Forum: Politik
Guttenberg-Comeback: "Machen wir"

Karl-Theodor zu Guttenberg war einst der Star der CSU*- das soll er nach dem Willen der Parteispitze wieder werden. Nun hat der gestrauchelte Freiherr nach SPIEGEL-Informationen erstmals signalisiert, dass er über ein Comeback sprechen will.

Seite 13 von 16
henry55 08.01.2012, 13:59
120. Werte? Welche

Zitat von Waldesmeister
Betrügen, Lügen, Abzocken, Schmarotzen, Klauen & Kopieren, Blenden, Korruption. "Bürgerliche" und "Konservative" aller Länder, vereinigt Euch! ... unter dem Banner der CDU/CSU. Denn genau das sind Eure wahren Werte.
Von welchen Werten reden Sie? Hat die CDU/CSU andere Werte als die
SPD oder Grüne oder Piraten oder SED ohh Entschuldigung falsch ich meinte Die Linke oder FDP oderoderoder ???

Selten so gelacht. (;-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pförtner 08.01.2012, 14:04
121. Guttenberg, Bundesprasie in Spe

Zitat von Waldesmeister
Betrügen, Lügen, Abzocken, Schmarotzen, Klauen & Kopieren, Blenden, Korruption. "Bürgerliche" und "Konservative" aller Länder, vereinigt Euch! ... unter dem Banner der CDU/CSU. Denn genau das sind Eure wahren Werte.

Das stimmt nicht ! Das sind die Vorausbedingungen für das Bundespräsidentenamt! :-) Folglich kann Guti noch alles werden. Denn er ist auch ohne Dotortitel klüger als sein Ziehvater Seehofer und Ziehmutter Merkel.

Patrona Bavarie , hoch über dem Sternenzelt,
schützend ihre Hand über unseren Gutti hält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Weber 08.01.2012, 14:11
122. Szenario

Zitat von kuddel37
Na hoffentlich hat er auch schon alles für ein Comeback zusammenkopiert.

Ein Szenario für Guttenbergs Comeback

1. Er kandidiert für die CSU bei der BTW 2013 in seinem Wahlkreis in Kulmbach und wird direkt gewählter Abgeordneter der CSU im Bundestag.

2. Die CSU verliert gleichzeitig bei der LTW 2013 in Bayern. Mit dem Verlust der Regierung in Bayern verliert die CSU ihre raison d´etre. Die CSU würde in ihrer alten Form aufhören zu existieren.

3. Das Trümmerfeld der CSU könnte die Basis für die bundesweite Gründung einer Guttenbergpartei werden.

Karl-Theodor zu Guttenberg und die digitale Kommunikationsrevolution - Am besten, Sie dächten auf der Stelle selber nach

Beitrag melden Antworten / Zitieren
höfats gratwanderung 08.01.2012, 14:15
123. So ist es,

Zitat von savanne
Wähler wird zu entscheiden haben - nicht er - ob er noch eine politische Zukunft in Deutschland hat.
... wir sollten nicht schreien, bevor es wehtut. Bis jetzt geht es nur um ein Gespräch allgemein.

Es ist Guttenberg nicht zu empfehlen, sich der ganzen Häme auszusetzen. Das hat er nicht nötig bei seinem Status - ich täte mir das nicht an, wäre ich an seiner Stelle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ZasZas123 08.01.2012, 14:29
124. Nein danke.

Wulff, Koch-Merin, Guttenberg, Chatzimarkakis....dieses Land hat eine Politikerkaste die einfach nur schamlos und heuchlerisch ist.

Wir sollten uns schämen dass wir immer wieder diese Blender wählen, und dass, wir die Wähler, uns diese Skanadale einfach gefallen lassen.

Anstand, Ehre und Würde? Anno 2011 scheinbar nicht mehr vorhanden in der Deutschen Politik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
logikerhh 08.01.2012, 14:30
125. "Machen wir"?

Aha, "machen wir"? Na gut, dann macht der Wähler hoffentlich auch etwas - nämlich sein Kreuzchen woanders setzen, sobald G. wieder aufgestellt ist.
Eine CSU, die jemandem, der rein gar kein Unrechtsbewusstsein besitzt und alles, nur nicht sich selbst beleidigt, hat es verdient, künftig dann ebenfalls nicht mehr Prozentpunkte als die FDP zu erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berlandiera 08.01.2012, 15:24
126. Klagen und hoffen reicht nicht

2011 KTG, Mappus
2012 Wulff
2013 Seehofer

Bürgerproteste - offline wie online - scheinen kurzfristig das einzig brauchbare Mittel, um aus unserer de-facto Oligarchie (Listenplätze, Fraktionszwang, ...) wieder eine Demokratie zu machen. Wenn die genannten Politiker indirekt den Anstoß zu einer Re-Demokratisierung geben, machen die erregten Diskussionen wieder Sinn.

Mittelfristig brauchen wir ein Ende der repräsentativen Demokratie (will heißen, direkte Demokratie) oder ein Ende der Profipolitiker (z. B. maximal 4 Legislaturperioden, davon maximal 2 im gleichen Gremium).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.anus 08.01.2012, 15:34
127. Kein Problem.

Zitat von sysop
Karl-Theodor zu Guttenberg war einst der Star der CSU*- das soll er nach dem Willen der Parteispitze wieder werden. Nun hat der gestrauchelte Freiherr nach SPIEGEL-Informationen erstmals signalisiert, dass er über ein Comeback sprechen will.
Da sich schon die ersten wieder künstlich ereifern, sollte man sich klarmachen, dass sich Guttenberg ganz demokratisch dem Bürger zur Wahl stellen möchte.
Wird er gewählt, so hat man das zu akzeptieren...ob es einem gefällt oder auch nicht. Mir paßt auch nicht jeder, der im BT/in den Landtagen sitzt. Aber so ist es nun mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hoaxist 08.01.2012, 15:35
128. Milchbubi wird Schaumschläger

Zitat von t.h.wolff
Wir haben unseren genutzt und diesen Schaumschläger in die Wüste geschickt; vielmehr in die weichen Sessel eines amerikanischen thinktanks.
Da es ein amerikanischer think-tank ist, darf davon ausgegangen werden, dass hier die Vernunft und Inteligenz dem waterboarding zum Opfer gefallen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NewsAlex 08.01.2012, 16:01
129. Doch lieber Max Josef Strauß?

Zitat von keuleleser
Diese CSU ist einfach nur peinlich!!!!!!!
Ein weiterer Kandidat und freund der deutlichen Worte könnte vorerst ja die Leere füllen, die KT bei der CSU hinterlassen hat:
Max Josef Srauß in einem Handelsblatt Interview
Mal sehen was der Herr Seehofer macht..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 16