Forum: Politik
Guttenberg in der Krise: Angriff auf die Lichtgestalt

Die Opposition wittert ihre Chance. Mit scharfen Attacken wollen SPD und Grüne CSU-Star Guttenberg in die Enge treiben. Kanzlerin und Union sind alarmiert und springen dem Verteidigungsminister zur Seite. Was hat*er falsch gemacht?

Seite 1 von 11
helau-alaaf 24.01.2011, 19:47
1. Schluss mit den Kriegsspielen!

Was ich im SPON / SPIEGEL auf verschiedenen Foren zunehmend an Pro-BW-Gelaber zu lesen bekomme, zeigt mir, dass "Deutschland endlich wieder wer ist" (sinngemäß nach Angie zitiert).
Und der Ober-Koch (ex-MP Hessen) forderte gar bei der Taufe der Fregatte (?) "Hessen" einen Flugzeugträger!!

Eine dringende Bitte an die Militaristen in den diversen SPON-Foren: Melden Sie sich als FREIWILLIGE bei der US-Army / -Navy / -Luftwaffe, aber verschonen Sie Deutschland bitte bitte mit der Verharmlosung des Militärs!

Deutschland hat zwei Kriege verloren, ich habe meine Heimatstadt noch brennen gesehen im Zuge der alliierten "Befreiung" (neu-deutscher Ausdruck für Bombenangriff auf unbefestigte Städte).

Ich möchte für mich, meine Kinder und vielleicht auch irgendwann einmal Enkel nur eines:

F R I E D E N

Wenn die Kommiss-Befürworter überhaupt wissen, was DAS bedeutet. Wir brauchen keine Gorch Fock und wir brauchen auch keinen Kriegsminister Guttenberg. Aber wir brauchen DRINGEND und endlich mal einen Friedensvertrag! Denn noch immer ist Deutschland "Feindstaat" nach UNO-Charta, Art. 53!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hardliner 1 24.01.2011, 19:59
2. Auswahl?

Zitat von sysop
Die Opposition wittert ihre Chance. Mit scharfen Attacken wollen SPD und Grüne CSU-Star Guttenberg in die Enge treiben. Kanzlerin und Union sind alarmiert und springen dem Verteidigungsminister zur Seite. Was hat*er falsch gemacht?
Es war nur eine Frage der Zeit, dass der populärste Unionspolitiker ins Visier der Opposition geraten würde. Allerdings sollte man mit Vorverurteilungen vorsichtig sein. Es ist nicht Guttenbergs Aufgabe, mit zu entscheiden, wer auf der "Gorch Fock" eine Ausbildung absolvieren darf. Und die Admiralität tät gut daran, einiges in Sachen Kadettenauswahl für die "Gorch Fock" aus dem Nähkästchen zu plaudern. Eine Ausbildung auf einem Segelschulschiff ist nun mal keine Regatte um dn Admiral's Cup.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nimbus-4 24.01.2011, 20:03
3. As-Salamu Alaykum

Zitat von helau-alaaf
Was ich im SPON / SPIEGEL auf verschiedenen Foren zunehmend an Pro-BW-Gelaber zu lesen bekomme, zeigt mir, dass "Deutschland endlich wieder wer ist" (sinngemäß nach Angie zitiert). Und der Ober-Koch (ex-MP Hessen) forderte gar bei der Taufe der Fregatte (?) "Hessen" einen Flugzeugträger!! Eine dringende Bitte an die Militaristen in den diversen SPON-Foren: Melden Sie sich als FREIWILLIGE bei der US-Army / -Navy / -Luftwaffe, aber verschonen Sie Deutschland bitte bitte mit der Verharmlosung des Militärs! Deutschland hat zwei Kriege verloren, ich habe meine Heimatstadt noch brennen gesehen im Zuge der alliierten "Befreiung" (neu-deutscher Ausdruck für Bombenangriff auf unbefestigte Städte). Ich möchte für mich, meine Kinder und vielleicht auch irgendwann einmal Enkel nur eines: F R I E D E N Wenn die Kommiss-Befürworter überhaupt wissen, was DAS bedeutet. Wir brauchen keine Gorch Fock und wir brauchen auch keinen Kriegsminister Guttenberg. Aber wir brauchen DRINGEND und endlich mal einen Friedensvertrag! Denn noch immer ist Deutschland "Feindstaat" nach UNO-Charta, Art. 53!
Wow, Danke.
Ich schließe mich Ihrem Posting aus tiefer Überzeugung an.
Ich befürchte nur, die von Ihnen angesprochenen Millitaristen werden gleich über uns herfallen. Pazifistische Träumer, die wir nun mal sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
llofwyr 24.01.2011, 20:07
4. Ich möchte für meine Kinder ...

