Forum: Politik
Grummeln an der Basis: SPD kündigt härtere Gangart bei Koalitionsgesprächen an
DPA

Es war ein schwieriger Parteitag für die SPD-Spitze, doch vielleicht taugt er zumindest als Hebel für die Koalitionsverhandlungen. Führende Parteivertreter kündigen jedenfalls schon mal eine härtere Gangart an - und begründen dies mit dem Murren an der Basis.

Seite 41 von 48
Madam 16.11.2013, 14:16
400. Politiker

Zitat von sysop
Es war ein schwieriger Parteitag für die SPD-Spitze, doch vielleicht taugt er zumindest als Hebel für die Koalitionsverhandlungen. Führende Parteivertreter kündigen jedenfalls schon mal eine härtere Gangart an - und begründen dies mit dem Murren an der Basis.
Das wirklich Tragische an der Politik ist doch imemr wieder, dass ehrliche Politiker, die am Gemeinswesen interessiert sind, IMMER ausgebremst und vernichtet werden!

In jeder Partei gibt es gute Politiker! Leider gilt rein psychologisch schon der Gruppenzwang und die Naivität der Menschen, sich von reinen guten Rethorikern beeinflussen zu lassen. Und es wird einfach zuviel in solchen Gruppen, man kann auch Kasten sagen, vertuscht!

Das habe ich selber miterlebt!! Da wird gelogen und beschönigt, nur aus Feigheit oder Karrieregeilheit.

Und Fakt ist auch...es wird einfach zuviel von unten nach oben gelogen. Intrigen in den Ministerium gesponnen, weil jeder nur seine Interessen durchsetzen will. Und dann die tausend Mitläufer überall. Das kann man sehr schön an ehmaligen SED-Genossen sehen. Die Wendehälse sind in einer hohen Anzahl vorhanden. Allen voran MERKEL! Merkel als ehmaliger großer FDJ Freund und somit Freund des politischen Systems, würde sich jedem System verkaufen, wenns den der eigenen Macht dient!

In der Politik gehts nur um MACHT wie im Leben überhaupt.

Das dagegen die Menschen nicht auf die Straße gehen, beweist wie uninterssiert und obrigkeitshörig der DEUTSCHE IMMER NOCH IST! Es geht den meißten einfach zu gut!! Und das ist eine BEWUSSTE STRATEGIE DER HERRSCHENDEN KLASSE!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RioTokio 16.11.2013, 14:17
401.

Zitat von Madam
Kapitalakkumulation und Machtausuebung durch Reichtum ist nicht automatisch dasselbe wie Neofaschismus... Also wenn Sie bis heute nicht verstanden haben wie man wegen dem Kapital auch zum Mörder werden kann, haben Sie das SYSTEM NICHT WRKLICH VERSTANDEN!
Ist ja nett, dass Sparer oder Leute die Geld in Projekte stecken bei Ihnen nicht "automatisch" Faschisten sind oder gar Mörder ...

Zitat von Madam
Und Neoliberal bedeutet für mich nichts weiter als ein System welches faschistoide Züge beinhaltet. Nämlich den Sozialdarwinismus! Wo sich das RECHT DES STÄRKEREN...DAS RECHT DES EGOISTEN, der skrubellos gegen seine Konkurenten vorgeht, durchsetzen kann.
Freiheitliche (liberale) Systeme sind nicht ok?
Warum ist es denn auch doof wenn man etwas für sich selber tut.
Sorgen Sie sich vorwiegend um das Wohlergehen der anderen und Sie selbst sind sich egal? Wow.

Zitat von Madam
Menschn die nicht soviel Selbstbewustsein haben, nicht so intelligent sind, müssen da zwangsläufig auf der Strecke bleiben. Diese Scheindemokratie in der westlichen Welt ist reiner Neursprech wie Orwell es sehr gut beschreibt! Ehrliche, dem Menschen zugewandte Leute, haben in disem System KEINE CHANCHE!
Wir haben ein gut ausgebautes Sozialsystem. Davon träumt der große Rest dieser Erde. Was macht Sie dennoch so wütend?


