Forum: Politik
Heftige Kämpfe um Donezk: Steinmeier lädt zu Ukraine-Gipfel nach Berlin
AP/dpa

Außenminister Steinmeier hat wegen der schweren Kämpfe um Donezk kurzfristig ein neues Außenministertreffen in Berlin einberufen. Er gibt die Hoffnung auf eine friedliche Lösung des Ukraine-Konflikts nicht auf.

Seite 4 von 8
Herr Jedermann 20.01.2015, 18:55
30. Überflüssig

Zum jetzigen Zeitpunkt ist Steinmaiers Vorstoss überflüssig. Da wären bilaterale Gespräche, um überhaupt ein Gesprächsfundament zu finden wesentlich sinnvoller. Aber die Geister welche Deutschlands verantwortliche Politiker riefen verselbständigen sich. Die rechtslastige Nationalgarde Kiews bekam gerade von Jazenjuk ein 500Mill.€ Geschenk, damit läßt sich der Krieg wieder neu anfachen.
Der Deutschlandfunk/SWR2 uva. taugen nicht als Quellen, sie sind einseitig ausgerichtet, unterschlagen infos und ideologisieren gegen Russland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulrich-lr. 20.01.2015, 18:58
31. Verhandeln?

Zitat von n.nixdorff
Was will er verhandeln? Die Ukraine kämpft um ihr Staatsgebiet.
Die Kiewer Regierung kämpft bzw. lässt kämpfen, um ihrem Bedeutungsverlust gegenüber dem Westen entgegenzuwirken.

Völlig klar, dass eine wie auch immer befriedete Ukraine ihre Bedeutung verliert.
Wenn der Konflikt beilgelegt wäre, müsste sich die Kiewer Regierung ja genau auf die Finger schauen lassen. Dann müsste plötzlich die Korruption bekämpft und richtige Reformen durchgeführt werden.
Wer in Kiew will das schon?

Recht auffällig, dass die ukrainische Offensive zu einem Zeitpunkt startet, zu dem die EU Hoffnungen auf friedliche Einigung sah, über Sanktionslockerungen nachdachte und eigentlich Friedensgespräche geplant waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pethof 20.01.2015, 19:01
32. Mobilisierung widerspricht der Ukrainischen Verfassung

Zitat: “Während die Bundesregierung auf Diplomatie setzt, hat die Führung in Kiew weitere 50.000 Mann mobilisiert. "Unsere Heimat braucht jetzt kampferprobte Patrioten", sagte Verteidigungsminister Stepan Poltorak. Das Fernsehen zeigte junge Männer bei ärztlichen Untersuchungen und beim Empfang von Waffen und Uniformen.“ (Zitatende).
Die Ukrainische Verfassung erlaubt eine Mobilisierung nur für den Fall der Ausrufung eines Ausnahmezustandes, eines Krieges oder bei Kampfhandlungen. Nichts davon spielt sich davon offiziell in der Ukraine ab. Die Ukrainische Armee und die Bataillone des Rechten Sektors führen nur „antiterroristische Operationen“ aus. Aus gutem Grund: ansonsten müsste sie sich an die internationalen Konventionen über Kriegsführung halten (keine Kampfhandlungen gegen die Zivilbevölkerung und Wohngebiete, offizielle Kriegserklärung u.a.) , die jedoch gegenwärtig aufs Gröblichste verletzt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saffrongurski 20.01.2015, 19:11
33. Sie widersprechen sich,

Zitat von n.nixdorff
Ich habe Respekt vor den Foristen, die aus Überzeugung Positionen vertreten, egal ob pro oder kontra, aber allzu viele hier lassen sich vor den russischen Karren spannen.
und maßen sich eine spezielle Deutungshoheit über diese heuchlerische Weltabschnittsverbesserungsmanie an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waltraudnetwall 20.01.2015, 19:12
34. Sicher hat

auch Putin einen Anteil am Krieg .Aber der ist gering.Ohne Russland wäre die Ostukraine schon verhungert.Kiew zahlt keine Renten geschweige die Lenenskosten . Von unseren kl.Gemeinde wurden schon Transporte durch Sammlungen in den Osten d.U.geschickt.Das ist ein Tropfen auf den heißen Stein. Der Gipfel wird nichts bringen Herr Steinmeier ist ein sachlicher Mensch aber er kann nichts ausrichten.Leider.Leider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunhaq 20.01.2015, 19:14
35.

Zitat von Johndoe4
Solange die Amerikaner nicht an dieser Konferenz teilnehmen, ist das ganze Unterfangen sinnlos. Die Entscheidung über Krieg und Frieden fällt in Washington und nicht in Kiew, Moskau oder Berlin. Die Jungs haben sich ja nicht umsonst in der Ukraine engagiert.
Ich versteht Ihre Verschörungstheorie nicht so richtig. Die EU, Russland und die USA haben Geld geschickt. Russland zusätzlich auch tausende von "urlaubenden" Soldaten und hat auch lange die offizielle Führung der "Separatisten" gestellt.

