Forum: Politik
Helmut Schmidt: "Ich habe alle Abschiedsreisen gemacht"
DPA

Helmut Schmidt wird an diesem Montag 95 Jahre alt. In einem Zeitungsinterview über letzte und vorletzte Dinge erklärt er nun, dass er Deutschland nicht mehr verlassen werde, er plane keine Auslandsreisen mehr. Schmidt wörtlich: "Das war's."

Seite 2 von 13
ruthteibold-wagner 22.12.2013, 20:08
10. Was sollen wir tun, wenn die alten Vorbilder weg sind?

Zitat von N.Danilewski
Aber mal ganz ernsthaft, wenn Schmidt und Sholl-Latour nicht mehr sind, wer soll einem da noch de Welt erklären? SpOn? Eine traurige Zukunft.
Vielleicht müssen wir dann selbstverantwortlich sein.

Vielleicht haben wir genau davor Angst. Selbstverantwortlich zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruthteibold-wagner 22.12.2013, 20:09
11. Abwehr. Reine Abwehr...

Zitat von THINK
Kann man darauf hoffen, von den Kommentaren dieses narzisstischen, besserwisserischen Welterklärers (oder hat er die Welt erfunden?) verschont zu bleiben?
Er hat die Welt tatsächlich erklärt.

Jetzt müssen wir sie uns selbst erklären.

Viel Spaß beim Erklären!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
augustdummer 22.12.2013, 20:17
12. ihm wird aber nichs

anderes übrig bleiben als europa noch einmal zu verlassen sollten die europäer mentholzigaretten wirklich verbieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Muddern 22.12.2013, 20:22
13. Glückwunsch...

95 ist ein großes Alter. Ich wünsche ihm eine gesunde 100. Mögen er und seine "Schnauze" uns ruhig noch erhalten bleiben. Alles Gute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mat_yes 22.12.2013, 20:23
14. Wenn schon historisch...

Zitat von f-rust
sie haben völlig recht: man darf zahlwn von opfern nicht "gegeneinander aufrechnen", aber nicht viele wissen, dass die su 20 mio oder mehr opfer zi beklagen hatte - und immerhin azch die su deutschland von herrn h. und seinesgleichen befreit hatte.
..dann bitte nicht in Platitüden und einseitig!
Ja die SU hatte grausame Verluste.
Aber nein, sie hat D nicht vom H befreit. Wäre das Leih und Pachtgesetz der USA nicht gewesen wäre die SU untergegangen.
Hätte England nicht ebenfalls einen hohen Blutzoll gezahlt und die 2. Front aufrecht erhalten, wäre die SU noch früher gefallen.
Summa sumarum ist es die Summe der Arroganz und Überheblichkeit des Gefreiten H gewesen, die den Untergang vorbereitet hat.
Last but not least sollte man nicht ausser Acht lassen, dass Stalin ein noch schlimmerer Diktator war als Hitler.
Er hat bereits vor 1939 mit Massensäuberungen und Gulak, Millionen seiner eigenen Landsleute umgebraucht oder verrecken lassen.
Also bitte nicht einen brutalen Massenmörder und ein menschenverachtendes System, denn ein solches war das Sowjetsystem bis 1989, verherrlichen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
N.Danilewski 22.12.2013, 20:27
15.

Zitat von ruthteibold-wagner
Vielleicht müssen wir dann selbstverantwortlich sein. Vielleicht haben wir genau davor Angst. Selbstverantwortlich zu sein.

Das wird bei den gleichgeschalteten Medien immer schwieriger. Die Foristen hier sind alles andere als repräsentativ für unsere Bevölkerung, das beweisen die Wahlergebnisse doch immer wieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matala 22.12.2013, 20:29
16. Respekt und Dank

zolle ich unserem Altkanzler Helmut Schmidt. Dass jetzt sein Wort so manchem Politiker unbequem und lästig ist, ist nachvollziehbar,sein Niveau erreichen nur wenige. Wenn ich die Interviews in Fernsehen sehe - und ich verpasse keines - bin ich immer wieder überwältigt von seiner Beschlagenheit verbunden mit Klugheit. Anstatt ihn zu kritisieren oder gar ihm das Wort entziehen zu wollen, sollten wir von ihm lernen, das würde niemandem schaden und Deutschland nur nützen. Offensichtlich wird er in der übrigen Welt mehr geschätzt als in DE, frei nach dem Spruch: Der Prophet gilt nichts im eigenen Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urknallmarinchen@yahoo.de 22.12.2013, 20:32
17. Früher war es Helmut Schmidt...

...heute ist es Angela Merkel, eine ebenso herausragende Kanzlerin. Wir können aber auch allesamt nur erfolgreich sein, wenn der Frieden erhalten bleibt. In diesem Sinne allen ein frohes und friedliches Weihnachtsfest - urknallmarinchen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
THINK 22.12.2013, 20:34
18.

Zitat von ruthteibold-wagner
Er hat die Welt tatsächlich erklärt. Jetzt müssen wir sie uns selbst erklären. Viel Spaß beim Erklären!
Die Welt hat sich nie am simplen Weltbild eines Hr. Schmidt orientiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurtap 22.12.2013, 20:34
19.

Zitat von artis
das sich unsere Politiker selten das eine oder andere Wort vom ihm zu Herzen nahmen. Geradlinige Politiker gibt es nicht mehr, es wird alles gekunkelt, gibst du mir das, kriegst du das. Wie im Kindergarten und ich glaube in der EU ist es noch schlimmer. Die meisten sind doch nur noch Berufspolitiker die sich nie die Pfoten mit Arbeit dreckig gemacht haben und keinen Bezug zu den Menschen haben. Sture Theoretiker.
Zu letztgenannten gehört auch der Herr Schmidt (vom Studium direkt in die Politik). Hart gearbeitet hat er aber trotzdem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 13