Zitat von helau-alaaf
.... Ich möchte für mich, meine Kinder und vielleicht auch irgendwann einmal Enkel nur eines: F R I E D E N Wenn die Kommiss-Befürworter überhaupt wissen, was DAS bedeutet. Wir brauchen keine Gorch Fock und wir brauchen auch keinen Kriegsminister Guttenberg. Aber wir brauchen DRINGEND und endlich mal einen Friedensvertrag! Denn noch immer ist Deutschland "Feindstaat" nach UNO-Charta, Art. 53!
... eine Zukunft.

Die wird gerade von verantwortungslosen Selbstdarstellern auf der politischen Bühne in Berlin verspielt.
Einen Friedensvertrag brauche ich nicht, aber dafür die Gewissheit, dass von deutschem Boden nie wieder ein Krieg ausgehen wird.
Diese Maxime ist schon zwei mal (Kosovo, Afghanistan) verletzt worden. Es ist leider nur zu wahrscheinlich, dass es sich unsere exportimperialistische Regierung nach dem Brechen der Finanzdämme mit dem Rest Europas so verderben wird, dass auch ein EU interner bewaffneter Konflikt nicht auszuschließen ist.

Die Waffenlobby und der schludrige Freiherr werden es schon richten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Durruti100 24.01.2011, 20:08
5. Kann man nur beipflichten!

Zitat von helau-alaaf
Was ich im SPON / SPIEGEL auf verschiedenen Foren zunehmend an Pro-BW-Gelaber zu lesen bekomme, zeigt mir, dass "Deutschland endlich wieder wer ist" (sinngemäß nach Angie zitiert). Und der Ober-Koch (ex-MP Hessen) forderte gar bei der Taufe der Fregatte (?) "Hessen" einen Flugzeugträger!! Eine dringende Bitte an die Militaristen in den diversen SPON-Foren: Melden Sie sich als FREIWILLIGE bei der US-Army / -Navy / -Luftwaffe, aber verschonen Sie Deutschland bitte bitte mit der Verharmlosung des Militärs! Deutschland hat zwei Kriege verloren, ich habe meine Heimatstadt noch brennen gesehen im Zuge der alliierten "Befreiung" (neu-deutscher Ausdruck für Bombenangriff auf unbefestigte Städte). Ich möchte für mich, meine Kinder und vielleicht auch irgendwann einmal Enkel nur eines: F R I E D E N Wenn die Kommiss-Befürworter überhaupt wissen, was DAS bedeutet. Wir brauchen keine Gorch Fock und wir brauchen auch keinen Kriegsminister Guttenberg. Aber wir brauchen DRINGEND und endlich mal einen Friedensvertrag! Denn noch immer ist Deutschland "Feindstaat" nach UNO-Charta, Art. 53!


Was man hier alles lesen muss treibt einem wirklich die Galle hoch! Und ich bin mir ganz sicher, dass die meisten dieser Kommentare von Ungedienten stammen, oder EX-BWlern, die ihren Kriegsdienst noch im Kalten Krieg geleistet haben, als die BW noch ein Abenteuerspielplatz für Macho-Gestalten war.
Wer selbst im Krieg gewesen ist, würde derart unsinnige Sachen niemals von sich geben.

Trotzdem sollte man generell mal etwas festhalten:
Wer sich in Gefahr begibt, kann darin umkommen. Egal, ob er/sie bei Sturm ungesichert aufentert, oder ob Dummejungsstreiche à la Cowboy und Indianer zum Tode führen.
Als Soldat ist das ein "normales" Berufsrisiko!
Der eigentliche Skandal aber ist die Öffnung der Feldpost, das Beschnüffeln der "Truppenstimmung".

