Forum: Politik
Hat Außenminister Westerwelle sein Amt für private Interessen missbraucht?

Die Diskussion um Guido Westerwelles Handhabung seiner Reisen und der Auswahl seiner Reise-Delegation hält an und beschäftigt inzwischen auch die Koalition. Hat der Außenminister sein Amt für private Interessen missbraucht?

Seite 52 von 266
nhussberlin 13.03.2010, 22:06
510. Wald rein - Wald raus

Der Großflächen Empörer Westerwelle soll sich mal eine Zeitland vor den Spiegel stellen. Dann nachdenken, was er sich in seiner oppositionsreichen Vergangenheit so schaufensterempört hat. Und dann wieder auf seine kleinkarrierte Klientelpolitik gucken (Ärzte, Apotheker, Steuerberater, Hotelbesitzer). Ja, auch ich hoffe auf das Volk. Ja, auch ich hoffe, dass da die FDP abgestraft wird. Weil sich diese Partei der Ständeinteressen des liberalen Tarnmantels bemächtigt hat, um damit an die Macht zu kommen. Jetzt, handelnd, sehen alle: Der Kaiser ist nackt. Und schäbig. Oder?

Beitrag melden
axel.f 13.03.2010, 22:08
511. Amtsmissbrauch Westerwelle

"Der linke Zeitgeist hält Geschäftemachen für fragwürdig. Die Gesellschaft muss sich daran gewöhnen, dass das künftig anders ist", so Westerwelle.

Ich habe bisher keinen Satz von Herrn Westerwelle gehört, der besser seine Arroganz zum Ausdruck bringt. Ich glaube allerdings kaum, dass sich die Gesellschaft daran gewöhnen muß, was er für richtig hält. Insbesondere, wenn er ihr offenbar mehrheitlich einen linken Zeitgeist zugesteht.

Beitrag melden
Spechty 13.03.2010, 22:09
512.

Zitat von sysop
Die Diskussion um Guido Westerwelles Handhabung seiner Reisen und der Auswahl seiner Reise-Delegation hält an und beschäftigt inzwischen auch die Koalition. Hat der Außenminister sein Amt für private Interessen missbraucht?
Das Ausmaß an Günstlingswirtschaft, parteipolitischer Bereicherung und Käuflichkeit von Regierungspolitik ist erschreckend! Herr Westerwelle scheint das Auswärtige Amt schon nach drei Monaten als Erbhof zu verstehen, sein Interesse scheint sich nur noch auf die Versorgung von Spendern, Wählern und seinem Umfeld sowie einer Erweiterung des finanziellen Polsters der FDP zu gelten.

Schlimmer ist allerdings, dass die Kanzlerin scheinbar in ihrer eigener Handlungsblockade schon so gefangen ist, dass sie nicht mal mehr die schlimmsten Ausfälle der FDP in den Griff bekommen kann. Da Herr Westerwelle ja bekanntlich auch das Amt des Vizekanzlers für sich beansprucht, muss man sagen: Gott schütze die Kanzlerin ;-)

Beitrag melden
TschiTschi 13.03.2010, 22:10
513. Abgekupferte Verteidigungsstrategie

Irgendwie erinnern mich die Sätze von Herrn Westerwelle an die Äußerungen von Herrn Berlusconi. Da ist es auch immer die böse Linke. Das ist - nach der HartzIV-Debatte . nun das 2. Mal, dass sich Herr Westerwelle die Strategie von Rechtspopulisten aneignet. So langsam wird mir wirklich Angst und Bange!

Beitrag melden
rafkuß 13.03.2010, 22:12
514. Zu meiner (Studien)Zeit hieß das dann immer:

Zitat von Rainer Daeschler
Es handelt sich auch nur um die aktuelle Anpassung eines vor über 20 Jahren gerne verwendeten Verteidigungsmusters. Da sagte man noch: "Das ist von Moskau und Ost-Berlin ferngesteuert".
...Stereotyp und gebetsmühlenartig von derartigen `Leistungsträgerkreisen`: "Dann geh`doch rüber!"
Und ich dachte so bei mir: Wenn ich zwei Hundekothäufen unterschiedlicher Größe vor mir sehe, bin ich dann etwa verpflichtet, den Kleineren umarmend zu ergreifen und zu herzen?

Beitrag melden
friedrich_eckard 13.03.2010, 22:13
515.

Zitat von Der-Gande
Also, lt Zeitung: schlägt GW am Sonntag zurück.... zieht Euch alle schon mal warm an, denn "Westerwelle sinnt auf Rache..". Der haut euch alle, ehhrlich....
"...
Vor Deinen Leuten, und in Springers Presse,
da haste eine mächtich jroße Fresse.
Riskierst du wat? – De Schnauze vornean.
Guido, du bist 'n kleener Mann.

