Forum: Politik
Guttenbergs Erbe: De Mazière ersetzt Guttenberg, Friedrich wird Innenminister

Innenminister*Thomas de Mazière*beerbt nach Informationen von SPIEGEL ONLINE Karl-Theodor zu Guttenberg im Amt des Verteidigungsministers. An seiner Stelle übernimmt der CSU-Politiker und Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich das Innenressort.

Seite 5 von 26
Max G. 02.03.2011, 12:58
40. Ein Wunder,

Zitat von sysop
Innenminister*Thomas de Mazière*beerbt nach Informationen von SPIEGEL ONLINE Karl-Theodor zu Guttenberg im Amt des Verteidigungsministers. An seiner Stelle übernimmt der CSU-Politiker und Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich das Innenressort.
dass unsere Kanzlerin überhaupt noch zu einer vernünftigen Entscheidung fähig ist. Mit Thomas de Mazière, der bestimmt nie mit den Atributen "Windbeutel" und/oder "Hallodri" in Verbindung gebracht werden wird, ist eine gute, seriöse Auswahl getroffen worden. Er wird auch den nötigen Mumm haben, die schlampig angestoßene Bundeswehrreform in die richtige Richtung zu bringen und dabei nicht vergessen, den bisherigen Verantwortlichen die Mängel dezent aufzuzeigen.
Sollte sich die Kanzlerin jetzt auch noch an Friedrich Merz erinnern, dann gibt es in Zukunft obendrein noch einen vorzeigbaren Finanzexperten, des auch über unsere Grenzen hinweg die nötige Reputation vorzuweisen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halbes-hähnchen 02.03.2011, 12:59
41. schließe mich an

Zitat von poetdale
Thomas de Mazière wird Verteidigungsminister. Das ist eine außerordentlich gute Nachricht. Einem eitlen Blender folgt das Gegenteil nach. Herr de Maziere ist Herrn Guttenberg intellektuell turmhoch überlegen, ein Analytiker, ein geschliffener Redner ohne Pathos. Er ist der Typ des ehrlichen Arbeiters, der ohne Glamour auskommt. Für mich der heimliche Star des Kabinetts. In sechs Monaten wird niemand Herrn Guttenberg vermissen und seine Jünger werden sich die Augen reiben, dass man ohne Geschwurbel und Gattin im Schlepptau bella figura machen kann. Herr de Maziere ich wünsche Ihnen sehr viel Glück das Können haben Sie.
Dem kann ich nur vollinhaltlich zustimmen! Thomas de Mazière ist für mich der einzige Politker auf der Regierungsbank mit Intellekt und Kompetenz. Keinem anderen traue ich die Bewältigung der anstehenden Aufgaben mehr zu als ihm.

Sehr geschickter Schachzug der CSU, das Ressort abzugeben, bevor in Bayern Kasernen geschlossen werden. Na ja, was tut man nicht alles für den Machterhalt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
atomkraftwerk 02.03.2011, 13:00
42. .

Zitat von richie
Jeder ist besser für das Amt geeignet als ein Betrüger, der sich noch nicht mal zu seiner Tat offen bekennt...
Diese Behauptung ist natürlich völlig schwachsinning. Man kann nicht JEDEN Alkoholiker von der Straße holen und zum Minister machen. Da war KTG schon besser geeignet. Aber nun ist er ja weg, da könnt ihr alle auch wieder einen Gang zurückschalten mit eurer Häme. Fangt doch selbst mal an was für Deutschland zu tun anstatt stets und ständig nur heiße Luft abzulassen. Aber soweit reichts offenbar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ccmehil 02.03.2011, 13:00
43. Gut, gut!

Hurra! Alle Plätze besetzt. Kabinett vollständig und arbeitsfähig. Regierung komplett! Nun wieder regieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donbernd 02.03.2011, 13:01
44. Direktwahl

Zitat von sysop
Innenminister*Thomas de Mazière*beerbt nach Informationen von SPIEGEL ONLINE Karl-Theodor zu Guttenberg im Amt des Verteidigungsministers. An seiner Stelle übernimmt der CSU-Politiker und Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich das Innenressort.
Wenigstens mal jemand der eine wirkliche Legitimation durch Direktwahl hat, und kein Wahllistenjuffel .
Das sollte sowieso Anforderung an einen Minister sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upstrauss 02.03.2011, 13:02
45. Wieder nur die zweitbeste Wahl...