Besonders spannend:
http://www.taz.de/1/politik/deutschl...undeswehrpost/

Nach diesem Untersuchungsbericht ist es wohl klar, das die Post in der Heimat geöffnet wurde. Sicherlich nicht vom Barönchen selbst, aber sicher auch nicht ohne sein Wissen!
Und das Kapitän Schatz gehen musste, nachdem Gelgutti ein Telefonat mit der BILD hatte, die ihn prompt für seine "Geradlinigkeit" abfeierte - ist sicher auch kein Zufall.
Was für eine Bananenrepublik!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Harald Schmitt 24.01.2011, 20:08
6. Warum das alles jetzt

Die Unfälle sind schon eine Weile her warum a,lso wird jetzt erst gegen Gutenberg gehetzt. Er kann ja nicht jeden Unfall in der Bundeswehr persönlich untersuchen. Warum hat der Wehrbeauftragte das über die Medien verstreut und nicht so mit dem Minister zu klären versucht? Die FDP will doch nur von ihrer eigenen Unfähigkeit ablenken und die Opposition muss sich ja auch mal wieder ins Gespräch bringen. Damals als es passierte hats keinen interessiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hoppeditz2 24.01.2011, 20:11
7. Appellieren Sie doch lieber ...

Zitat von helau-alaaf
Was ich im SPON / SPIEGEL auf verschiedenen Foren zunehmend an Pro-BW-Gelaber zu lesen bekomme, zeigt mir, dass "Deutschland endlich wieder wer ist" (sinngemäß nach Angie zitiert)....Ich möchte für mich, meine Kinder und vielleicht auch irgendwann einmal Enkel nur eines: F R I E D E N ...wir brauchen DRINGEND und endlich mal einen Friedensvertrag! Denn noch immer ist Deutschland "Feindstaat" nach UNO-Charta, Art. 53!
... einmal an die Berliner Polit-Pinscher wie Oppermann und Konsorten, für die jedes mediel verbreitete Thema, sei es "Gorch Fock", "Schweinepest" oder "vereiste Bahngleise" nichts weiter als ein Gelegenheit für parteipolitische Spielchen sind.

Die Problemlösungskompetenz der Vertreter unseres politischen Systems nimmt immer weiter ab, und die Verachtung der normalen Bürger für die politische Klasse wird immer mehr zunehmen. Leute wie Gabriel, Oppermann, Trittin oder Seehofer können schon gar nicht mehr verstehen, weswegen sie eigentlich verachtet werden, geschweige denn, dass sie ihr Verhalten ändern wollten oder könnten.

Diese "Skandälchen" sind ein wunderbares Lehrstück über den Verfall unserer Demokratie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNuem 24.01.2011, 20:11
8. Rettet Friede Springer KT?

So so, die BLÖD-Zeitung informiert den Herrn Guttenberg, was er tags darauf uber sich in der Zeitung lesen kann - das ist ja ein sehr nettes Detail!
Hat Friede Springer schon ein Kommitee zur Rettung von Germanys next Chancler gegründet?
Und warum Lichtgestalt? Was hat der den bisher geleistet?
Und überhaupt: warum soll es in der Bundeswehr christlicher, humanitärer und ethischer zugehen als auf katholischen Knabenschulen oder in staatlichen deutschen Kinderheimen der sechtiger und siebziger Jahren?
Hallo Tunesier/innen - twittert doch mal nach hier, wie ihr euer korruptes Regime zum Teufel gejagt habt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
himmehargodsakrament 24.01.2011, 20:11
9. Wow, Spon kann in die Zukunft sehen

"Klar ist: Guttenberg steht unter Druck. Der Todessturz einer Kadettin aus der Takelage der "Gorch Fock" im November 2011, der Tod eines Hauptgefreiten durch Kopfschuss aus der Pistole eines Kameraden in Afghanistan im Dezember, das Mysterium geöffneter Feldpostbriefe - drei Affären, die mehr und mehr zur Belastung für den CSU-Minister werden."

Na, dann hat der größte IBuK aller Zeiten ja noch ein bisschen Zeit sich eine richtige Strategie zusammen zubauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11