Forum: Politik
Hermes-Bürgschaften: Gabriel verteidigt Rüstungsexport nach Saudi-Arabien
DPA

"Unrechtsregimen sollte man keine Waffen verkaufen", sagte Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel erst in der vergangenen Woche. Nun verteidigt der SPD-Politiker den Export von Patrouillenbooten nach Saudi-Arabien. Seine Begründung: "Damit können sie nicht die eigene Bevölkerung unterdrücken."

Seite 1 von 3
mgz 03.02.2014, 16:39
1. Kaum im Amt

und schon wieder die sozialdemokratischen Ideale verraten!
Wer hat uns verraten:
Sozialdemokraten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
es_geht_auch_anders 03.02.2014, 17:02
2. Andere sind cleverer

Heckler & Koch produziert bereits vor Ort. Die brauchen so Genehmigungen gleich gar nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horstschmitzberger 03.02.2014, 17:18
3. der Spruch der demokratiefeindlichen Kommunisten der 30er

mzg bist du wirklich so dumm und geschichtsvergessen das Du mit solch einem sSpruch glaubst im Sponforum zu einem Thema nen Kommentar abgeben zu können?
Damals gingt ihr Roten Schläger gemeinsam mit den Nazis gegen die SPD und die Gewerkschaften los, die leider zu schwach waren die Weimarer Republik zu verteidigen....
Was das mit nem Rüstungsdeal der vormaligen Schwarz / Gelben Koalitionsregierung zu tun haben soll, mir erschließt´s sich das nicht....
Wer Schiffe verkauft um Küstengewässer in ner unruhigen Region ( Iran, Jemen, Somalia) zu sichern ist kein Kriegsgewinnler/ treiber oder was auch immer sondern handelt in Verantwortung, auch für die Waren die du gerne "Made in China" billig kaufst werter Mitforist.
Also bitte mit billigem SPD Bashing zurückhalten, es offenbart nur die eigene Unbedarftheeit oder Bösartigkeit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1222270543655 03.02.2014, 17:27
4. :d

Vor einem Jahr noch waren auch Patrouillenboote nicht ok. http://www.spd.de/aktuelles/Kurz_notiert/89396/20130212_waffenexporte_saudi_arabien.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Katzebextra 03.02.2014, 17:45
5. Der Erzengel

Will uns dieses Sinnbild deutschen Wirtschaftswunders weismachen, das sind nur Ruderboote, ausgerüstet mit Wasserpistolen. Moderne Patrouillenschiffe können problemlos zu Angriffszwecken genutzt und auch mit entsprechender Bewaffnung ausgerüstet werden.

http://www.google.de/imgres?start=80&client=firefox-a&hs=F9N&sa=X&rls=org.mozilla:de:official&channel= rcs&biw=1920&bih=909&tbm=isch&tbnid=wg8_F00nJN-V4M:&imgrefurl=http://de.wikipedia.org/wiki/MEKO_100&docid=jnuBIco7Y4in6M&imgurl=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/15/IMDEX_2007_Malaysian_ship_(523652840).jpg&w=1200&h =800&ei=bsXvUoKCA4bvswaj64CADQ&zoom=1&iact=rc&dur= 1060&page=3&ndsp=55&ved=0CDsQrQMwEjhk

Beitrag melden Antworten / Zitieren
x99 03.02.2014, 17:46
6. EU und Demokratie?

Wenn für die EU die Demokratie ein sehr wichtiger Wert und ein Gut ist, wie können sie dann so ein Land wie Saudi Arabien, welches Null Toleranz für Frauen und anders Denkenden hat und die Terrorbrutstätte Nummer 1 ist, so zu sagen das antidemokratischste Land dieser Erde ist, unterstützen. Also alles Schall und Rauch mit Demokratie und Menschrechte....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danzus 03.02.2014, 18:00
7. Je länger

... die SPD an der Macht ist , desto weiter entfernt sie sich von ihren alten Positionen. Das begann mit dem Mindestlohn ( der erst 2017 wirklich kommen soll) und geht über Waffenexporte bis zum Verraten der Energiewende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rosa3000 03.02.2014, 18:10
8. SPD kratzt an der 20% Grenze

und wird sie bald von oben nach unten durchstoßen (Nichtwähler eingerechnet haben sie es sicher schon geschafft) und Merkel lacht sich eins. Da kann er argumentieren wie er will - das ist Verrat an sozialdemokratischen Grundsätzen und Versprechen. Nicht unwahrscheinlich, dass die Werften dafür haben was springen lassen. In seine oder die Parteikasse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leos-amigo2 03.02.2014, 18:12
9. ein Witz zum totlachen

Der Nordkorea wurde wegen Sanktionen der Kauf von einem Skilift in Europa verweigert, wahrscheinlich weil skifahrende Diktatoren westliche Demokratie bedrohen. Aber Kampfschiffe für Schwulenliebenden Frauenversteher Saudis, klar, warum nicht.... Schande! Demokratisch gewählte, aber bankrotte Regierung in der Ukraine unter Druck setzen, die reichen Diktaturen unterstützen - Hauptsache das Geld stimmt! Da kann man auch einen Boxer für ein ganzes Land reden lassen, obwohl er nur 15% bei den Wahlen bekommen hat....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3