Forum: Politik
Hat Außenminister Westerwelle sein Amt für private Interessen missbraucht?

Die Diskussion um Guido Westerwelles Handhabung seiner Reisen und der Auswahl seiner Reise-Delegation hält an und beschäftigt inzwischen auch die Koalition. Hat der Außenminister sein Amt für private Interessen missbraucht?

Seite 46 von 266
frank_lloyd_right 13.03.2010, 21:02
450. Zeitgeister

Zitat von
Westerwelle fühlt sich als Opfer des "linken Zeitgeists"
Hmm - ja, ist schon irgendwo richtig -
aber Opfer unseres Zeitgeists,
sind wir das nicht Alle ?
Und Immer ?
Oh heiliger Sapiens, laß Hirn regnen !

Beitrag melden
Koksnutte 13.03.2010, 21:03
451.

Zitat von Morotti
Ups, wie meinen der Herr?
Hihi, hab ich auch nicht gleich verstanden, aber ich denke der meint den Schröder? Ist doch lustig, was hier alles so rumprollt.

Beitrag melden
Spinatwachtel 13.03.2010, 21:03
452. Ach,

Zitat von kodu
Aber Frau Hamm-Brücher lebt meines Wissens noch ! Leider haben Politiker ihres Schlages ihren Einfluss in der FDP seit längerem verloren !
würde sie doch mal ein Lebenszeichen von sich geben! Ich dachte schon....!

Beitrag melden
kommentar.h 13.03.2010, 21:04
453. And the winner is

Zitat von werner3
Mit dem Eintritt der FDP 2009 in die Bundesregierung bekommen nach 60 Jahren Bundesrepublik einige wichtige Begriffe des deutschen Politikbetriebs eine völlig neue Bedeutung. Es ist eine Zeitenwende: - Privatisierung - Ergebnisorientiertheit - Leistung - Gewinn - Regierung - Legislaturperiode - Amtseid - Auftrag - Verantwortung - Mißbrauch - Glaubwürdigkeit - Seriösität - Anstand - Distanz - deutsche politische Kultur - Vorteil - nicht zweckgebundenen Parteispende - Koalition / Koalitionsvertrag - Außenminister / Außenministerium - Diplomatie - Freiheit - spätrömisch - Dekadenz - Verteilung / Umverteilung - Sozialismus - Links / linker Zeitgeist Wird das von Dauer sein oder geht es vorüber?
Die WORT-Liste ist nicht vollständig; aber mein persönlicher 'Favorit' ist dabei: "Anstand!"

Beitrag melden
mumienschubser 13.03.2010, 21:04
454. Steinmeiers Reisevolk

Auch der heutige SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier sieht sich jetzt Vorwürfen der Vermischung von Partei und Amt ausgesetzt. Nach FOCUS-Informationen wurde Steinmeier als Bundesaußenminister auf seinen Reisen oft von Konzernmanagern begleitet. Die SPD erhielt teilweise üppige Spenden dieser Unternehmen. So ging nach FOCUS-Recherchen drei Wochen vor Steinmeiers Reise nach Ghana, Togo und Burkina Faso im Februar 2008 am 18. Januar eine Spende der Evonic Industrie AG von 100 000 Euro auf dem SPD-Konto ein. Evonic-Manager Kai Uwe Brackler begleitete den Außenminister dann auf seiner Afrika-Reise. Im Wahljahr 2009 erhielt die SPD erneut eine Evonic-Spende von 100 000 Euro.

Zu lesen...nein nicht bei SPON (würe ja nicht in die Kampagne passen) sondern drüben bei Focus.

Beitrag melden
Der-Gande 13.03.2010, 21:04
455. Sonntag!!!

Also, lt Zeitung: http://www.derwesten.de/nachrichten/...id2729311.html
schlägt GW am Sonntag zurück.... zieht Euch alle schon mal warm an, denn "Westerwelle sinnt auf Rache..".
Der haut euch alle, ehhrlich....

Beitrag melden
DoktorMS 13.03.2010, 21:05
456.

Westerwelle: Der Krümel spricht, die Krümel-Anhänger sind euphorisch. Der Kuchen beklagt sein Leid, z.B. hier im Forum.

Erleben wir demnächst noch eine "Sportpalast"-Rede vom Guido? Natürlich nur vor seinen Anhängern. Für eine direkte Rede an das geschmähte Volk ist Guido doch zu feige.

Für immer mehr Menschen geht in Deutschland das Licht aus. Oftmals grundlos, nur weil das Kapital wandert. Ich wundere mich, dass es noch so friedlich bleibt.

Ausmisten ist angesagt. Leider sind auch viele Juristen Teil des Problems. Also wie soll eine gangbare Lösung aussehen?

Ich persönlich habe es schon immer mit dem Ende mit Schrecken gehalten. Oder mit dem großzügigen Schnitt (Chirurgen-Deutsch).

Ein erster Schritt: Nichtwähler müssen zählen. Gehen nur 50 % zur Wahl, dann werden auch nur 50 % der Mandate vergeben. Das gab es sogar in Weimar.

Der Parteiendiktatur muss ein Ende gesetzt werden. Jetzt!

Das GG hat diese Entwicklung nicht gewollt. Da bin ich mir sicher.

Die Geschichte wird äusserst streng mit der Entwicklung der politischen Ebene in Deutschland umgehen. Da bin ich mir ganz sicher. Ein kleiner Trost!

Beitrag melden
rabenkrähe 13.03.2010, 21:05
457.

Zitat von zynik
Der von Westerwelle inszenierte Tabubruch nach dem Motto "man wird ja wohl noch sagen dürfen.." ist alles andere, als eine "unbequeme Wahrheit". Vielmehr ist es eine schlichte wie durchschaubare Rattenfänger-Strategie, die schon bei Möllemann, Haider & Co prima funktioniert hat. Was sie uns jetzt unterschwellig als "Wahrheit" angedrehen wollen, ist einfach billiger Stimmenfang auf Kosten der sozial schwachen. Traurig, sich immerwieder dagegen wehren zu müssen, dass ein diskriminierendes Vorurteil zur Wahrheit gemacht werden soll.
......

Vor allem von jemandem, der ja Minderheitenrecht lautstark und protzend in Anspruch nimmt.
Möllemann, ähh Westerwelle, das gibt sich ja nicht viel, sind einfach Peinlichkeiten, die sich selber in den Mittelpunkt stellen und denen das Gemein- und Gesamtwohl völlig wurscht ist.
rabenkrähe

Beitrag melden
Morotti 13.03.2010, 21:05
458.

Zitat von kleiner-moritz
Klar, und nicht nur Guido ist Opfer des linken Zeitgeistes - des vermeintlichen linken Zeitgeistes. Die Wahlen in Deutschland und Europa zeigen, dass einen linken Zeitgeist nur in den Medien gibt, wo noch die letzten 68er in den Chefredationen ihr Unwesen treiben!
Genauso wie die 68er ( angeblich ) Schuld an den Vörfällen in der Kirche haben.

Spatzenlogik.

Beitrag melden
rafkuß 13.03.2010, 21:07
459. Wusste gar nicht, das...

Zitat von redtokiller
Nichts neues Steinmeier steckt sich auch den Putin ein.
...Neues aus der Anstalt auch am Samstag auf diesem Kanal zur Sendung kommt!
Scheint ein ja ein "Muß" für jeden aufRECHTEN Bürger zu sein...

Beitrag melden
Seite 46 von 266
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!