Forum: Politik
"Hemmungslos demagogisch": Schäuble fordert härtere Auseinandersetzung mit AfD
AP

Kampfansage des Finanzministers: Wolfgang Schäuble wettert gegen die "Fremdenfeindlichkeit" der AfD. Der CDU-Mann vergleicht die Partei mit den Republikanern. Die Äußerungen zum Euro seien eine "Zumutung".

Seite 9 von 31
relief 27.09.2014, 16:24
80. Mit dem Argumentieren hat er's nicht so, der Herr Schäuble...

Er hetzt lieber, nach bekannter Manier.

Herr Schäuble, studierter VERWALTUNGSJURIST, hat in seinem Gespräch mit U. Fichtner und A. Smoltczyk (DER SPIEGEL 39/13) indirekt zugegeben, dass er völlig überfordert ist.

Er kann, mangels eines fachwissenschaftlichen Hintergrunds Fakten nicht richtig einordnen und ist deshalb der Einflussnahme Dritter hilflos ausgeliefert.

Beispiel: Griechenland. "Schäuble schnauft tief und bläst, macht Pausen, legt die Hände ineinander verkrallt wie betend vors Gesicht, knetet die Augen. Die Zahlen waren eindeutig, sie verhöhnten die Kriterien von Maastricht." Und daraufhin Schäuble wörtlich: "Aber dann ruft Timothy Geithner an und sagt 'Du weißt aber schon, dass wir die Entscheidung, die Lehman Bank pleitegehen zu lassen, 24 Stunden später nicht mehr getroffen hätten?'"

Das war's....Der Startschuss in die €-Rettungsorgie kam von US Geithner, Ex-Goldman-Sachs-Banker. Jetzt musste ALLES gerettet werden.

Was ist von einem solchen Mann anderes zu erwarten, als dass er um sich schlägt, wenn es unangenehm für ihn wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malocher77 27.09.2014, 16:25
81. lieber Herr Schäuble

Ein Professor muss doch mehr Ahnung haben wie Sie.Was hat denn eine Währung mit europäischen Integration zu tun? Diese Währung spaltet Europa und hilft der Integration im keinen Fall.Bei der Euro Einführung hat man uns versprochen, dass der Euro genauso stabil ist wie die DM, von der Stabilität keine Spur, Zinsen bei Null,Eurokurs innerhalb eines Monats um 10% gegenüber Dollar nachgegeben, keiner hällt sich an die Verträge auf die Deutschland viel Wert gelegt hat.Dem Volk hat man erklärt, dass wir Länder vor der Pleite retten, in der Wirklichkeit hat man Banken gerettet die sich verzockt haben, anstatt die pleite gehen zu lassen, und das kleine Volk darf jetzt sparen.Warum konnten die Länder sich so hoch verschulden?-Weil jeder Staat von der deutschen Bonität profitiert hat, und jetzt wo Deutschland gebürgt hat ist wieder Ruhe eingekehrt, dazu noch massenweise Euro drucken und Wertlose Staatsanleihen aufkaufen, also langsam wird es immer bunter.
Herr Schäuble, gehen Sie mit Herrn Lucke in eine Talkshow und entzaubern sich selbst, Kauder hat Angst, übernehmen Sie doch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
L_P 27.09.2014, 16:27
82. @Schäuble

Wer ESM, Hartz Gesetze, 12-Jahres Regel, Angriffskrieg, NSA, Zwangsgebührenmedien organisiert oder mitmacht, hat kein Recht im Namen Deutscher Regierungsgewalt auszuüben. Seien Sie froh, daß Sie die AfD haben. Was nach ihr kommt, wird das totale Rachegericht für bestechliche Rollstuhlfahrer, die der Öffentlichkeit nicht mitteilen wollen, wem sie wirklich dienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derinvestigator 27.09.2014, 16:28
83. Der Eurowahn von Merkel und Schäuble ist eine Katastrophe für die deutschen Steuerzahler!

Ob die AfD für die von ihr publik gemachten Probleme praktikable Lösungen anbieten kann, muss abgewartet werden. Dass aber Schäuble und Co. sie bieten könnten, ist mit Sicherheit nicht zu erwarten. Dieser Mann hat so viel Mist gebaut, dass er als unfreiwilliger Mitbegründer der AfD bezeichnet werden kann.
Mit Recht bezeichnete der kürzlich verstorbene Bankexperte Prof. Dr. Wilhelm Hankel Schäuble als „Lügner vom Dienst“, der bisher – leider erfolgreich - alles daran gesetzt hat, den Wähler hinsichtlich der aberwitzigen Bürgschaften, die er und Merkel ihm aufgebürdet haben, zu täuschen. Dass Deutschland in der EZB locker vom Club-Med überstimmt werden kann, ist u. a. das Ergebnis seiner „Verhandlungskunst“. Wenn es der AfD gelingt, die bisher weitgehend unbekannten Inhalte des ESM publik zu machen, dürfte die Partei weiteren Zulauf erhalten. Schäubles Taten, untermauert mit entsprechenden Fakten, müssen nur offengelegt werden – das reicht schon für eine Auseinandersetzung, die er so sicherlich nicht haben will.
Über den naiven, lernresistenten Egomanen Schäuble kann man nur noch den Kopf schütteln. Es ist höchste Zeit, dass dieser selbstgerechte Ignorant in Pension geschickt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-122226439819235 27.09.2014, 16:28
84. Der Lügner und Verdummer spricht !

