Forum: Politik
Heikler Termin zur Balkan-Frage: Merkels Problemgipfel
Fabrizio Bensch/REUTERS

Die Kanzlerin mischt sich in den Gebietsstreit zwischen Serbien und dem Kosovo ein - sehr zum Missfallen von Außenpolitikern in Brüssel und anderen EU-Ländern. Denn das Risiko ist hoch.

Seite 3 von 13
engelchen5711 29.04.2019, 16:31
20. Deutschland alleine hat so viele ungelöste Probleme ja

Von beispielsweise Altersarmut bis Gentrifizierung durch Miethaie usw. Aber unsere Kanzlerin spielt Schach mit dem Balkan. Was soll das? Hat sie hier bei uns nichts anderes zu tun? Sie ist doch erst einmal für unser Volk da, soll unsere Probleme lösen. Und die Große Koalition ist momentan der reinste Saustall. Soll sie doch erstmal hier Ordnung schaffen. Es wird sonst Zeit, dass sie aus der deutschen Politik endlich verschwindet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 29.04.2019, 16:32
21. .

"Die Kanzlerin mischt sich in den Gebietsstreit zwischen Serbien und dem Kosovo ein (...)"

Himmel, als gäbe es in Deutschland keine Probleme. Diesen sollte sie sich zuerst widmen. Oh, sie ist ja davon überzeugt, dass sie hier alles richtig gemacht hat/macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
poetnix 29.04.2019, 16:33
22.

Zitat von ruhe2016
Schrecklich diese Frau Merkel. Es gibt ja in Deutschland keine Probleme. Hoffentlich haut die bald ab. Eine Zumutung für Deutschland und EU.
Wieso ?
Sie ist doch außenpolitisch eine echte Friedensstifterin.
Hat sie nicht auch in der Ukraine Frieden gestiftet ?
Innen-und europapolitisch steht man sich zwar in vielen Fragen nicht gerade gemeinschaftlich gegenüber, aber Mutti kann ja hier auch noch aus dem Rentenstand Frieden stiften.
Oder AKK übernimmt als Leiterin des saarländischen Großraumbüros den Gesamtfrieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mirage122 29.04.2019, 16:33
23. "Dialog konstruktiv aufnehmen"!

Das ist doch mal wieder so ein typisches Merkel-Statement. Was mischt sie sich eigentlich in derartige Dinge ein? Wir haben doch genügend Probleme in Europa, die es vordergründig zu lösen gilt. Hat sie nicht schon genug Schaden angerichtet mit ihrer Migrationspolitik unter dem Motto: "Wir schaffen das!" Wir haben es bis heute nicht geschafft, und nun bürden wir und noch mehr Nationen auf, die ganz genau wissen, was sie bekommen können, aber nicht, was sie dafür tun müssen. Was bezweckt unsere Madame damit? Will sie doch noch auf ihre alten Tage Königin von Europa werden? Ihre Macht-Geilheit ist krankhaft. Warum stoppt sie denn niemand? So schnell wie möglich in den Ruhestand, bevor sie noch mehr Schaden anrichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pop_sin 29.04.2019, 16:34
24. Ratlosigkeit trifft Aktionismus

Jeder der sich mit der Geschichte nur ein wenig befasst weiß, dass der Balkan ein Pulverfass ist. Ihn nun im Deckmantel der EU zu entschärfen, wird das Problem nicht nur verdrängen, sondern die Probleme in die EU importieren. Man siehe nur das Zypern-Problem. In der Hoffnung, dass das Referendum 2004 von beiden Volksgruppen angenommen und so der Konflikt beigelegt wird, ist eine Lösung nach 15 Jahren immer noch nicht in Sicht. Keiner hatte da mit der Ablehnung vom griechischen Teil gerechnet. Daher wieder einer krasser Irrweg im Glauben, dass die EU ethnische Probleme lösen kann. Und das aus purer Ratlosigkeit und Selbstüberschätzung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddcoe 29.04.2019, 16:36
25. Merkel überschätzt sich

Sie glaubt immer noch die heimliche Königin der EU zu sein - aber das ist lange her. Sie ist in der EU isoliert - und selbst Macron geht offen auf Distanz. Sie wäre gut beraten - einfach gar nichts mehr zu tun - das konnte sie eh immer am Besten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
david82wierer 29.04.2019, 16:38
26. Meckern

Zitat von ruhe2016
Schrecklich diese Frau Merkel. Es gibt ja in Deutschland keine Probleme. Hoffentlich haut die bald ab. Eine Zumutung für Deutschland und EU.
aber nichts besser machen. Die EU brauch Lösungen und manchmal braucht es auch mal einen Vorstoß. Sie sind eine Zumutung!! Sie schreiben in Ihrem warmen Stübchen solche Sachen und haben keine Vorschläge. Lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nebenbei_bemerkt 29.04.2019, 16:42
27. Schlimmer geht immer

wann hat dieser EU-Mist endlich ein Ende?
UK ist so gut wie draußen, da kann man ja zum Ausgleich ein paar neue "Sh....les"
aufnehmen, die die Hand aufhalten. Ausgestattet mit dem 10-fachen Stimmgewicht
im Vergleich zu Deutschland, damit sie uns noch leichter in ihr Probleme hineinziehen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
david82wierer 29.04.2019, 16:42
28. Unkenntnis

Zitat von darjeeling1
den Zutritt in die EU. Diese Staaten werden letztendlich das gesamte Gebilde zerstören! Sobald sie auch bloß 'zwei Tage' die Kriterien erfüllen sind sie 'reif' für die Aufnahme in die EU. Anstatt die Staaten ersteinmal fünf Jahre lang den Beweis erbringen zu lassen, daß sie wirklich in die EU gehören, sprich auch über einen längeren Zeitraum die Kriterien erfüllen. Wenn dann der EU Beitritt gelungen ist, war's das dann mit der Erfüllung der Kriterien. Dann herrschen Fetternwirtschaft und Abbau der Demokratischen Grundwerte. Siehe z. B. Ungarn
Anscheinend wissen Sie gar nicht wie lange es überhaupt dauert, bis es überhaupt zur Aufnahme der Gespräche zur europäischen Union kommt. Bevor Sie solche Sachen behaupten warten Sie erst mal ab. In Deutschland gibt es auch eine brandbefährliche Situation. Wir haben inzwischen die AFD und das ist sehr gefährlich. Bevor wir auf Ungarn schimpfen sollten wir die eigenen Hausaufgaben machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Moni Merz 29.04.2019, 16:43
29. Das ist ein böses Omen...

... wenn sich Merkel irgendwo einmischt. Deutschlands Grenzen kann und will sie nicht schützen, aber diejenige des Kosovos? Ihre Realität ist offenbar schwer getrübt und sie sollte sich besser aus allem heraushalten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 13