Warum genau hat das US-Geld die von Ihnen behauptete totale Kontrolle? Warum ist das Geld der EU/Russland wirkungslos? Und warum haben die tausenden von "urlaubenden" russischen Soldaten keinen Einfluss?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pansatyr 20.01.2015, 19:16
36. Steinmeier reicht wie so oft die Hand

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/Presse/Reden/2014/141209-BM_Jekaterinburg.html
aber der gegenwärtige russische militärisch-industrielle Oligarchenkomplex hat offensichtlich andere Interessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bruder Theodor 20.01.2015, 19:23
37. Denken - mitunter ein Beruf

Zitat von OskarMaria
Zitat: "Am Ende wurde Russland aber trotzdem in den blutigen Bürgerkrieg in der Ostukraine hineingezogen – zunächst in Form von Waffenlieferungen und Ende August bzw. Anfang September vermutlich in Form einer militärischen Einmischung, was zur Zerschlagung der ukrainischen Truppen in Ilowaisk (Gebiet Donezk) geführt, die Besetzung von Donezk und Lugansk durch die ukrainischen Regierungstruppen verhindert sowie die Minsker Verhandlungen eingeleitet hat."
Ja, aber, das ist doch nichts Neues, was Sie hier auftischen. Mal wieder blenden Sie aus, WARUM so verfahren wurde. Aus den Nachrichten aus dem Sommer 2014 wurde ersichtlich, dass Rußland in einer Art Blitzkrieg eingefallen war. Mit wahrscheinlich 400 Fahrzeugen und Panzern. Der Rest Ihrer Ausführungen ist so einseitig, dass es weh tut. Als bräuchten Sie einen Schuldigen, damit Ihre Schwarz-Weiß-Welt funktioniert. Die Dinge auf der Welt stehen immer in Wechselwirkung. Es gibt keine "isolierten Systeme". Was Sie provozieren mit Ihrem Ausblenden, ist die Formulierung gegen die USA und für Putin. Es geht aber nicht darum, gegen die USA oder für Putin zu sein, sondern Ursachenforschung zu betreiben, WIE und WARUM der Bürgerkrieg ausgebrochen ist. Der Osten der Ukraine ist quasi entvölkert. Vielleicht geht das in Ihren Dickschädel nicht hinein, aber im Osten der Ukraine leben RUSSEN. Sie können die nicht einfach kriegerisch zusammenschießen, Flüchtlingsströme auslösen und zum Spielball von globalen Wirtschaftsinteressen machen, ohne nicht das Mutterland dieser Bevölkerung auf den Plan zu rufen. In Europa sind ~ 65.000 US-Soldaten stationiert. Sie können ja mal zur Pogromstimmung gegen die aufrufen und schauen, wie Washington reagiert. Ohne Hitlers Einmarsch in Polen zu rechtfertigen, der dann ein Vernichtungsfeldzug war ab 1939, aber es gab davor ein Problem mit der Enklave Danzig. Schauen Sie vielleicht etwas in die deutsche Geschichte, um zu lernen, dass Ihr Feind nicht anders tickt als Sie selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunhaq 20.01.2015, 19:23
38.

Zitat von ulrich-lr.
Die Kiewer Regierung kämpft bzw. lässt kämpfen, um ihrem Bedeutungsverlust gegenüber dem Westen entgegenzuwirken.
Wenn die Polen tausende von Soldaten in den Osten Deutschlands schicken, um dort fanatische polnische Ultranationalisten und Neonazis beim Aufbau einer Diktatur zu Polens Gnaden aufzubauen, dann würden Sie nur dagegen etwas unternehmen, weil das irgendwas mit einem abstrakten Bedeutungsverlust gegenüber einem Verbündeten zu tun hat? Man kann nur hoffen, dass Sie niemals in die Politik gehen, sonst sehe ich schwarz für die Menschen in diesem Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunhaq 20.01.2015, 19:25
39.

Zitat von pethof
Die Ukrainische Verfassung erlaubt eine Mobilisierung nur für den Fall der Ausrufung eines Ausnahmezustandes, eines Krieges oder bei Kampfhandlungen. Nichts davon spielt sich davon offiziell in der Ukraine ab.
Wie würden Sie es denn nennen, wenn tausende Soldaten einer fremden Macht auf Ihrem Territorium sind und zusammen mit Söldnern und nationalistischen Fanatikern die sich zu der fremden Macht bekennen, Teile des Landes militärisch besetzt? Sprechen Sie der Ukraine ernsthaft das Recht ab, sich gegen Invasoren zu verteidigen, nur weil die einfach keine Abzeichen auf der Uniform tragen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 8