Forum: Politik
Hilfe für Diktator Lukaschenko: Deutschland soll Weißrussen mit Schlagstöcken beliefe
REUTERS

Die deutsche Hilfe für das Regime von Diktator Lukaschenko war umfangreicher als bisher bekannt. So erhielt Weißrussland auch Computer- und Videotechnik aus Deutschland. Laut "Bild"-Zeitung wurde zudem mindestens eine Hundertschaft mit Schlagstöcken, Helmen und Schilden ausgestattet.

Seite 1 von 6
grommeck 27.08.2012, 07:16
1. ich kann mich nur wiederholen...

das Demokratieverständnis dieser verlogenen Ossiregierung ist einfach unglaublich!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
O.Kenobi 27.08.2012, 07:20
2. Anmerkung

"Deutschland" hat Schlagstöcke an Weißrussland geliefert? Ich möchte hiermit ausdrücklich darauf hinweisen, dass ICH keinen einzigen Schlagstock an Weißrussland geliefert habe und auch nicht gedenke, dies in Zukunft zu tun! Nachdem dies nun klargestellt ist: Lieber SPON-Redakteur! Bitte verschonen Sie uns mit solchen Formulierungen! Das hat B-Zeitungs-Niveau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realburb 27.08.2012, 07:20
3. Lieber Qualität

Lieber auf Qualität setzen, wer will sich schon beim Hippie-Klatschen einen Span einreißen?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans_Dampf_aus_der_Gosse 27.08.2012, 07:22
4. optional

Absolut unerhört!
Dafür muss man Deutschland unbedingt anprangern.
Aber mal ehrlich, diese Meldung ist doch nicht euer ernst, Spiegel?
Helme, Schilde, Schlagstöcke in ein Land zu exportieren, selbst wenn es nicht demokratisch ist, verstößt bestimmt nicht gegen die Genfer Konventionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sgt.Moses 27.08.2012, 07:25
5. einfach...

...nur peinlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegel_135 27.08.2012, 07:27
6. Verletzungsarmut minimal

Deutsch Schlagstöcke wurden in Richtung minimierte Verletzungsgefahr entwickelt. Nicht auszudenken was mit den Demonstranten passieren würde, wenn amerikanische oder englische Schlagstöcke eingekauft worden wären.

Dann ist zum Glück mal alles richtig gelaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasistdiezukunft 27.08.2012, 07:29
7. Warum die Aufregung

bei Panzern für Saudi-Arabien oder Indonesien, alles lupenreine Demokratien und mit so einer liebenswerten "Religion" behaftet, ist man doch auch nicht so pingelig. - Meine Güte, das sind doch nur SCHLAGSTÖCKE!

Ach - jetzt weiß ich es: mit den paar Schlagstöcken lässt sich nicht soviel Geld verdienen. Ja, das ist wohl das Problem....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drouhy 27.08.2012, 07:31
8. made in Germany

Zitat von sysop
Die deutsche Hilfe für das Regime von Diktator Lukaschenko war umfangreicher als bisher bekannt. So erhielt Weißrussland auch Computer- und Videotechnik aus Deutschland. Laut "Bild"-Zeitung wurde zudem mindestens eine Hundertschaft mit Schlagstöcken, Helmen und Schilden ausgestattet.
ist ein Markenzeichen.

Dessen Güte wird die auch durch D-Land unterstützte Opposition halt spüren können. Während zukünftige Rebellen, Aktivisten und Freiheitskämpfer mit Waffen made in Russia vorlieb nehmen müssen.

Der alte Krupp lieferte auch an jeden - und SPON jubelt auch Terrorbanden anderswo zu. Also - was soll´s?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papayu 27.08.2012, 07:34
9. Ein weiterer Beweis

dass die, nicht meine Politiker abhaengig sind von der Industrie.
Hauptsache und Begruendung ist doch immer dieselbe !
Sicherung der Arbeitsplaetze. Wau!
Was unterscheidet eigentlich Weissrussland von Deutschland? Demonstrieren dort und hier Leute, werden sie niedergeknueppelt. Dazu haben wir ja in D extra die BEREITSCHAFTSPOLIZEI ! Gell, Herr Mappus oder haben Sie sich gar die Erlaubnis von ganz oben geholt??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6