Zitat von Madam
Es ist... Ja, es läuft vieles falsch mit der Migration. Nur sind eben die DEUTSCHEN SO AUTORITÄR; DASS SIE ÜBERHAUPT NICHT TOLERANT SEIN KÖNNEN! Und die Menschen sind schon immer! dahin gewandert, wo sie meinten es und ihren kindern besser zu gehen. ...!
Wir haben ja gerade eine große Zuwandererwelle. Viele findes es offenbar toll hier (obwohl Sie es hier ja offenkundig doof finden).
Was erwarten Sie nun?
Das sind oft Leute mit anderer Kultur, ohne Ausbildung, ohne Geld, ohne Jobaussichten, ohne Fremdsprachenkenntnisse.
Sie meinen die Begeisterung über das Kommen müßte viel größer sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
böseronkel 16.11.2013, 14:18
402.

Zitat von berpoc
Man stelle sich vor, so eine trüge ministerielle Verantwortung. Eine entsetzliche Aussicht.
So eine wird ministerielle Verantwortung tragen müssen, sollte es zu einer großen Koalition kommen. Eine sicher erheblich weniger entsetzliche Aussicht als ein strammer rechter Bayer mit ministerieller Verantwortung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jensjavea 16.11.2013, 14:27
403. die Spinnen...

kein Mindestlohn und absolut keine Doppelstaatsbürgerschaft. Die SPD begreift nichts. Erst haben Sie die Grünen hochgepäppelt, jetzt wollen sie die Linken Hoffähig machen. Gut, das geht zu Lasten der SPD. Jetzt Forderungen stellen , als hätte man die Wahl gewonnen. Alles einfach ... Neuwahlen und basta.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RioTokio 16.11.2013, 14:27
404.

Zitat von gaveston
Das ist wohl hier ein bestes Beispiel von Schizophrenie, in der sich die LINKEN-Basher outen. ;ö) Wenn Merkel mit der SED kooperiert, ist das vollkommen in Ordnung - ...kann sich ja schließlich nicht ihr Studium versauen! Gleiches gilt natürlich auch für die in der CDU aufgegangenen Blockparteienmitglieder. Für Mitglieder der DIE LINKE gilt das selbstverständlich alles nicht. Die sind ja schließlich Linke! ... also... äh... TILT. Wie soll man mit solchen Denkakrobaten über irgendetwas diskutieren?
Das Verhalten einer jungen Studentin in einem totalitären System ist für Sie offenbar kaum nachvollziehbar.
Wessisicht halt.

Hätten Sie auf ein Studium verzichtet oder hätten Sie auch ne Fahne geschwenkt?
Was die Frau denkt und wie sie handelt können Sie u.a. an 8 Jahren erfolgreicher Regierungspolitik sehen.
Kein Land steht in Europa besser da als Deutschland.

Die Ex-SED hat noch Wagenknecht und andere Anhänger der "kommunistischen Plattform" in ihren Reihen.
Hallo!
Die Ideologie von Gulag, wirtschaftlichem Untergang, Mauerbau lebt in der in LINKE umbenannten Partei munter fort.
Das ist die Denke von Leuten, die Studentinnen wie Merkel nicht studieren lassen wollten ohne Bekenntnis zu Ihrer Ideologie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Worldwatch 16.11.2013, 14:33
405. SPD mit viel ...

... Kraft-los vorgetragenem Sigi-Popbrei, plus hinreichend Ba-Nahles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaveston 16.11.2013, 14:35
406.

Zitat von vierpunktzwo
Wie sollen sich Preiserhöhungen durch Mindestlohn positiv auf die Binnenwirtschaft auswirken. Der Mindestlohnempfänger hat keine Vorteile, da er seinen Anspruch auf Aufstockung verliert, vulgo der Mindestlohnempfänger hat nicht mehr in der Taschen. Für den Rest der Bevölkerung erhöhen sich die Preise. Der Staat spart Sozialausgaben, muss aber seine Ausgaben auf Grund der Schuldenbremse reduzieren. Wo sollen freie Mittel zur Stärkung der Binnnennachfrage herkommen???
Davon agbesehen, das 8,50 hier tatsächlich noch nicht als ein Durchbruch bezeichnet werden können, und sich der positive Effekt wohl noch in Grenzen halten wird, bleibt dennoch Tatsache, daß der Staat entlastet wird und gleichzeitig die Binnenwirtschaft aufgrund von mehr Konsum gestärkt wird (zumindest wo es bei 8,50 nicht ein Nullsummenspiel bleibt.)