Wenn jemand Schaden für Deutschland im monitären Bereich angerichtet hat ,dann Herr S. ,er belügt die Bevölkerung über die wahren Zustände in Bezug auf den EURO ,er bricht Verträge nach Gutsherrenart und beschimpft Kritik nach dem Motto : "Getroffene Hunde..."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schlumperli 27.09.2014, 16:29
85. Oje, der Herr Schäuble

Ist es ihm nicht peinlich, Positionen, die die Union früher selbst vertreten hat, jetzt als rechts-populistisch und demagogisch zu bezeichnen ?

Solche Pöbeleien werden der AfD nur weitere Wähler verschaffen.

Wer die eigene Sicht als "alternativlos" verkauft und andere Meinungen als "Zumutung" bezeichnet, hat die Demokratie nicht verstanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franziskus.2 27.09.2014, 16:32
86. Direkte Demokratie

Für mich entscheidend ist, dass die AfD auf eine Demokratie nach Schweizer Vorbild setzt. Ich möchte meinen Kindern und Enkelkindern sagen können, ich habe alles Menschenmögliche, außer Gewalt, versucht, dass wir diesem Ziel näher kommen. Alle anderen Demokratieformen haben versagt. Der Versuch die AfD in die rechte Ecke zu stellen wird scheitern, weil 90% der Bürger dieses Landes diese Meinung haben und das sind auch viele Bürger mit Migrationshintergrund. Die wirklichen Migranten sind doch nicht nach Deutschland gekommen, um die Verhältnisse ihres Herkunftslandes zu etablieren? Wir brauchen ein zeitgemäßes Asylrecht und eine gesteuerte, den Interessen der Sozialgemeinschaft dienende, Einwanderung. Nur so nebenbei. Wenn wir alle Politiker ausschließen, die irgendwann einmal einer anderen links oder rechts zugeordneten Partei tätig waren, dann haben wir ein Problem. Entscheidend ist nicht, was einmal war, sondern wie der Politiker heute handelt und was er/sie anstrebt. Ich denke in diesem Zusammenhang nicht nur an die Ex-Parteimitglieder der NSDAP, die in allen Parteien erfolgreich waren, sondern auch manch Grüner hat eine nicht "saubere" Vergangenheit. Ich persönlich halte mich an den Ausspruch von Voltaire: "Ich mag deine Meinung verdammen, aber ich gebe mein Leben, damit du sie äußern kannst". Eine Demokratie mit Meinungsverboten ist keine Demokratie. Eine wahre Demokratie hält alle Meinungen aus, egal ob links oder rechts. Radikale hatten noch nie die Mehrheit der Bevölkerung hinter sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Serenissimus 27.09.2014, 16:32
87. Argument schwach, Stimme steigern

Die AfD verschafft der Alltagsvernunft Gehör. Die läßt sich auf Dauer nicht ignorieren und nicht überschreien, aber die Union versucht es halt. Was die politische Ökonomie des Euro und viele andere Themen anlangt, bei denen die Deutschland regierenden Politiker gegen den von praktisch allen anderen Nationen beherzigten Grundsatz der Selbstpräferenz verstoßen: einfach mal ein wenig auf www.arguendo.de schmökern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pandora0611 27.09.2014, 16:34
88. Schäuble vergleicht AfD mit den Republikanern

Schäubles Blackout

Jetzt vergleicht es also die AfD mit den Reps.

Zitat von
Sie propagiere Fremdenfeindlichkeit, instrumentalisiere Ausländerkriminalität und verunglimpfe offene Grenzen. Sie sei eine Gruppierung, "die hemmungslos alles demagogisch missbraucht, was man missbrauchen kann", kritisierte Schäuble. "Das ist unfassbar und erinnert mich an die Republikaner, die in den 90er Jahren im Landtag von Baden-Württemberg saßen."
Und er ist auch gegen rot-rot-grün in Thüringen.

Zitat von
"Die Bildung einer Koalition, die nicht von Frau Lieberknecht geführt wird, wäre eine Verfälschung des Wählerauftrages", sagte er.
Und gegen einen Abbau der kalten Progression, die merkt doch seiner Meinung keiner.

Zitat von
"Die Wirkung der kalten Progression wird mittlerweile völlig überbewertet. Denn der steuererhöhende Effekt ist für die Menschen erst bei einer höheren Inflation wirklich spürbar", sagte Schäuble in dem Interview mit dem Tagesspiegel.
Und er hintertreibe auch nicht die Pläne zu einer PKW-Maut, er will die Autobahnen nur an Heuschrecken verkaufen.

Schäuble sollte sich aus der Politik zurückziehen. Er redet irre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wassup 27.09.2014, 16:34
89. Der Populismus der Anderen

Was uns Herr Schäuble als einer der Architekten des Euro nicht alles versprochen hatte - und die Realität?
Eine beinahe Staatspleite nach der anderen!
Doch Schäubles Kritiker sind angeblich Populisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 31