Du bist mit irgendwat zu kurz gekomm.
Nu rächste dir, nu lechste los.
Dir hamm se woll zu früh aus Nest jenomm!
Du bist keen Heros, det markierste bloß.
Du hast 'n Buckel, Mensch – du bist nich richtich!
Du bist bloß laut – sonst biste jahnich wichtig!
Keen Schütze – een Porzellanzerschmeißer,
keen Führer biste – bloß 'n Reißer,
Guido, du bist een jroßer Mann –!"


Das Gedicht stammt von Kurt Tucholsky, und es ist ursprünglich an einen Politiker gerichtet, der einige Kilometer weiter rheinabwärts als die Hauptperson dieses Diskussionsstranges geboren ist. Ich habe mir eine Kürzung und am ursprünglichen Wortbestand geringfügige Veränderungen erlaubt.

Beitrag melden
tb.networks 13.03.2010, 22:19
516.

Westerwelle ist nicht geeignet für den job des außenministers. er bedient eine lobby. das hätte eigentlich bei der wahl allen klar sein müssen. trotzdem hat man ihn gewählt. diesem menschen ist das wahlergebnis zu kopf gestiegen. er hat nichts geleistet, und genau darauf bildet er sich was ein ....... ausser dumm grinsen kann dieser mensch wirklich nichts! habe wirklich nix gegen homosexuelle, aber dieser typ geht gar nicht ! westerwelle : "wegtreten" !!!!

Beitrag melden
drexl 13.03.2010, 22:21
517. Bitte nicht

Soviel Schwachsinn wie hier verzapft wird kann man gar nicht komplett lesen, aber was ich gelesen habe hat mal wieder gereicht, um für die nächsten Wochen lieber Frankfurter Allgemeine Würstchen zu essen anstatt den Quatsch der hier verzapft wird.

Seht es ein: Die FDP ist eine Partei für Unternehmer. Sie wird von Unternehmern gewählt, damit sie die Interessen der Unternehmer wahrt. Sie wird von Unternehmern finanziert, damit sie die Interessen der Unternehmer wahrt. Das Interesse von Unternehmern ist es, Geschäfte zu machen. Also sorgt die FDP dafür, dass Unternehmer Geschäfte machen können.

Wen soll den ein Aussenminister stattdessen mit auf seine Reisen nehmen? Etwa Lehrer? Oder Hartz4-Empfänger? Oder linksradikale dauerneidische Pseudorevoluzzer, die in Onlineforen saudämliche Schwulenwitze zum besten geben?

Nein, bitte nicht.

Beitrag melden
Koksnutte 13.03.2010, 22:28
518.

Und? Wars das jetzt? Eine Aufregung wegen dem Leichtmatrosen...

Beitrag melden
worm80 13.03.2010, 22:33
519.

Zitat von redtokiller
Es gibt verschiedenen Interessenlagen Westerwelle fertig zu machen, wenn er nicht von selber geht, wird man schon den einen oder anderen Linken Spinner finden, der gegenüber Westerwelle und der FDP gewalttätig wird. Das wird das als gerechter Volkszorn hochstilisiert. Konservative Blätter haben Westerwelle wegen seiner offen bekennenden Homosexuellen Neigung und der Personalie Steinbach auf dem Vernichtungsschirm. Linke Blätter haben Westerwelle wegen Hartz 4 auf dem Medialen Hatzschirm, kapitalistische Großkonzerne und Großbanken fürchten die geplanten Kartellgesetze der FDP und dem Zwang zur Entflechtung. Ich darf daran erinnern das es die FDP war, welche zum Beispiel bei den Stromversorgern die Trennung der Kraftwerke von den Netzen angestoßen hat. Es gibt zudem eine Art Stasi -Altkader und von Putin neu Gesponnenes Netz von Inoffiziellen Mitarbeitern in den Medien , durch Russisches Gas finanziert , die Westerwelle vernichten wollen, hinzukommen korrupte SPD-Vetteln im Ministerium, welche mit der Russischen Mafia zusammenarbeiten in Bezug auf Zwangsprostitution, Menschenhandel , Pädophilie und Drogenschmuggel. Dann gibt es noch die Gysi-Truppe welche sich als Forumstrolle , vollgepumpt mit Drogen sich über Westerwelle auslassen
HEILIGER GUIDO!

Viel Feind, viel Ehr.:-)))

Beitrag melden
Seite 52 von 266
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!