Forum: Politik
Hartz-IV-Gespräche: Altherren-Trio verärgert Merkel

Ein SPD und zwei Unions-Ministerpräsidenten wollen die Hartz-IV-Reform endlich unter Dach und Fach bringen - und legen munter vor mit Plänen für erhöhte Beitragssätze. Der forsche Stil kommt in der Bundesregierung schlecht an.

Seite 9 von 11
UweZ 17.02.2011, 09:20
80. Gut erkannt...:-)

Zitat von Crom
Sie meinen also, der Staat hätte als seine Schulden wegen der Bankenrettung und nur deswegen? Wegen H4-Empfängern werden keine Schulden aufgenommen?
Richtig, herzallerliebster Crom, wegen Hartz4 brauchten wohl keine Schulden aufgenommen zu werden.

Ich für meinen Teil z.B. beteilige mich mit meinen nicht unerheblichen Steuerzahlungen explizit NICHT an der "Bankenrettung", sprich: Sozialhilfe für Finanzvermögende.
Denn während ich zu Fragen der Regelsätze nun schon seit Jahren meinen demokratischen Willen kundtun konnte, war die "Bankenrettung" ja nachweislich schon in trockenen Tüchern, bevor der Express-Brief mit meiner diesbezüglichen Meinung überhaupt bei unserer Bundesregierung eingehen konnte.
Das von meiner Steuerlast mangels meinerseitiger "Bankenrettung" deshalb weiterhin Verfügbare, kann deshalb ohne zusätzliche Staatsverschuldung an Verharzte abgeführt werden.

Sollen wir mal ne bundesweite Umfrage starten, wie viele unserer einkommensstärkeren Mitbürger denn nun tatsächlich für die "Bankenrettung" Steuern zahlen, und wie viele ihre überschüssigen Steuergroschen statt dessen besser bei sozial Bedürftigen untergebracht sehen...?

Zitat von Crom
Brauch ich nicht, ich halte immer genügend Mittel flüssig für lohnende Investitionen.
Meine Rede - den wohlsituierten Vorteilsnehmern der sozialhilflichen "Bankenrettung" mangelt es schlicht an realer Bedürftigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Froh mit ALG Zwo 17.02.2011, 09:30
81.

Zitat von Crom
Hat der normale ALG-II-Empfänger eine Umsatzsteuernummer?
Seit wann wird die zum Zahlen der MwSt. benötigt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Froh mit ALG Zwo 17.02.2011, 09:33
82. Auf Thema antworten

Zitat von Crom
Um wie viel hat sich das Vermögen dabei erhöht?
Ganz gewiss nicht um 98,6 Milliarden Euro.

Zitat von Crom
Immerhin hat man nun z.B. Einlagen bei der Commerzbank, die auch noch verzinst werden.
Machen Sie sich mal schlau, wieviel die Einlagen tatsächlich wert sind. Sie werden staunen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Froh mit ALG Zwo 17.02.2011, 10:01
83. Auf Thema antworten

Zitat von Flugor
Wer also ALG2 bezieht, sollte sich jeden Tag fragen, ob er dies gegenüber seinem arbeitenden Nachbarn verantworten kann.
Mir kommen die Tränen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 17.02.2011, 10:03
84. ...

Zitat von Froh mit ALG Zwo
Seit wann wird die zum Zahlen der MwSt. benötigt?
http://de.wikipedia.org/wiki/Umsatzs...ikationsnummer

"Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (abgekürzt USt-IdNr. in Deutschland oder UID[1] in Österreich) ist eine eindeutige EU-weite Kennzeichnung eines Umsatzsteuerpflichtigen. Sie dient innerhalb des Europäischen Binnenmarktes zur Abrechnung der Umsatzsteuer durch die Finanzämter. Benötigt wird sie von jedem Unternehmer, der Waren oder Dienstleistungen innerhalb des Gebiets der Europäischen Union liefern oder erwerben möchte."

Sie haben keine solche Nummer. Dann scheinen Sie auch kein Umsatzsteuerpflichtiger zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Caroline 17.02.2011, 10:07
85. Weiber, Weiber, Weiber

Zitat von jonandi
Eigentlich verärgert Merkel doch die ganze Nation mit diesem Geplänkel. CDU/CSU will 5 Euro SPD/Grüne wollen 11 Euro, die FDP kann ich leider nicht mehr ernst nehmen, also einigt man sich auf 8 Euro und spart viel Geld für .....
Ich auch! Das Gezicke der Damen Schwesig und v. d. Leyen war unerträglich! Da war das Eingreifen alter Männer not-wendig! - Dasselbe wäre auch für die Spitze unserer Regierung zu empfehlen. Vielleicht gibt Herr Professor Sauer mir recht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huzzemann 17.02.2011, 10:17
86. -.-

Zitat von Crom
"Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (abgekürzt USt-IdNr. in ....
schön, lieber crom, dass sie mich immer wieder zum schmunzeln bringen, mit ihren überaus schlauen, wohl überlegten und sinnvollen aussagen^^
also muss ich dann das nächste mal meine USt-Ident.Nummer angeben, wenn ich bei Aldi eine pachlung milch kaufe....damit ich USt auf den betrag zahlen darf.....

ich empfehle ihnen dringenst, sich künftige schreibereien hier im forum zu verkneifen! in den letzten wochen habe ich nicht einen einzigen satz von ihnen lesen dürfen, der wenigstens halbwegs vernünftig war!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Froh mit ALG Zwo 17.02.2011, 10:19
87.

[QUOTE=Flugor;7173627]Würde man in DE die Subventionen komplett streichen, müssten die Renten um ca. 30% fallen.QUOTE]

Na, das müssen Sie mir Dummerchen aber mal näher erläutern. Und kommen Sie mir nicht mit dem Bundeszuschuss. Der ist nämlich nur der Ausgleich für die versicherungsfremden Leistungen, durch die die Rentenkasse seit Jahrzehnten geplündert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Froh mit ALG Zwo 17.02.2011, 10:21
88. Auf Thema antworten

Zitat von Flugor
Die Sache mit dem Lohndumping hängt mit der Aufstockerei zusammen, denn diese ist ein unleugbarer Treiber in jener Entwicklung. Die zugehörige Problemlösung ist unpopulär, aber wirksam. Eine "Altherrentruppe" taugt dazu eher weniger.
Sie werden doch wohl nicht für den Mindestlohn plädieren? Schämen Sie sich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Orix 17.02.2011, 10:21
89. Das muss doch schon weh tun...

Zitat von Crom
"Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (abgekürzt USt-IdNr. in Deutschland oder UID[1] in Österreich) ist eine eindeutige EU-weite Kennzeichnung eines Umsatzsteuerpflichtigen. Sie dient innerhalb des Europäischen Binnenmarktes zur Abrechnung der Umsatzsteuer durch die Finanzämter. Benötigt wird sie von jedem Unternehmer, der Waren oder Dienstleistungen innerhalb des Gebiets der Europäischen Union liefern oder erwerben möchte." Sie haben keine solche Nummer. Dann scheinen Sie auch kein Umsatzsteuerpflichtiger zu sein.
...so ein Blödsinn!
Was soll uns Ihr Beitrag jetzt sagen ?
Das der Normalbürger keine UST zahlt wenn er einkaufen geht und keine Umsatzsteuernummer hat ?
Bitte halten Sie sich aus dem Steuerrecht raus, Ihre unglücklichen Versuche Ihr Halbwissen unter die Leute zu bringen füllt schon Seiten im Forum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 11