Forum: Politik
Heftige Kämpfe um Donezk: Steinmeier lädt zu Ukraine-Gipfel nach Berlin
AP/dpa

Außenminister Steinmeier hat wegen der schweren Kämpfe um Donezk kurzfristig ein neues Außenministertreffen in Berlin einberufen. Er gibt die Hoffnung auf eine friedliche Lösung des Ukraine-Konflikts nicht auf.

Seite 2 von 8
jstawl 20.01.2015, 17:35
10.

Vllt. sollte man einfach mal offen sagen von beiden Seiten, was man überhaupt will.

Dann könnte man auch mal evtl. ne Lösung finden. Wenn Russland nicht will, dass die Ukraine in die NATO geht, kann ich das genauso verstehen, wie wenn die Ukraine nicht will, dass ihr der Osten abspenstig gemacht wird.

Man könnte ja die Ukraine sowohl in die EU als auch in die Eurasische Union einbinden, dann ist es ein Super-Transit-Land und alle profitieren...

Aber jeder will komplett recht haben und alles bekommen. Nervig. Es braucht Kompromisse. Auch wenn vor allem Poroschenko wohl dann am meisten sein Gesicht verlieren wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
incipe 20.01.2015, 17:41
11. Der Krieg rückt näher

Aussenminister Steinmeier will, kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass mit der Teilmobilmachung der Ukraine der Krieg näher an das freie Europa herangerückt ist.
Es gehe jetzt vor allem darum, eine weitere Verschärfung der militärischen Auseinandersetzungen und dann auch eine erneute politische Eskalation zwischen Kiew und Moskau zu verhindern, sagte Außenamtschef Frank-Walter Steinmeier in Berlin. Ich halte das für Augenwischerei, verpackt in diplomatische Sprechblasen. Wenn die Diplomatie nicht in der Lage war, die Ukraine im Vorhinein an diesem gefährlichen Schritt zu hindern, wie will man dann in Berlin die dadurch zweifellos eingetretene Eskalation der Lage im Nachhinein verhindern? Steinmeiers Statement erinnert sehr an die Leute, die lauthals schreien, man müsse den Brunnen zudecken, nachdem das Kind hineingefallen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 20.01.2015, 17:44
12. Mache dich wichtig....und rede darueber

Zitat von Alexander Teeee.
Der Mann wird fürstlich bezahlt, egal, ob ihm was gelingt oder nicht. Aufgeben ist in seinem Fall also die falsche Vokabel....
Exzellente Beobachtung und richtige Schlussfolgerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waltraudnetwall 20.01.2015, 17:51
13. Das traurige an

der Sache ist , der Außenminister wird unsere für ihn nicht maßgebenden Artikel lesen. Allerdings schätze ich ihn mehr als andere.Und hoffe er gibt Poroschenko endlich Einhalt in seinen Drang zum Krieg gegen Landsleute. Diese Politgarde aus der Ukraine kommt nur um zu betteln sie brauchen keinen Rat v.Deutschland.Sie leben wie eben Milliardäre leben im Überfluss.Und das gebeutelte Volk sucht nach Essenreste im Müll. Ich hoffe auf eine Abfuhr v.Deutschland.Bisher war D.der Gehilfe von der USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
worldalert11 20.01.2015, 17:58
14. Märchernstunde, mal wieder

Steinmeier lädt also wieder zur russischen Märchenstunde. Wird er es eigentlich nie verstehen? Die Russen und ihre Terrortruppen wollen keinen Frieden und keinen Abzug russischer Truppen aus der Ukraine. Schluss mit dieser erbärmlichen Appeasement-Politik! Die Ukrainer brauchen Waffen und finanzielle Hilfe, um sich gegen den faschistischen Aggressor Putin verteidigen zu können und keine abgedroschenen Phrasen vom naiven deutschen Außenminister.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
birdie 20.01.2015, 18:05
15. Dass Herr Steinmeier ...

nicht aufgibt, ehrt ihn, weil er einen Gesprächsfaden nicht abreissen lässt. Doch müssen wir auch sehen, dass Herr Putin bisher seine wahnsinnige Zielsetzung auch nicht aufgegeben hat. Kurz: nur wenn wir weiterhin reden und konsequent steigernd sanktionieren, wird am Ende ein Ergebnis zu erzielen sein, das der Ukraine ihre volle Souveränität zurück gibt, damit sie die schwere Aufgabe der Verständigung und Einbindung der russisch sprechenden Ukrainer in eine gemeinsame friedliche Zukunft lösen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buerger2013 20.01.2015, 18:06
16. Vielleicht

plagt ihn ja sein Gewissen.
Immerhin ist er nicht ganz unschuldig an dem Ausbruch dieses Krieges.
Dazu kommt noch, dass die Ukraine - Regierung als ziemlich Rechts eingestuft wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redbayer 20.01.2015, 18:07
17. Klingt nett & friedlich von Steinmeier

die hinterhältige Bundesregierung macht aber genau das Gegenteil.
Nicht nur dass sie den Putsch in der West-Ukraine unterstützt haben, Kiew mit Milliarden Euro (für Waffen- und Erdgaskäufe) beschenken und gegen Russland "mobil machen" (Spezialeingreiftruppe der NATO für die Ukraine). Merkel wird auch nicht müde "Putin zu verachten" und dafür zu sorgen, dass die Sanktionen der deutschen EU in Russland möglichst viel Schaden anrichten.

