Forum: Politik
Hamburg nach G20: Weltstadt? Vergesst es
AFP

Endlich ist er vorbei, der G20-Ausnahmezustand. Zurück bleiben verstörte Hamburger, deren Vertrauen in ihren Senat, ihre Polizei, in einander erschüttert ist. Warum hat sich diese Stadt das angetan?

Seite 9 von 17
Xperienced 09.07.2017, 21:34
80.

Hamburg war immer eine Stadt der Extreme. Der Glücksritter Gewinner und Gescheiterten. Der Höhen und Abgründe. Häufig derb, aber trotzdem liebenswert. Wie es sich für eine Hafenstadt gehört! Wer das nicht verknusen kann, sollte zurück nach Hannover ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Champagnerschorle 09.07.2017, 21:34
81. Rechts um

@22 Ostseeland
Die AfD wird endlich als rechte Gruppierung wahrgenommen und Gedankennazis marschieren nur noch in DD. Auch Ihr Aufruf wird keinen Demokraten in die rechte Schmuddelecke locken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StromkundeHH 09.07.2017, 21:41
82. Eine Weltstadt...

..definiert sich nicht über G20 Gipfel....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 09.07.2017, 21:45
83. Wer haftet?

Zitat von acitapple
Ganz schön arrogant, was Sie da von sich geben. Haben Sie je mit einem Opfer der Brandstiftungen oder Plünderungen gesprochen, sehen die das auch so locker, da ja irgendeine Versicherung (hoffentlich) irgendwann mal zahlen wird ?
Ich kenne keine Versicherung, die bei Vorsatz zahlt. Bei Faerlaessigkeit sicher, bei grober Fahrlaessigkeit wird es schon zweifelhaft. Die Versicherungen werden den Geschaedigten erklaeren, sich an den Brandstiftern und Pluenderern schadlos zu halten. Wenn die nicht bekannt sinnd, bleibt die Frage, wer hat das in Kauf genommen?
Leert die Parteikassen von SPD und CDU. Dann passiert das garantiert nicht noch mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1425587294 09.07.2017, 21:49
84. Parkplatz über der Hammaburg?

Schöner Artikel bzw. Kommentar...Allerdings war der Autor wohl schon lange nicht mehr am Speersort. Den Parkplatz der über den Überresten der Hammaburg war, den gibt es seit ca. 10 Jahren nicht mehr. Da ist jetzt eine öffentliche Grünfläche mit Sitzquadern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maximovie 09.07.2017, 21:49
85. Mal aufwachen:

Das hier haben wir in der berüchtigten R94 in Berlin manchmal wochenlang jede Nacht: "Hubschrauber hingen über Wohngebieten, tage- und nächtelang.". Das Problem war nicht HH oder der Gipfel, sondern dass man gesellschaftsfeindliche Antidemokraten sogar "tolerant" als Gruppierung anwachsen lässt. Berlin sollte mal überlegen, wieviele sich aus der R94 dort vergnügt haben. Der Staat lässt Pseudoprojekte als Rekrutierungsorte zu, deren Leute explizit gegen den Staat eingestellt sind. Manche rotgrünen Berliner Politiker mit brillenartig verfremdetem Weltbild wollen denen sogar noch ein Haus zum wohnen besorgen. Damit kann die Rekrutierung flutschen. Unglaublich, wie blind sich viele stellen. Auch das Pseudogerede von einer "Rechtfertigung" der Gewalt. Jeder Bürgerrechtler der DDR, Chinas oder der Türkei hat mehr Berechtigung und mehr Mumm als dt. Ultralinke, die gern von hinten attackieren (in Wohnvierteln zündeln, Steine von Dächern werfen etc.).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
furanku 09.07.2017, 21:53
86. Also mal ganz ehrlich, nun bleibt mal auf dem Boden

Ich habe lange in Karo-Viertel gewohnt. Bei den Krawallen zum ersten Mai ging es da oft ähnlich zu. Mittlerweile führt mich mein Weg zur Arbeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die U/S-Station Sternschanze zum Umsteigen. Und ich habe an beiden Tagen gelinde gesagt keine Probleme gehabt, im Gegenteil, es war leerer als sonst.

Die Krawalle waren sicher heftig, aber jetzt breitet sich IMHO ein wohliges Gruseln und die lustvolles Ausmalen und Köpfe fordern aus. Holt die Mistforken aus der Scheune und dann ab ins Rathaus! Fehlt nur noch das die unzähligen Berichte mit "Seltsam? Aber so steht es geschrieben" enden ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 09.07.2017, 21:59
87.

Zitat von Tonicek
. . . laß' ich mal dahingestellt sein - wahrscheinlich kennen Sie solche Städte wie Singapore, Hngkong + Rio d. Janeiro nicht?
Hamburg ist zwar sicher nicht die schönste Stadt der Welt (da würden mir eher Städte wie Lugano, San Sebastián oder Castries einfallen - aber Ihr Vergleich provoziert natürlich die Gegenfrage, wie viele Grünflächen, romantische Flussläufe und Binnenseen man in Singapur und Hongkong findet und ob Sie abends lieber durch bestimmte Teile von Rio oder durch bestimmte Teile von Hamburg laufen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ar Isel 09.07.2017, 22:01
88. Nicht in meinem Namen

Nein, ich möchte Scholz seinen Satz nicht um die Ohren hauen. Da leidet eine Autorin wohl unter Selbstüberhöhung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wollexxxx 09.07.2017, 22:02
89.

Haha.(HH) selten so geschmunzelt. so isses

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 17