Forum: Politik
Guttenberg-Debatte in Kreuth: Seehofer wirbt um verlorenen Sohn

Der CSU-Chef setzt auf ein Guttenberg-Comeback: Auf der traditionellen Winterklausur in Kreuth wirbt er um den einstigen Superstar. Der Freiherr könnte sein Schlüssel zum Machterhalt sein - doch Seehofer riskiert auch die Glaubwürdigkeit seiner Partei.

Seite 1 von 8
TheBlind 05.01.2012, 18:18
1. sieht es so übel aus?

Zitat von sysop
Der CSU-Chef setzt auf ein Guttenberg-Comeback: Auf der traditionellen Winterklausur in Kreuth wirbt er um den einstigen Superstar. Der Freiherr könnte sein Schlüssel zum Machterhalt sein - doch Seehofer riskiert auch die Glaubwürdigkeit seiner Partei.
Sieht es so übel aus, das man schon ausrangierte und gescheiterte Personen, die nie wirklich was geleistet haben im Leben, so hofieren muss. Sieht es so übel mit dem Nachwuchs aus?


Cu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hello07 05.01.2012, 18:19
2. Sprachlos...

Zitat von sysop
Der CSU-Chef setzt auf ein Guttenberg-Comeback: Auf der traditionellen Winterklausur in Kreuth wirbt er um den einstigen Superstar. Der Freiherr könnte sein Schlüssel zum Machterhalt sein - doch Seehofer riskiert auch die Glaubwürdigkeit seiner Partei.

...mir fehlen die Worte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuddel37 05.01.2012, 18:19
3. .

Zitat von sysop
Der CSU-Chef setzt auf ein Guttenberg-Comeback: Auf der traditionellen Winterklausur in Kreuth wirbt er um den einstigen Superstar. Der Freiherr könnte sein Schlüssel zum Machterhalt sein - doch Seehofer riskiert auch die Glaubwürdigkeit seiner Partei.
Das bringt neue Wahlkampfmöglichkeiten ;)

"CSU, bei uns sind Blender und Titelbetrüger herzlichst willkommen"
"CSU, wir vergooglen Deutschlands Zukunft"
"CSU, schnell überfordert, daher nur Plagiate für Deutschlands Zukunft"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geistigmoralischewende 05.01.2012, 18:20
4. Die Glaubwürdigkeit

Zitat von sysop
Der CSU-Chef setzt auf ein Guttenberg-Comeback: Auf der traditionellen Winterklausur in Kreuth wirbt er um den einstigen Superstar. Der Freiherr könnte sein Schlüssel zum Machterhalt sein - doch Seehofer riskiert auch die Glaubwürdigkeit seiner Partei.
interessiert in der Politik doch überhaupt nicht.
Seehofer ist geschickt. Gutti soll wieder viele Stimmen für die csu holen.
Dann wird er sich wieder selbst dmontieren (was anderes kann der ja nicht) und den Weg freimachen für Seehofer und seine Hausmacht.
Mit Gutti holt man Stimmen (unverständlicherweise), zu was anderem ist der nicht zu gebrauchen. Als Mann am Kopierer ist er auch zu teuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenrein 05.01.2012, 18:22
5. .................

Zitat von sysop
Der CSU-Chef setzt auf ein Guttenberg-Comeback: Auf der traditionellen Winterklausur in Kreuth wirbt er um den einstigen Superstar. Der Freiherr könnte sein Schlüssel zum Machterhalt sein - doch Seehofer riskiert auch die Glaubwürdigkeit seiner Partei.
SPON sollte sich dieses Titelbild gut aufhrben.
Möglicherweise wird der Herr Seehofer schon 2013 wieder im Regen stehen ......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sergejewitsch 05.01.2012, 18:25
6.

... und wenn Wulff zurückgetreten ist, setzt Seehofer ihn auf den seit 1918 verwaisten bayerischen Königsthron.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
montaxx 05.01.2012, 18:29
7. Man stelle sich vor...

Zitat von sysop
Der CSU-Chef setzt auf ein Guttenberg-Comeback: Auf der traditionellen Winterklausur in Kreuth wirbt er um den einstigen Superstar. Der Freiherr könnte sein Schlüssel zum Machterhalt sein - doch Seehofer riskiert auch die Glaubwürdigkeit seiner Partei.
Man stelle sich vor,die SPD hätte in ihren Reihen jemanden wie Guttenberg.Das wäre für die Union/FDP ein gefundenes Fressen.Seehofer würde diesen dann als das bezeichnen,was Guttenberg ist,nämlich als Betrüger.Will sich die CSU wirklich wieder mit so einem einlassen? Wenn man die neuesten Umfrageergebnisse sieht (gestern abend im Bayern-TV),merkt man,dass die goldenen Prozentzeiten eben vorbei sind.Offenbar hat die Bayernunion Angst davor,dass der neoamerikanische Freiherr eine Politsekte rechts von ihr gründet und ihr wichtige Stimmen wegnimmt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fettnäpfchen 05.01.2012, 18:29
8. Seehofer zieht sich selbst in den Schmutz

Zitat von sysop
Der CSU-Chef setzt auf ein Guttenberg-Comeback: Auf der traditionellen Winterklausur in Kreuth wirbt er um den einstigen Superstar. Der Freiherr könnte sein Schlüssel zum Machterhalt sein - doch Seehofer riskiert auch die Glaubwürdigkeit seiner Partei.
Jede/r, der/die sich mit dem charakterlich defizitären Guttenberg solidarisiert, demontiert sich selbst. Wie heißt das Sprichwort: "Gleich und Gleich gesellt sich gern". Wer einen Lügner deckt, ist selbst ein Lügner. Wer einen Hochstapler protegiert, ist selbst einer. Wer einen "Betrüger" (nicht im strafrechtlichen Sinne) in Schutz nimmt, ist selbst einer, usw. Nur Menschen, die sich mit den Termini "Lügner, Hochstapler, Betrüger etc" identifizieren, sind in der Lage, Ihresgleichen zu decken. Ein andersgearteter Mensch mit Wertvorstellungen wie Ehre, Anstand, Ethik etc. käme nicht einmal im Traume auf solche Idee!

Herr Seehofer, sind Sie ein Lügner, Hochstapler, Betrüger? Sie müssen sich - wie auch Frau Merkel - diese Frage gefallen lassen. Welche Werte verkörpern Sie persönlich und Ihre angeblich christlich geprägte CSU-Partei eigentlich noch, wenn Sie es anscheinend nötig haben, sich mit einem Guttenberg zu solidarisieren? Wie tief müssen Sie und Ihre Partei gesunken sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inline 05.01.2012, 18:35
9. Kaum zu glauben

Zitat von sysop
Der CSU-Chef setzt auf ein Guttenberg-Comeback: Auf der traditionellen Winterklausur in Kreuth wirbt er um den einstigen Superstar. Der Freiherr könnte sein Schlüssel zum Machterhalt sein - doch Seehofer riskiert auch die Glaubwürdigkeit seiner Partei.
Einen Blender installieren um der Macht willen.
Damit zeigt "der CSD-Chef" sehr deutlich was er von den Wählern hält.
Mögen sich die weltfremden Politiker wegen mir ein zweites mal täuschen lassen, ich gehe jedenfalls davon aus dass die bayerischen Mitbürger keineswegs verblödet sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8