Forum: Politik
Guttenberg - Rücktritt zur rechten Zeit?

Karl-Theodor zu Guttenberg ist von seinem Amt als Verteidigungsministers zurücktgetreten. Wegen der Plagiate in seiner Doktorarbeit war der CSU-Mann auch in der Union erheblich unter Druck geraten. Ein Rücktritt, noch zur rechten Zeit?

Seite 404 von 462
fourchette 02.03.2011, 08:16
4030. Anstand? Ehre?

Das muss sich Frau Merkel wirklich nicht erklären lassen, was Anstand und Ehre ist. Ich rate auch von allen Versuchen ab, ihr das erklären zu wollen, sie würde es eh nicht verstehen und daran verzweifeln.

Beitrag melden
lebe.jetzt 02.03.2011, 08:16
4031. Denkzettel-Wahl

Zitat von Ulrich Vissering
"Wir müssen uns von niemandem erklären lassen, was Anstand und Ehre in unserer Gesellschaft sind" (Merkel). Mit Erklärung allein wird das auch nicht mehr gelingen. Zahllose CDU/CSUler müssen sich vor allem wieder mit diesen Werten versöhnen. Merkel kann das im Moment nicht leisten, vielleicht kann es Lammert. Merkel hat die UNION mit ihrer Haltung zum Fall Guttenberg aus dem Bereich von Anstand und Ehre weit herausgeführt und wird in diesem Ton den Weg zurück auch mit noch so guten Erklärungen nicht finden. Der bürgerliche Kompass ist einfach zu beschädigt.
Ich hoffe zuversichtlich, dass die Baden-Württemberger in gut drei Wochen dieser Heuchel-Partei einen gehörigen Denkzettel verpassen. Allen voran dem FJS-Verschnitt Stefan Mappus, der noch im Wissen um das Ausmaß der Guttenbergschen Betrügerei den Mann als Stimmenfänger im Ländle einsetzen wollte. Und wenn dann auch Mutti ins Wanken gerät, wäre es eine Wohltat. Spätestens seit ihrer Äußerung, dass sie keinen wissenschaftlichen Assistenten eingestellt habe, ist diese Frau für mich nicht mehr ernst zu nehmen.

Beitrag melden
Kopflaus 02.03.2011, 08:17
4032. Der nette Bruder von Gaddafi

Bezüglich der Fähigkeit zur Einschätzung einer Situation sowie der persönlichen Leistungen erinnert mich der Freiherr doch sehr an den Oberst.

Beitrag melden
forumgehts? 02.03.2011, 08:18
4033.

Zitat von karleberhard
Das Mittelmaß hat wieder einmal gesiegt. Die geifernde Meute, die keine herausragende Persönlichkeit ertragen kann, weil sie ihr Mittelmaß so deutlich macht, hat den Bären erlegt. Schade, aber für Deutschland nichts ungewöhnliches. Es lebe die Sozialbürokratie....
Hauptsache herausragend, ganz egal mit welchen Methoden dieses Wachstum geschafft wurde. Für Leute, die so denken, wäre es ein ein innerer Reichsparteitag, wenn sie mal wieder Heil Gutti oder Ähnliches brüllen und der Lichtgestalt bis in den Tod folgen dürften. Es lebe das bodenständige Mittelmass!

Beitrag melden
Brand-Redner 02.03.2011, 08:19
4034. Geschichten aus der Merkelei

Zitat von Rudolf Anders
Wir würden denken: Donnerwetter, hat diese Dame es tatsächlich geschafft, schon wieder einen Mann, der ihr gewiss hätte gefährlich werden können, in die Wüste zu katapultieren. (ich brauche doch wohl die lange Reihe der von ihr geschassten und genervten Männer nicht einzeln auffführen).
Klug von Ihnen, mit dem Konjunktiv einzuleiten! Denn wäre all dies die wirkliche Absicht Merkels gewesen, dann hätte sie sich ja als noch perfekter im Schauspielern gezeigt als ihr Schützling! Ich erinnere nur an ihr "berühmt" gewordenes Statement, in welchem sie Guttenberg "zerlegte" - in einen schlechten Intellektuellen aber zugleich guten Minister.

Glauben Sie wirklich, dass Merkel sich bewusst so lächerlich macht, nur um einen Minister loszuwerden?

Beitrag melden
hr_schmeiss 02.03.2011, 08:20
4035. ...ach, die Merkel...

...merkelt mal wieder gar nicht, worum es geht. Gallopierender Realitätverlust in den Regierungsparteien.

Gewiss, sie weiss, was Recht und Anstand ist. Siehe etwa hier: http://www.youtube.com/watch?v=SoCrPXTH-98 oder hier: http://www.youtube.com/watch?v=wcVRlzP6SQA (ab 30s).
Ja, Frau Merkel: ICH weiss auch, wie ein dreifacher Salto geht. Nur, wenns gilt, dann scheitere auch ich schon am Purzelbaum.

Beitrag melden
soisses 02.03.2011, 08:20
4036. Dümmer gehts immer

Der Meister der Rhetorik hat selbst im Abgang noch die Schuld anderen aufgebürdet. Welch erbärmliches Schauspiel. Ein Blender der fast alle an der Nase herumführt. Seine planlose BW-Reform ist das Beispiel für "operative Hektik ersetzt geistige Windstille". In der Politik haben solche Showtalente nichts verloren. Die Zeit der Sonnenkönige ist schon lange vorbei. Außer in Bayern?

Beitrag melden
djdag 02.03.2011, 08:20
4037. Neuer Job

Guttenberg sollte jetzt Deutschland-Chef von Xerox werden.

Beitrag melden
otto_n. 02.03.2011, 08:20
4038. Verlogenheit der Opposition?

Frau Merkel wirft der Opposition Verlogenheit vor.
Wie war das doch gerade noch: Wer hat betrogen? Wer hat bei der Aufklärung gelogen?
Das fällt mir gerade überhaupt nicht mehr wieder ein. Offenbar baut Frau Merkel darauf, dass es den Wählern dieses Jahres genauso geht.

Beitrag melden
redundant 02.03.2011, 08:20
4039. Nichts verstanden ...

Zitat von knowit
Es geht hier definitiv nur am Rande um akademische Glaubwürdigkeit (btw, ich würde gerne mal wissen, wieviel Doktorarbeiten sonst noch zumindest teilweise abgekupfert wurden, aber dies ist wie gesagt ja gar nicht das.....
Sorry, sie haben Recht: Es geht nicht um Wissenschaft. Zumindest mir nicht.

Es geht darum, dass er allen dreist und wiederholt (!), bewusst und in Täuschungsabsicht ins Gesicht gelogen hat.
Weltweit, auf allen Kanälen und im Bundestag.
Solche Leute machen mir Angst. Insbesondere, wenn sie eine 'blinde' Gefolgschaft entwickeln, d.h. Leute so einlullen können, dass diese für rationale Argumente und offensichtliche Fakten nicht mehr erreichbar sind.
Das hatten wir nämlich schon einmal ...

Beitrag melden
Seite 404 von 462
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!