Eines Tages werden auch die Russen einsehen, wer ihr Hauptgegner in Europa ist. Die Deutschen haben die Russen schon mit der Wiedervereinigung reingelegt. Die Russen mussten abziehen, die amerikanischen Besatzer sind geblieben und das neue Deutschland unter Merkel (DDR 2.0) strebt wieder gen Osten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pandora0611 20.01.2015, 18:07
18. Was soll das bringen?

Wenn die Schlaftablette Steinmeier zu einem Treffen einläd?
Hier sollen sich die Außenminister von Deutschland, Frankreich, Russland und der Ukraine in Berlin treffen. Die Vertreter der "volkswehr" (Separatisten) müssen aber draußen bleiben.
Gerade diese wollen aber keinen Frieden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bruder Theodor 20.01.2015, 18:10
19. Kein Beschuß unter dieser Nummer

Nur reden, Steini, bringt nichts. Solange die EU und Deutschland die Ukraine finanziell per Blankoscheck unterstützen und an das Geld nicht die "No silence, no money"-Klausel dranhängen, gibt's das Drama "Feuchter Händedruck & Verarsche" im nächsten Akt zu bewundern. Erst mal aber gut, dass er einlädt und nicht wieder unwürdig pendeln muß. Die korrupte Ukraine schafft es sowieso nicht in der EU. Nicht in die EU schafft sie es nicht, die ist nur ein Beschluß, sie schafft es nicht IN DER EU. Der Deal mit ihr lautete "Ausverkauf gegen Uterwerfung". An dem Deal hätte die Oligarchen-Riege verdient. Die Oligarchen nun sind Folge des Zusammenbruchs des Sozialismus. Hätte die DDR sich nicht ins westdeutsche System einpflegen können, wären Oligarchen im Nachfolgestaat einer DDR genau so emporgestiegen, die Oligarchen sind sozusagen "Post-Wendezeit-systemimmanent". Korruption heißt Aufhebung von Differenzierung, Aufhebung von Integrität. Ohne die Integrität keine Energie. Korruption ist wie Kurzschlüsse im System - Strom kommt am Haussicherungskasten an, geht aber nicht mehr in den 4. Stock. Man zwackt den Strom gleich an der Hauptleitung ab, und genau das passierte jetzt mit dem Geld, was schon überwiesen wurde, es ist nicht eine düstere Prognose oder Verschwörungstheorie, nein, es ist TATSACHE. Der ukrainische Innenminister hatte im November 2014 den Vize-Kommandeur des Asow-Bataillons zum Polizei-Chef von Kiew ernannt (-> http://www.welt.de/politik/ausland/article134280586/Rechtsradikaler-wird-Polizeichef-in-Kiew.html - http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/europa/europastaaten/706162_Wirbel-in-Kiew-um-Neonazi-als-Polizeichef.html). Das Asow-Bataillon, Kennzeichen Wolfsangel, ist ein Killer-Kommando, es foltert und macht keine Gefangenen, ein SS- und Waffen-SS-Gen ist dem inhärent. Genau dieses Bataillon hatte Poroschenko ausdrücklich ausgezeichnet in Mariupol zu Beginn des Waffenstillstands, während Poroschenko im selben Atemzug sagte, Quelle Video VICENEWS, dass der Krieg weitergeht. Die Separatisten hatten gleichwohl angekündigt, dass es weitergeht, es ging nur gerade weiter von Kiews Seite, nicht von Separatisten-Seite. Wenn selbst Brzezinski sagt, der Oberstratege, dass die ukrainische Führung zu nichts zu gebrauchen ist, ist es nur dämlich, wenn sich Deutschland hier länger über den Leisten ziehen läßt. 42 Tonnen Ukraine-Gold lagern in den USA. Die USA sind nicht blöd. Die geben Geld für genau den Wert des Goldes. In Deutschland bekommt ein Staatsbeamter schon Ärger wegen Bestechung, wenn er ein Geschenk über 10 Euro annimmt. In der Ukraine verkauft Jazenuk seinen Range-Rover für 120 Tsd., der nur 20 Tsd. wert ist, an den Justizminister, so geht in der Ukraine "Bestechung". Das Kind Ukraine ist so tief in den Brunnen gefallen, das kommt auf der anderen Seite der Weltkugel wieder raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8