Forum: Politik
Handelsvertretung: Russland protestiert gegen Durchsuchung in Washington
DPA

Die USA wollen eine russische Handelsvertretung in Washington durchsuchen. Aus Protest bestellt Moskau einen US-Diplomaten ein. Zuvor sorgte schwarzer Rauch über dem Konsulat in San Francisco für Aufregung.

Seite 2 von 5
hmmmm4711 02.09.2017, 20:04
10. Bitte

Berichten Sie das die Russen soviele Diplomaten nicht wegen den Sanktionen (alleine) ausgewiesen haben, sondern exakt die gleiche Anzahl an Diplomaten des Landes (Russland) verwiesen worden, wie zuvor von den USA russische Diplomaten ausgewiesen wurden! Wegen angeblicher Einmischung un den US Wahlkampf und wegen der Ukraine..... Quellen verlinkte ich bereits schonmal.... der Kommentar wurde damals nicht freigeschaltet! Wie so oft wenn es der Redaktion, nicht genehmer Beitrag ist:...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trevor Philips 02.09.2017, 20:07
11.

Zitat von Wolfgang Heubach
Kommt es zur Durchsuchung, brechen die Vereinigten Staaten internationales Recht.
Also so was ähnliches wie die Verletzung von Seegrenzen und Lufträumen? Wie die Bombardierung von gekennzeichneten Krankenhäuser? So ähnlich wie mit Truppen ohne Hoheitsabzeichen fremde Staaten in einem Raubkrieg zu überfallen? Oder das Gebiet fremder Staaten, nach sogenannten "Referenden" unter vorgehaltener Waffe zu annektieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zaunsfeld 02.09.2017, 20:13
12.

Zitat von hmmmm4711
Bitte Berichten Sie das die Russen soviele Diplomaten nicht wegen den Sanktionen (alleine) ausgewiesen haben, sondern exakt die gleiche Anzahl an Diplomaten des Landes (Russland) verwiesen worden, wie zuvor von den USA russische Diplomaten ausgewiesen wurden! Wegen angeblicher Einmischung un den US Wahlkampf und wegen der Ukraine..... Quellen verlinkte ich bereits schonmal.... der Kommentar wurde damals nicht freigeschaltet! Wie so oft wenn es der Redaktion, nicht genehmer Beitrag ist:...
Einfach, weil Ihre Behauptungen falsch sind.
Wenn Sie schon russische Propaganda nachplappern und weiter verbreiten wollen, dann machen Sie es bitte richtig und bringen Sie nicht alles durcheinander!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christel143 02.09.2017, 20:18
13. Mann sie Wissen aber Bescheid!

Zitat von Septic:!

Die Ukraine war der Anfang, Weißrussland ist das nächste Ziel und Putin verstößt gegen Atomwaffensperrverträge, baut neue Atomraketen und rüstet auch sonst deutlich auf. Wer Putin als besonnen sieht ist offenkundig blind. Wenn Länder freiwillig und in demokratischer Abstimmung Teil der EU ....Zitat Ende!

Die Freiwilligkeit ist so eine Sache:
Das Schießen ist nicht OK. Beruht aber auf Gegenseitigkeit! Ich würde da nicht Parteiich werden. Und was die Neuen Kernwaffen betrift! Quellen? Nur Die Vereinigten Staaten von Amerika! Also nicht Glaubwürdig! Sondern Interessen gesteuert! Und das nicht zum wohle Europas!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robertreagan 02.09.2017, 20:19
14. Wenn die US-Regierung in eine Handelsvertretung gewaltsam eindringen

so brechen sie mit den letzten diplomatischen Gepflogenheiten. Sie führen sich auf, wie die Herren der Welt. Seien wir froh, dass sie es noch nicht sind. Im Ergebnis +-+würde es eine furchtbare Diktatur, die sich nur noch dem Recht des Stärkeren verschreibt. Die Auswüchse des Überlegenheitsgefühls sind jetzt schon zu sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CorpRaider 02.09.2017, 20:25
15.

Zitat von ihawk
Die US Regierung steuert in meinen Augen den gefährlichsten Kurs seit Jahrzehnten, als wolle sie direkt in den WWIII eintreten. Nur die Besonnenheit Putins bewahrt uns z.Zt. vor einer weltpolitischen Katastrophe. Ein bisschen harmlosen Rauch über dem russischen Konsulat sollte uns da am Wenigsten aufregen. Ich bin mal gespannt, welche US Einrichtungen in Russland in Kürze geschlossen werden müssen. Als nächstes sind dann die Flugstrecken und Landerechte dran - irgendwie wird es Donald Trump doch schaffen, seinen Größenwahn zum Problem der gesamten Welt zu machen.
Als ob das auf Trumps Mist gewachsen ist. Donald macht genau das, was das Establishment als Minimum erwartet, denn sobald er sich russlandfreundlich gibt, geht es wieder sofort 24/7 los, von wegen er steckt unter einer Decke mit Putin, ist dessen Marionette etc.
Wenn erst einmal die Untersuchungen des Sonderermittlers beendet sind, hat Trump ein bisschen mehr Freiraum in der Angelegenheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000122439 02.09.2017, 20:31
16.

Zitat von Trevor Philips
Also so was ähnliches wie die Verletzung von Seegrenzen und Lufträumen? Wie die Bombardierung von gekennzeichneten Krankenhäuser? So ähnlich wie mit Truppen ohne Hoheitsabzeichen fremde Staaten in einem Raubkrieg zu überfallen? Oder das Gebiet fremder Staaten, nach sogenannten "Referenden" unter vorgehaltener Waffe zu annektieren?
Richtig , die USA hat das" internationale Recht "noch nie interessiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juliaz 02.09.2017, 20:35
17.

Zitat von Zaunsfeld
Das Haus ist kein russisches Eigentum, sondern nur Sitz des Konsulats.
Können Sie das irgendwie beweisen? Im 19. Jahrhundert wurden Gebäude üblicherweise noch von den fremden Ländern gekauft, heutzutage gibt es langfristige Mietverträge (20 Jahre oder so). Insofern würden sich die USA so oder so strafbar machen, wenn sie in das Gebäude einbrechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geotie 02.09.2017, 20:39
18.

Zitat von kurtzac
wiedermal verschweigt der Spiegel, dass es Obama war, der russische Diplomaten kurz vor Neujahr rausgeschmissen hat wie ein bockiger Junge. Wahrscheinlich um es Trump zu erschweren die Beziehungen mit Russland zu verbessern.
Ach wissen Sie, dass was Obama von Trump sich gefallen lassen hat, da ist das schon in Ordnung. Da Trump von sich als den weltbesten Präsidenten spricht, sollte er solche kleine Dinge, die von seinem Vorgänger verzapft wurden, doch mit Links erledigen können. Oder hat Russland vergessen, einen Exklusivvertrag für Töchterchen anzubieten? Mit China legt der sich nicht an, da die Chinesen diesen lukrativen Vertrag sofort kündigen würden. Wie er selbst schon sagte, er regiert nicht, er führt die USA nur wie eine Firma.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jan2607 02.09.2017, 20:41
19.

Und ich dachte, heutzutage würde so was nicht mehr verbrannt, da digital gespeichert. Ein starker Magnet, und fertig...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5