Forum: Politik
Hartz-IV-Gespräche: Altherren-Trio verärgert Merkel

Ein SPD und zwei Unions-Ministerpräsidenten wollen die Hartz-IV-Reform endlich unter Dach und Fach bringen - und legen munter vor mit Plänen für erhöhte Beitragssätze. Der forsche Stil kommt in der Bundesregierung schlecht an.

Seite 8 von 11
rosenvater 17.02.2011, 06:54
70. Banker

Zitat von Lady Wanda
stimmt schon... es kostet genau so wenig deren Geld, wie die Milliarden die zur Rettung der Banken ausgegeben wurden. Nur im Unterschied zu den Unsummen die für die notleidenden Banker ausgegeben wurden, hat die Volkswirtschaft von der Erhöhung der Hartz-IV-Sätze einen unmittelbaren Nutzen - denn DIESES Geld geht direkt wieder in den Konsum - davon profitiert der Einzelhandel - wohingegen das Geld für die Banken auf Nimmerwiedersehen in irgendwelchen dunklen Kanälen versickert auf Nimmerwiedersehen.
Wer,glauben Sie, ist denn der "Banker" Glauben Sie nicht, dass bei den Banken auch ganz normale Arbeitnehmer(Konsumenten) arbeiten? Oder sind in Ihrer Vorstellung "Banker" virtuelle Gestalten, die real nicht existieren?Die Gehälter von "Bankern" werden diese auch für den Konsum ausgeben. Aber vielleicht haben Sie recht, und "Banker"trinken, essen, konsumieren nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steve B 17.02.2011, 08:09
71. Mehrwertsteuer

Zitat von Crom
Dann informieren Sie sich mal. Bei den Hoteliers wird sich doch auch beschwert, das "deren" Umsatzsteuer gesenkt wurde. Müsste dann ja eigentlich die der Hotelgäste sein, gell. Offenbar wird sich das hier so zu Recht gelegt, wie's gerade benötigt wird. Bei den Hotels bezahlen die Hoteliers die Umsatzsteuer außer ein H4ler checkt ein, dann der oder wie?
Biddewattnommal?! Vorsichtshalber antworte ich mal ernsthaft...

Zahlen tut's am Ende immer der Gast - das ist ja auch Sinn dieser Steuer. Relevant wird ihre Höhe für den Anbieter dann, wenn der Gast in Gebiete mit anderen Steuersätzen ausweichen kann.

Trotzdem ist's für mich eine verdrehte Nummer. Welcher Prozentsatz der Gäste kann (a) wirklich zwischen Unterkünften diesseits und jenseits deutscher Grenzen wählen und (b) die Umsatzsteuer nicht einfach als Vorsteuer abziehen? Das sind hauptsächlich Urlauber in den Alpen.


Gruß,
Steve

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Froh mit ALG Zwo 17.02.2011, 08:39
72.

Zitat von T. Wagner
Es wurden Bürgschaften gegeben. Keine Milliarden. Jedenfalls nicht so viele Milliarden, die mit einer nennenswerten Erhöhung von ALG2 vergleichbar wären.
Stimmt, Bürgschaften werden ja auch nie fällig. Da besteht nicht die geringste Gefahr ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UweZ 17.02.2011, 08:47
73. Klug erkannt...:-)

Zitat von Crom
Sie meinen also, der Staat hätte als seine Schulden wegen der Bankenrettung und nur deswegen? Wegen H4-Empfängern werden keine Schulden aufgenommen?
Richtig, herzallerliebster Crom, wegen Hartz4 brauchten wohl keine Schulden aufgenommen zu werden.

Ich für meinen Teil z.B. beteilige mich mit meinen nicht unerheblichen Steuerzahlungen explizit NICHT an der "Bankenrettung", sprich: Sozialhilfe für Finanzvermögende.
Denn während ich zu Fragen der Regelsätze nun schon seit Jahren meinen demokratischen Willen kundtun konnte, war die "Bankenrettung" ja nachweislich schon in trockenen Tüchern, bevor der Express-Brief mit meiner diesbezüglichen Meinung überhaupt bei unserer Bundesregierung eingehen konnte.
Das von meiner Steuerlast mangels meinerseitiger "Bankenrettung" deshalb weiterhin Verfügbare, kann deshalb ohne zusätzliche Staatsverschuldung an Verharzte abgeführt werden.

