Forum: Politik
Guttenbergs Erbe: De Mazière ersetzt Guttenberg, Friedrich wird Innenminister

Innenminister*Thomas de Mazière*beerbt nach Informationen von SPIEGEL ONLINE Karl-Theodor zu Guttenberg im Amt des Verteidigungsministers. An seiner Stelle übernimmt der CSU-Politiker und Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich das Innenressort.

Seite 24 von 26
Ty Coon 02.03.2011, 18:49
230. Geht

Zitat von redundant
Merkel = Gutti = Friedrich = Rücktritt !
Für sowas gibt's ein Mittel. Es nennt sich "Bundestagswahl". :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 02.03.2011, 19:03
231.

Zitat von Firecreek
War Thomas De Maiziere eigentlich Leiter des Bundeskanzleramts während des Bombardements der Tanklastzüge im Kundus mit mehr als 140 Toten? Vom Kanzleramt wurde doch der Befehl zur Bombadierung gegeben, oder? Außerdem sollte man nicht vergessen, daß er einem Untersuchungsausschuß des sächsischen Landtags Geheimdokumente in Sachen organisierter Kriminalität unterschlug. Da ging es unter anderem um Kinderprostitution.
Ja, er war Bundesminister und im Bundeskanzleramt der Chef.

Vom Kanzleramt wurde der Befehl zur Bombardierung gegeben!

Klar, deshalb hat auch der Generalbundesanwalt gegen O Klein ermittelt.
Ihrer Meinung nach hätte er gegen den damaligen Oberst i.G. und heutigen Brigadegeneral Dr. Vad im Bundeskanzleramt ermitteln sollen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennus 02.03.2011, 19:08
232. Limburger ist gut

Zitat von aubrac
Ja, da lobe ich mir die feinen Umgangsformen unserer linken Fußpilzbrigarden: Mit müffelndem Schuhwerk wedeln
Sollten die sich extra neues Schuhwerk kaufen für den Protest.
Ich hätte mir die älteste Schlappen ausgesucht und noch mit Käse eingerieben und auf den Zaun gesteckt.
Ich bin aber ganz zufrieden, dass Sie die Protestierenden in die linke Ecke schieben, möglich dass die auf die Idee kommen und sich sagen:
Wenn ich schon als links eingestuft werde, dann wähle ich auch so.
Zitat von aubrac
Die Meinungsfreiheit abschaffen wollen und deswegen Plakate mit 'Halt's Maul' hochhalten..
Na welch ein Glück, dass sich "von" und "zu" davon nicht beeindrucken liess und weiter gesprochen hat.
So hatte er noch die Gelegenheit zu sagen, dass er nicht bereit ist seinen Charakter zu verbiegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundi 02.03.2011, 19:16
233. Friedrich ist Volljurist und einen Doktorrang

Zitat von werner3
.... Friedrich sollte nicht Minister werden, der ist nicht besser als G. Überhaupt ist aus der CSU nichts Brauchbares für die Bundespolitik zu erwarten.
Friedrich ist Volljurist und einen Doktorrang. Für das Innenministerium durchaus vorzeigbar!

Mit 4,6% Arbeitslosenquote in Bayern, also praktisch Vollbeschäftigung, mit dem höchsten Lebensstandard, sehr gutem Schulwesen und der geringsten Kriminalität hat die Regierungspartei CSU durchaus Brauchbares in Bayern geschaffen. Im Bund hat bisher noch kein CSU-Politiker eine Chance als Bundeskanzler bekommen.

Vielleicht irgendwann der runderneuerte zu Gutenberg?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eknoes 02.03.2011, 19:28
234. einmal tief durchatmen!

Zitat von frubi
Glaubwürdig? Der hat uns in Terrorhysterie versetzt auf Grundlage eines Informanten der nach neuesten Berichten eher auf ein dickes Bankkonto aus ist anstatt ehrliche Informationen abzuliefern. Das nennen Sie glaubwürdig? Für mich ist das keine Verbesserung.
Tja, frubi,
irgendeiner aus dem Lager würde es ja werden, das wußten wir vorher. Gemessen daran, wer aus Merkels Kabinett alles n o c h infrage kam, hätte es doch schlimmer kommen können, oder?
Und mal ehrlich - die Terrorhysterie von der Sie sprechen, misst doch jeder von uns unterschiedlich. Ich hatte seinerzeit den Eindruck, dass es in den SPON-Foren wesentlich hystherischer zuging. De Maiziére hat seinerzeit nur das getan, wozu er als Innenminister verpflichtet war. Jeder Innenminister eines SPD-geführten Kabinetts hätte genau so gehandelt, und dann hätte die andere Seite Hohn und Spott über ihm ausgeschüttet.
Auf jeden Fall schaltet er, im Gegensatz zu dem Freiherrn, erst sein Hirn an, bevor er etwas sagt. Ausserdem geht ihm die Eitelkeit dieses Emporkömmlings ab. Es wird keine peinlichen Selbstdarstellungen in "die Bunte" geben und auch keine "seht her, wir sind`s"-Veranstaltungen" in Kundus.
Darüberhinaus kann ich mit meiner Meinung wohl nicht so ganz verkehrt liegen, angesichts der meisten übrigen Beiträge.
De Maiziére gehört nicht Ihrer und meiner poltischen Heimat an, aber er ist ohne Zweifel der Beste, den Mutti aus dem Hut ziehen konnte. Und wir sind doch alle gute Demokraten genug, um das fair zu akzeptieren, gell?