De Maziére ist sicherlich keine schlechte Wahl. Aus meiner Sicht viel besser geeignet wäre jedoch Herr Weise, der ja auch die Bundeswehrreformkomission geleitet hat. Ihm traue ich zu, diese Reform auch so umzusetzen, wie es vorgeschlagen wurde, denn es liegt ja nun mal viel im argen...

Friedrich als Innenminister ist das Allerletzte ... Ein unseriöser Politiker, der nur auf Machterhalt aus ist. Wie er seinen Kollegen Guttenberg zu verteidigen versuchte (noch bis gestern!!!), lässt Schlimmes für das Amt erwarten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kampfbuckler 02.03.2011, 13:02
46. Herzlich willkommen als letztes Aufgebot,

Herzlich willkommen als letztes Aufgebot,
der Volkssturm vom AH läßt grüßen
Wer jetzt noch diese personell völlig ausgesaugte Partei wählt, muss sich vor seinen Kindern und Enkeln rechtfertigen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lordofaiur 02.03.2011, 13:03
47. ....

Zitat von poetdale
Thomas de Mazière wird Verteidigungsminister. Das ist eine außerordentlich gute Nachricht. Einem eitlen Blender folgt das Gegenteil nach. Herr de Maziere ist Herrn Guttenberg intellektuell turmhoch überlegen, ein Analytiker, ein geschliffener Redner ohne Pathos. Er ist der Typ des ehrlichen Arbeiters, der ohne Glamour auskommt. Für mich der heimliche Star des Kabinetts. In sechs Monaten wird niemand Herrn Guttenberg vermissen und seine Jünger werden sich die Augen reiben, dass man ohne Geschwurbel und Gattin im Schlepptau bella figura machen kann. Herr de Maziere ich wünsche Ihnen sehr viel Glück das Können haben Sie.
Woher wissen Sie das? Sind Sie ein Insider oder Verwandter der beiden? Oder sind Sie evtl. nur ein Dampfplauderer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tristram175 02.03.2011, 13:04
48. Linke Kampftruppe

Zitat von Mitten in Bayern
Na dann mal los- linke Kampftruppe: 1. er hat einen adeligen Namenszusatz 2. er ist Dr., dass ist sofort zu prüfen 3. er ist bei der CDU Gründe genug, warum man den Kampfanzug nicht ausziehen muss. Verbrennen wir den nächsten Politiker
Was soll denn dieser Quatsch?
Sie sollten die Möglichkeiten des Internet (die sich per se nicht gegen jemanden richten) schätzen und wenn Sie können auch nutzen!
Laptop und Lederhose?

Also, immer schön cool bleiben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deppvomdienst 02.03.2011, 13:05
49. Training on the job für den nächsten Kanzler?

De Maiziere als eierlegende Wollmilchsau der CDU: Kanzleramtsminister, Innenminister, jetzt Verteidigungsminister.
Sicherlich nicht die schlechteste Wahl. Na ja - und ein CSU-ler als Bundessheriff ist auch zu ertragen. Schließlich ist, dank unserer föderalen Ordnung, der Innenminister in seinen tatsächlichen Kompetenzen stark überschätzt.

Kann LdM Verteidigungsminister? Vermutlich besser als jeder Andere! Wenn man sich anschaut, wie gering der Anteil der "kämpfenden Truppe" an der Bundeswehr ist, erkennt man sofort, dass ein gewiefter Verwaltungs-Apparatschik die bessere Wahl ist als das bisherige Modell des schneidigen Kommandanten.
Schade ist nur, dass das Revironment zum falschen Zeitpunkt kommt - auch die restliche Gurkentruppe wird wohl kaum das Ende der Legislaturperiode erleben: Frau Schröder schwanger, Niebel völlig unsichtbar, Westerwelle demontiert, Rösler hüpft von einem Fettnäppfchen ins nächste, Aigner von ihrer Unfähigkeit verfolgt, Schäuble schwer krank, was macht eigentlich Herr Brüderle? ... Sollte das Verfassungsgericht auch den jetzigen H4-Kompromiss kippen, wird auch Frau von der Leyen nicht mehr zu halten sein.

Mit dieser Truppe wird es Schwarz/Gelb schwer haben, bis zur nächsten Wahl durchzuhalten, wenn die Wahlen in diesem Jahr ungünstig ausgehen. Vermutlich wird im Spätherbst, zur Halbzeit der derzeitigen Koalition, also die nächste Besetzungsrunde fällig!

Herr de Maiziere sollte sich nicht zu häuslich im Verteidigungsministerium einrichten. Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass er in einem Jahr (wieder) im Kanzleramt residieren wird - diesmal aber incl. des oberen Stockwerks.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 26