Sollen wir mal ne bundesweite Umfrage starten, wie viele unserer einkommensstärkeren Mitbürger denn nun tatsächlich für die "Bankenrettung" Steuern zahlen, und wie viele ihre überschüssigen Steuergroschen statt dessen besser bei sozial Bedürftigen untergebracht sehen...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chance 17.02.2011, 08:54
74. Ja...

Zitat von ALG III
Die von der BReg. angebotenen 5 Euro sind definitv zu wenig. Das muss nicht speziell begründet werden. Aber auch das, was die drei Ministerpräsidenten In Vorschlag bringen, macht den Braten nicht wirklich fett. Ich finde, wir Hartz-Empfänger hätten nach sechs entbehrungsreichen Jahren mal einen Bonus verdient, eine Anerkennung, die zeigen würde, dass wir noch zur Gesellschaft gehören.
Klar, ich bin überall für Leistungsabhängige Boni.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koana 17.02.2011, 09:00
75. Verteilungskampf

... und ewig wütet der Verteilungskampf. Welches Wunder wirkt da nur, dass wir uns da über fünf oder acht Euro -
für die Schwächsten bei uns im Lande erregen, nicht jedoch über die 0,2 % der wirklich Reichen, die immer mehr für sich
abschöpfen???
Was löst nur diese Erfurcht vor dem totalen Reichtum aus?
Würde man ein Reichtumslimit - wie ein Tempolimit einführen, es ginge ein Raunen durchs Land - obwohl doch 99,8 % der Bevölkerung davon nicht betroffen wäre.
(So das Limit bei ca. 5 Mio Euro läge)
Gleichschaltung, Kommunismus, Diktatur und was weis ich würde man schreien. Nur ich frage mich - wo ist da die Gleichschaltung, wenn einer 5 Mio haben darf - wenn er eben gute Arbeit, ein Talent hochentwickelt,einfach wirklich besonderes geleistet hat. Der Schwächste hätte dann aber nicht 370 Euro, sondern wohl 600 oder mehr, die Vermögenspyramide wäre weniger hoch, und stumpfer.
Eine Weltverfassung, die Würde aller Menschen als Oberstes Ziel propagierte, wie das Grundgesetz - und die diese Würde im Sinne des Wortes auch vertreten müsste, könnte mit sehr wenigen Artikeln einen anderen Planeten schaffen, einen in dem die Gier verbannt wird, der die Freude und die Schönheit - die manche von uns für sich schon lange entdeckt haben - für die große Mehrheit der Menschen brächte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der Markt 17.02.2011, 09:00
76. ohne

Ha ha ha. Dieser Herr bringt es auf den Punkt:

http://www.youtube.com/watch?v=kPtUZ6dnUZc

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 17.02.2011, 09:00
77. ...

Zitat von Rockaxe
Ihnen wäre demnach zuzutrauen einen Kredit aufzunehmen um an der Börse zu spekulieren.
Brauch ich nicht, ich halte immer genügend Mittel flüssig für lohnende Investitionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosenvater 17.02.2011, 09:05
78. Logik

Zitat von papayu
In dem Land, in dem ich Zuflucht gesucht und gefunden haben, sind die Banken fuer Geldeinlagen bis zum Hoehe von ungerechnet 2.500 Euro versichert, fuer alle Geldanlagen. Geht die Bank pleite, neudeutsch....
Na, das ist ja mal eine Logik. Und was mache ich dann mit meinem Geld das ich für das Alter spare?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nodronn 17.02.2011, 09:19
79.

Zitat von Crom
Kommt darauf an, wer die höheren Zinsen zahlt. Die Commerzbank muss die Einlagen nach meiner Kenntnis mit 9% verzinsen. Ich denke Deutschland bekommt am Kapitalmarkt günstigere Konditionen.
Selbst wenn Ihre Behauptung stimmen würde (Quelle?), wäre es mir lieber, die Commerzbank zahlt Steuern als dass sie aus Steuermitteln Kredite bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 11