Ein Forist schrieb bedauernd (sinngemäß): "So einen Minister wie Guttenberg werden wir nie mehr kriegen".
Darauf antwortete ein anderer Forist: " Das hat etwas Tröstliches".
Ich fand die Antwort köstlich und schließe mich dem an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundi 02.03.2011, 19:32
235. Friedrich ist Volljurist und einen Doktorrang

Zitat von werner3
.... Friedrich sollte nicht Minister werden, der ist nicht besser als G. Überhaupt ist aus der CSU nichts Brauchbares für die Bundespolitik zu erwarten.
Friedrich ist Volljurist und hat einen Doktorrang. Für das Innenministerium durchaus vorzeigbar!

Mit 4,6% Arbeitslosenquote in Bayern, also praktisch Vollbeschäftigung, mit dem höchsten Lebensstandard, sehr gutem Schulwesen und der geringsten Kriminalität hat die Regierungspartei CSU durchaus Brauchbares in Bayern geschaffen. Im Bund hat bisher noch kein CSU-Politiker eine Chance als Bundeskanzler bekommen.
Vielleicht irgendwann der runderneuerte zu Gutenberg?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redundant 02.03.2011, 19:42
236. Friedrich = Gutti

Zitat von werner3
hatte ich bereits hier geschrieben und nun äußert sich hier Pascal Beucker, Politikwissenschaftler, Journalist und Autor der Bücher "Die verlogene Politik" und "Endstation Rücktritt" ähnlich: "...Thomas de Maizière; das ist, glaube ich eine sehr kluge Wahl -, aber in der dass ich da schon einige Bedenken habe. Ich meine, Sie haben sich selber im Deutschlandfunk heute Morgen noch mit Hans-Peter Friedrich unterhalten,und wenn man dann dort hört, dass er die ganze Affäre Guttenberg komplett runterspielt, immer noch , die Guttenberg vorgeworfen werden, sondern nur sich über die angebliche Jagd und den Hass, mit dem Guttenberg von der Opposition bedacht worden wäre, empört, dann sieht man da eine Nichteinsichtsfähigkeit, die mich frösteln lässt." Friedrich sollte nicht Minister werden, der ist nicht besser als G. Überhaupt ist aus der CSU nichts Brauchbares für die Bundespolitik zu erwarten.
Volle Zustimmung.

Man beachte noch dazu, dass der neue Innenminister eine Brandrede zugunsten Guttis gehalten hat - obwohl alle Fakten bereits auf dem Tisch lagen.

Er VERTEIDIGT also Guttis Vorgehen. Unglaublich, ... diese Kontinuität in Merkels Politik.

Merkel = Gutti = Friedrich = Rücktritt !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redundant 02.03.2011, 19:51
237. Nachdem das Saarland, Bremen und ...

Zitat von mundi
Friedrich ist Volljurist und hat einen Doktorrang. Für das Innenministerium durchaus vorzeigbar! Mit 4,6% Arbeitslosenquote in Bayern, also praktisch Vollbeschäftigung, mit dem höchsten Lebensstandard, sehr gutem Schulwesen und der geringsten Kriminalität hat die Regierungspartei CSU durchaus Brauchbares in Bayern geschaffen. Im Bund hat bisher noch kein CSU-Politiker eine Chance als Bundeskanzler bekommen. Vielleicht irgendwann der runderneuerte zu Gutenberg?
... NRW das Land Bayern während der sechziger und siebziger Jahre durch Finanzzuweisungen aufgepäppelt haben, dürfen Bayern jetzt so rumposaunen.

Vor diesem Geldzufluss der Geberländer Bremen und Saarland hörte man in Bayern nur Kuhglocken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Firecreek 02.03.2011, 19:53
238. Und immer wieder die Kanzlerin in der Mitte der Seilschaften

Zitat von Hans58
Ja, er war Bundesminister und im Bundeskanzleramt der Chef. Vom Kanzleramt wurde der Befehl zur Bombardierung gegeben! Klar, deshalb hat auch der Generalbundesanwalt gegen O Klein ermittelt. Ihrer Meinung nach hätte er gegen den damaligen Oberst i.G. und heutigen Brigadegeneral Dr. Vad im Bundeskanzleramt ermitteln sollen?
Ich habe jetzt auch noch einmal in meiner Erinnerung gekramt ...

Es gab diesen ausführlichen Spiegelbericht:

http://www.spiegel.de/international/...668404,00.html

und es gab auch eine kleine Diskussion darüber:

http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=9864&page=503

M. a.W. damals hat Merkel das Kanzleramt (De Maiziere) aus der Schußlinie gehalten (damals hätte sie nur allzu gern den forschen KT vom Hals gehabt), dafür muß De Maiziere jetzt zahlen. Ich warte schon auf zu Guttenbergs Memoiren :).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ylex 02.03.2011, 19:58
239. Gnadenlos

Zitat von Rainer Daeschler
Man sollte also die bloße Existenz einer Doktorarbeit nicht gleich unter Plagiatsverdacht stellen.
Jawohl, Hochwürden - gleichwohl machen mich solche moralisierenden Unterschwünge immer etwas stutzig, mit Verlaub. Ich habe mal eine Lehre gemacht, lang ist's her, und da musste ich schriftlich Buch führen über den Fortschritt meiner beruflichen Kenntnisse - glücklicherweise gab es ein schönes Buch, sogar mit abwaschbarem Plastik-Einband, eigentlich hätte die Handelskammer darüber stolpern müssen, denn ich habe mich aus dem Werk geradezu überschwenglich bedient, gnadenlos sozusagen, ging wunderbar. Leider war zu der Zeit Copy&Paste noch nicht möglich, woraus Sie schließen dürfen, dass ich ein sehr fleißiger Abschreiber war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 26