Forum: Politik
Haft für Ex-Gouverneur McDonnell: Sturz eines Hoffnungsträgers
AP/dpa

Er war mal ein Star der US-Republikaner: Jetzt wurde Virginias Ex-Gouverneur Bob McDonnell wegen Bestechlichkeit zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Kein "Geschenk" war ihm einst zu schade - von der Rolex bis zur Darmspülung.

Seite 1 von 2
tkirchner 07.01.2015, 05:12
1. Chicago

Schreiben Sie doch auch mal einen Artikel über die Korruption in Chicago. Da ist viel mehr los und es landen viel mehr Leute im Knast als in Virginia. Allerdings sind die nur Demokraten und nicht Republikaner, und noch dazu einige ehem. Weggefährten von Obama. Das passt vielleicht nicht so ins Bild.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BettyB. 07.01.2015, 07:26
2. Wie war dasnoch mal?

Eine wissenschaftliche US-amerikanische Studie ergab, dass es sich bei den USA um eine Oligarchie handelt. Wen wundert es also, wenn sich einzelne Politiker entsprechend verhalten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
izra_l. 07.01.2015, 07:54
3. Lustig...

Er stürzt wohl nur offiziell deswegen. Ich vermute wenn der Sieger ser republikanischen Präsidentschaftskandidaten bekannt ist, werden wir wissen wer ihn zum Sturz brachte. Liebe Grüße von Jeb BUSH, dessen Vater cia Direktor war und dessen Vater wiederum die cia mitbegründete. Übrigens ist Papa eiber der wenigen in den USA die sich bewusst nicht darN erinnern können wo sie am Tag der ermordung JFKs waren. Man weiß nur dass er die Nacht vorher in Dallas geschlafen hat. Ich glaube der Herr Gouverneur hat die Bushs unterschätzt und nun zählt er den Preis, öffentliche Schmach inbegriffen und mit tatkräftiger Unterstützung der Freien Presse die den Tellerrand vor lauter Krümmel nicht sehen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m_ocean 07.01.2015, 08:10
4. Macht korrumpiert....

davor ist kein Politiker gefeit. Die einen nehmen Geschenke, Geld, Sachleistungen an, und andere Politiker lassen sich in Form von Macht, Ansehen und Einfluss bestechen. Wo ist da der Unterschied?
Ein Schröder sitzt heute in Gazprom.... und wer glaubt Merkel sei immun, der sollte sich nur Fragen, warum müssen die Bürger die Schulden der Banken zahlen (Rettungsschirm & Co)?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alphaopossum 07.01.2015, 08:42
5. Liebe Leute!

Jeder hat seinen Preis! Es gibt keinen Spitzenpolitiker/Manager auf dieser Welt der nicht von irgendjemandem Beeinflussbar bzw. Bestechlich ist. Keinen einzigen. Wer etwas anderes denkt lebt sicher nicht auf dieser Welt. Den Unterschied macht nur aus wie der oder die jenige damit umgeht und was am Ende dabei herauskommt. Die Art und Weise in diesem Fall ist natürlich die dümmste ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wladimir.andropowitsch 07.01.2015, 09:10
6. Das Gesetz der Plutocrats*

*Definition von Plutocracy und Plutonomy bitte aus den Industrial Notes der Citigroup Corporation der Jahre 2005 und 2006 entnehmen, in denen die neue amerikanische Gesellschafts- und Wirtschaftsordung eben mit diesen "headlines" sehr präzise beschrieben wurde.

Es ist die moderne Version des altbekannten amerikanischen Prinzips "money makes the world go round", oder des deutschen Prinzips der unbeschränkten Herrschaft des arischen Herrenmenschen.

Das die USA ebenso eine systematische Geldherrschaftsdiktatur vorweisen, wie wir das ja auch in Deutschland an den Beispielen "Ecclestone & Hoeness" fast schon idealtypisch dokumentieren können, mag viele von uns nicht schrecken. Dass aber mit dem Untergang des real-demokratischen Parlamentarismus und des verfassungsgemässen Rechtsprechungssystems eine neue Variante des menschenverachtenden Herrenmenschentotatlitarismus über uns hereinbricht, dass denke ich ist heute schon ein Faktum und die Zahl der noch scheinbar kleine Zahl von Opfern dieser neuen Geldherrschaftsdiktatur wird sich in den nächsten Jahren potenzieren.

Die nach dem Zusammenbruch dieses Systems verbleibenden Überlebenden werden dann woh wieder sagen: "Gott sei Dank, wir sind nocheinmal davon gekommen!" Nicht schön, dafür aber auf jedenfall grottenblöd.

PS: 1908. Jack London veröffentlich sein Buch "The iron heel". Die Beschreibung der heutigen Plutocracy und Plutonomy, nur eben mit den alten sozio-ökonomischen Begriffen und als Science Fiction Roman, der seine Botschaft einer nicht einmal unnetten Liebesgeschichte an den Mann und die Frau bringen sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
o.b.server 07.01.2015, 09:23
7. Nichts besonderes!

Was im Artikel beschrieben wird, ist doch ganz normal unter Politikern, oder wie kann man erklären, dass ein studierter Historiker und Berufspolitiker wie Franz-Josef Strauß ein zweistelliges Millionenvermögen vererben kann? Hat er das von seinen Diäten zusammengespart?

Das wirklich besondere am Fall McDonnell ist, dass er erwischt und verurteilt wurde!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f36md2 07.01.2015, 09:33
8. Bestechung in den USA

Ja, so sind sie, die konservativen Republikaner, am Sonntag mit der Familie zu den Adventisten, Baptisten oder Methodisten, im Kongress eine vernüftige Krankenversicherung als "kommunistisches Teufeszeug" verdammen, aber ansonsten gegen die meisten Grundsätze ihrer "christlichen Erziehung" verstoßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SpitzensteuersatzZahler 07.01.2015, 09:36
9.

Vorbildlich wäre gewesen, wenn er nicht nur den Fehler eingestanden, sondern auch noch die Strafe akzeptiert hätte wie ein Ehrenmann. So ist er wieder nur einer, der Wasser predigt und Wein trinkt. Ich frage mich auch, wie man sich einen Ferrari ausleihen kann. Ich würde mich schämen, in so einer Ludenschleuder gesehen zu werden. Als Politiker würde ich den Teufel tun mich auch nur in die Nähe so eines Dings zu stellen. Das kommt nie gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2