Forum: Politik
"Habt ihr den Verstand verloren?": Putin liefert sich Schlagabtausch mit NBC-Moderato
AP

Wladimir Putin hat Vorwürfe zurückgewiesen, Russland habe Einfluss auf die US-Wahl genommen: Nicht auszuschließen sei ein Komplott amerikanischer Geheimdienste.

Seite 1 von 21
GSYBE 05.06.2017, 10:20
1. 100%

"Egal, wo Sie mit dem Finger auf eine weltweite Landkarte zeigen, überall werden Sie Klagen hören, dass US-Vertreter sich in interne Angelegenheiten einmischen".

Was kann man dagegen sagen?

100% keine fake-news.

Beitrag melden
micromiller 05.06.2017, 10:23
2. Sehr gut, dass die Spiegelredaktion

das Original Transcript gebracht hat. Es war ein gutes Interview, wo Putin nichts geschenkt wurde
und wo er Defizite und Erfolge seiner Politik ohne Unterbrechung darlegen könnte.
Hoffentlich wird Präsident Putin seinen Willen zum Dialog weiter fortsetzen und Europa
davon überzeugen, dass Dialog und nicht Sanktion der Weg zur Lösung von Problemen ist.

Beitrag melden
thequickeningishappening 05.06.2017, 10:24
3. Man weiß es nicht

Was man weiß ist dass der damals amtierende Präsident sich aktiv im Vorwahlkampf (gegen Sanders) und dann im Hauptwahlkampf gegen Trump eingemischt hat!

Beitrag melden
hardeenetwork 05.06.2017, 10:28
4. Fake News

Putin lügt genauso durchsichtig wie Trump. Oder glaubt irgend jemand er sagt in einem Interview die Wahrheit und nichts als die Wahrheit? Wohl kaum.

Beitrag melden
haarer.15 05.06.2017, 10:28
5. Wo er recht hat ...

... hat er recht. Im Grunde sind es genau die USA selbst, die zum Unsicherheitsfaktor Nummer eins geworden sind. Leider wahr !

Beitrag melden
pepe-b 05.06.2017, 10:29
6. Jetzt mischt sich Putin

höchstpersönlich ein - da scheint langsam jemandem der Arsch auf Grundeis zu gehen...

Beitrag melden
petersie 05.06.2017, 10:29
7. auch Putin hat ab und zu Recht

Die Aussage, die USA mischt sich auch überall ein, kann nicht abgestritten werden!
Auch wir, die BRD - unsere Politiker und die Presse, haben uns aktiv in die Wahlen in Frankreich eingemischt! Nicht per Hack, viel offener! Stellung gegen le Pen bezogen!
Das ist auch nicht besser oder schlechter!
Dies stelle ich einfach als Beobachter fest, ohne Wertung.

Beitrag melden
hwmueller 05.06.2017, 10:29
8. Selbst wenn Putin recht hätte,

es passt nicht in unser Weltbild. Wir brauchen unsere Feindbilder nötiger denn je: der böse Iwan hat schon immer gelogen. Und in der Tat, leider ist das Einmischen in fremde Innenpolitik keine russische Erfindung. Dafür sind die Postkommunisten in den IT-Etagen Moskaus viel zu einfallslos und sind gegen die NSA eher ein Kindergarten.

Beitrag melden
ernieb 05.06.2017, 10:30
9. Hillary Clinton (und die Demokraten) haben schon ganz allein ohne Russlands Hilfe verloren...

... und zwar durch eine Politik, die einen Großteil der Bevölkerung sozial und wirtschaftlich abgehängt hat. Trump war ein Denkzettel, sowohl für die Demokraten als auch sie (etablierten) Republikaner.
Vielleicht sollten die Demokraten dies einfach mal akzeptieren, und an einer Politik arbeiten, bei der nicht ein Großteil der Bevölkerung ausgebeutet wird, für das Wohlergehen weniger. Das wirkt auch glaubwürdiger, als jemand der die Schuld für sein Versagen immer bei anderen (den Russen) sucht!

Beitrag melden
Seite 1 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!