsächlich erreichten Prozentzahlen bei der Berechnung zugrundgelegt. Die CSU hat gestern von maximal 91 möglichen Direktmandaten immerhin noch 85 für sich verbucht. Da muss also in Bayern doch noch einiges passieren, bevor der CSU aus dem Bundestag fliegt.

Beitrag melden
trex#1 15.10.2018, 16:01
159.

Zitat von Joachim Petrick
Ganz zu schweigen von der Frage: Reißt CSU mit Wahlergebnis in #Bayern unter 38 % die auf Bundesebene geltende 5 % Hürde nach unten und verliert dadurch ihre wettbewerbsverzerrend umstrittene Legitimation zum Wettbewerbsvorteil in Fraktionsgemeinschaft mit der CDU im Bundestag zu verbleiben?
Einfach mal einen Schüler um HIlfe bitten, wie man diese Frage mit Hilfe des Internet einfach beantworten kann.

Beitrag melden
Seite 16 von 53
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!