Wegen des "Lohnabstandgebots" werden hier nun aber eben auch die Löhne allgemein anheben, da der prekäre Beschäftigungsdruck vermindert ist. Es spielen hier viele Einzelfaktoren eine Rolle, und wenn auch nicht gleich alle Probleme gelöst sind, ist es immerhin der längst überfällige Start zu einem neuen Selbstverständnis der Arbeit gegenüber.
Für einen ernstlichen Effekt muß der Mindestlohn selbstverständlich sehr schnell jenseits der 10 EUR Marke liegen.

Ich empfehle zu einem gemütlichen Wochenendnachmittag bei Kaffee und Ohrensessel diese höchst spannende und lehrreiche Podiumsdiskussion.
Podiumsdiskussion mit Ulrike Herrmann » Spiegelfechter

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hoppeditz 16.11.2013, 14:36
407.

Zitat von RenegadeOtis
Das impliziert eine Einigkeit links der Union. Die fabulieren Sie jedoch nur. Eigentlich hat der Wähler eine Mehrheit konservativ, einen stabilen Block links der Mitte, eine Klientelpartei und eine Partei links gewählt. Von denen genau eine eine einfache Mehrheit hat.
Fabuliert ist wohl eher die Einigkeit innerhalb der Unionsparteien. Bei SPD und der Linken sind es mehr beidseitig verletzte Eitelkeiten denn unauflösbare inhaltliche Punkte. Man kann nur hoffen, dass man sich bis spätestens 2017 zumindest strategisch zusammenrauft, denn einfache Mehrheiten, das ist ja gerade zu beobachten, reichen eben oft nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Madam 16.11.2013, 14:39
408. Anmaßung

Zitat von rudolfbayer
Werte Madame ich lese mit Interesse und Kopfschütteln ihre diversen Posts (würde ich sicher empfehlen, nur um zu erkennen, was da abläuft!) a) Sie müssen sehr einsam sein b) Sie wohnen nicht in Deutschland c) Sie meinen, Sie müssten in Permanenz im Netz eine Entnazifizierungskampagne durchführen d) Sie verachten die Deutschen und Deutschland e) Sie sind bitter enttäuscht, dass das wirkliche Deutschland so nicht ist, wie Sie es verzerrt darstellen e) Ihre Beiträge haben aus diesem Grund keinerlei Relevanz und auch keinen Sinn Ich wünsche Ihnen in Ihrem langweiligen und bitteren Leben schönere Tage.
Och danke...nicht doch solche Umstände und hier auch noch Zeit an mich vergeuden :)

Ich lach mich schlapp...Deutsche....was sind denn die DEUTSCHEN?? Nur reine dumme Würstchen die vertrottelt immer dem Untergang hinter her rennen :)...nur um mal Ihren Populismus zu bestätigen

Sie sprechen eine Rechte Sprache, da Sie sich anmaßen über mich zu urteilen! Es ist lustig...Sie wissen über mein Leben Bescheid. Ich grüße den Verfassungsschutz oder die NSA...Stasi mit inbegriffen.
Ach wissen Sie...schon in der DDR wollten mich die HERRSCHENDEN ZUM UNTERTANEN MACHEN. Ist Ihnen damals wie heute NICHT gelungen :)

Also...versuchen Sie doch mal ne neue Platte aufzulegen? Fangen Sie an ideologiefrei zu denken und lesen Sie mehr interessante Bücher, sehen Sendungen, die auf Fakten sachlich dokumentieren! Von klugen Menschen als nur dem MAINSTREAM!

Es gibt Menschen, die ihren natürlichen Verstand behalten haben und sehr inspirierend, frei denken können. Das aber können sie nicht nachvollziehen. Ist mir schon klar, nach Ihrem unsachlichen Kommentar.

Wie sagte einst Schoppenhauer....der natürliche Verstand kann fast jeden Grad von BILDUNG ersetzen!

Oder schauen Sie mal hier..trifft den Nagel auf den Kopf!...ist von den Rechten...das passt doch zu Ihnen :-)

Occupy Absurdes Geldsystem 2014 Prof. Dr. Franz Hörmann - YouTube

In dem Beitrag liegt sehr viel Wahrheit!! Wenn die Rechten nicht so rassistisch wären, wie übrigens die Mehrheit der BRD-Bürger, könnte man diese fast wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
böseronkel 16.11.2013, 14:42
409.

Zitat von RenegadeOtis
Rotrotgrün ist keine Partei.
Schwarz/Rot auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 41 von 48