Forum: Politik
Guttenbergs Erbe: De Mazière ersetzt Guttenberg, Friedrich wird Innenminister

Innenminister*Thomas de Mazière*beerbt nach Informationen von SPIEGEL ONLINE Karl-Theodor zu Guttenberg im Amt des Verteidigungsministers. An seiner Stelle übernimmt der CSU-Politiker und Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich das Innenressort.

Seite 6 von 26
kenno 02.03.2011, 13:06
50.

Zitat von sysop
Innenminister*Thomas de Mazière*beerbt nach Informationen von SPIEGEL ONLINE Karl-Theodor zu Guttenberg im Amt des Verteidigungsministers. An seiner Stelle übernimmt der CSU-Politiker und Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich das Innenressort.
Eine gute Wahl. Dieser Mann ist soo lieb, dass es einem das Herz zerreißt. Ein Verteidigungsminister, der nicht einmal einem Reh wehtun könnte.
Deutschland: Ich glaube wieder an Dich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BettyB. 02.03.2011, 13:06
51. Das größte Problem des Herrn de Mazière

Unter all den genannten möglichen Kandidaten ist der bisherige Innenminister wohl der geeignetste für das Amt des Verteidigungsministers. Er wird sich der Aufgabe annehmen, dabei aber gewiß nicht der Liebling der Frauenzeitschriftenleser werden, zumal sein größtes Problem sein wird, die fehlende Planung des Herrn zu Guttenberg nicht zu deutlich werden zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JürgenWerner 02.03.2011, 13:11
52. Den Miserenminister

als Verteidigungsminister, das ist es,waas die Bundeswehr dringend braucht. Endlich wen, der den ganzen Laden günstig an Obama verleast und natürlich das ganze amerikanische Gelumpe für teures Geld als "Ausrüstung" kauft, alles um seinen rektalen Zugang zu den Freunden zu behalten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNym 02.03.2011, 13:12
53. OT: Twitter-Feld

Etwas offtopic, aber folgende Frage: Gibt es einen Weg, dieses nervige Twitterfeld auf der linken Seite der Nachricht auszublenden? Mich nervt das ungemein beim Lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skell100 02.03.2011, 13:13
54. Gute Wahl

De Maiziere macht einen guten, sachlichen Eindruck und ist bestimmt der Richtige für die anstehenden schweren Aufgaben.

Dennoch eine Frage: Ist es eigentlich grundsätzlich ausgeschlossen, dass ein Militär, z.B. ein hoher General, Verteidigungsminister wird? Sozusagen als Seiteneinsteiger mit den allerbesten fachlichen Voraussetzungen.
Oder muss es auf jeden Fall ein Zivilist mit Bundestagsmandat sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unente 02.03.2011, 13:13
55. geschafft

Endlich ist Schluss mit der unsäglichen "One-Man-Glimmer-Show", mit Buchstabenumdreh-Lady und persönlichem Showmaster im staubigen Krisengebiet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brotbüchse 02.03.2011, 13:13
56. .

Zitat von upstrauss
De Maziére ist sicherlich keine schlechte Wahl. Aus meiner Sicht viel besser geeignet wäre jedoch Herr Weise, der ja auch die Bundeswehrreformkomission geleitet hat. Ihm traue ich zu, diese Reform auch so umzusetzen, wie es vorgeschlagen wurde, denn es liegt ja nun mal viel im argen...
Sorry, dem Herrn Weise traue ich von seinem Auftreten gar nichts zu. In seiner Amtszeit sind auch einige Ungereimtheiten passiert, und ich halte es auch für fragwürdig, wenn der oberste Dienstherr der riesigen BA immer noch Spielräume für andere Tätigkeiten hat, wie der Bundeswehreform-Kommission. Mein Eindruck ist, selbst wenn es zu einem neuen Amt, wie des BMVG gepasst hätte, da nimmt einer seine Hauptaufgabe nicht ernst genug. Als Verteidigungsminister hätte er dann wohl Konzepte für die Bundesagentur ausgearbeitet.


Zitat von upstrauss
Friedrich als Innenminister ist das Allerletzte ... Ein unseriöser Politiker, der nur auf Machterhalt aus ist. Wie er seinen Kollegen Guttenberg zu verteidigen versuchte (noch bis gestern!!!), lässt Schlimmes für das Amt erwarten!
Wieso unseriös. Nicht weil er aus Hof kommt, muss er dumm sein oder ein Hinterwäldler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bayerr 02.03.2011, 13:13
57. Zum einen

ist de Maiziere nicht adelig (Hugenotte) und zum anderen hat er militärische Erfahrung, weil sein Vater von 1966-1972 Generalinspekteur der Bundeswehr war. Und drittens ist er bereits mit 18 in die CDU eingetreten und hat sein gesamtes Arbeitsleben in parteinahen Funktionen verbracht.
NB: In welchem Land war das nochmal, wo die Herkunft über den Erfolg entscheidet ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasky 02.03.2011, 13:14
58. Schmutzige Brühe im Kanzleramt

Zitat von sysop
Innenminister*Thomas de Mazière*beerbt nach Informationen von SPIEGEL ONLINE Karl-Theodor zu Guttenberg im Amt des Verteidigungsministers. An seiner Stelle übernimmt der CSU-Politiker und Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich das Innenressort.
Das ist eine sehr schöne, altbewährte Blockflöte mit NotfallsEhrlichSprechenderHosenanzugZerfallsreakti onBindungsbruchAgitPropStasiI MErikaBarbieLuftpumpeMadameDéficitMutti und Herrn de Maizière.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
garfield 02.03.2011, 13:15
59. Immer noch kein Titel

Zitat von Rainer Daeschler
Eine vielversprechende Besetzung für das Bundesverteidigungsministerium - mehr Konzentration auf die Bundeswehrreform und weniger Foto-Shootings in Kundus.
Da macht mir die Neubesetzung des Inneninisteriums mehr Sorgen. Hätten sie den Friedrich nicht zum Verteidigungsminister machen können und de Maizière auf dem Posten lassen können? Ich will Friedrich nichts vorweg unterstellen, es sei nur angemerkt, dass mir ein Sheriff als Innenminister mehr Sorgen macht als ein Sheriff als Verteidigungsminister. Und de Maizière gab in dieser Hinsicht wenig Grund zur Besorgnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 26