Forum: Politik
Hilfe für Syriens Rebellen: Westerwelle kritisiert Hollandes Waffenplan
DPA

Frankreichs Staatspräsident François Hollande will jetzt doch Waffen an syrische Rebellen liefern. Außenminister Guido Westerwelle warnt davor. Denn die jetzigen Gespräche über die Beseitigung der Chemiewaffen des Assad-Regimes sollen nicht belastet werden.

Seite 1 von 5
Zappa_forever 20.09.2013, 13:06
1. Dass ich...

Zitat von sysop
Frankreichs Staatspräsident François Hollande will jetzt doch Waffen an syrische Rebellen liefern. Außenminister Guido Westerwelle warnt davor. Denn die jetzigen Gespräche über die Beseitigung der Chemiewaffen des Assad-Regimes sollen nicht belastet werden.
...Guido in meinem Lebtag doch einmal zustimmen muss. Wer hätt´s gedacht? ...ich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 20.09.2013, 13:27
2. ...und das so kurz vo der Wahl

Zitat von Zappa_forever
...Guido in meinem Lebtag doch einmal zustimmen muss. Wer hätt´s gedacht? ...ich nicht.
Auch ein blindes Korn findet manchmal ein Huhn. Mit Blick auf Hollande muss man wohl feststellen, dass die logarithmische Skala fuer die Qualitaet von Ideen aus den Koepfen einiger Politiker in Euroland nach unten hin offen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter.koester 20.09.2013, 13:30
3. optional

Kein wunder...qatar hat halb frankreich aufgelauft und macht jetzt seinen einfluss auf die franzoesische politik geltend. Frankreich war frueher mal ein international geschaetztes und angesehenes land...seit sarkozy ist es bedeutungslos. Hollande fuehrt die aussenpolitik von sarkozy uneingeschraenkt weiter....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lachhaft07 20.09.2013, 13:45
4. Hollande

Ist ein dreckiges verlorenes Archloch und kann Doch gleich Alkali direkt beliefern,dann würde er wenigstens zu dem Chaos stehen was er unterstützt hoffentlich zündet so einen Pinsel mal an oder Bombe Ihn direkt weg.... Sorrysitze bei soviel verlogenen Drecks Politikern des Westens hoffe ich mal auf sowas

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sci666 20.09.2013, 13:50
5. klar ....

terroristen werden aus dem westen unterstützt ... war doch schon immer so. ..da kann man noch ne schnelle mark machen ! erst die USA und dann Frankreich ...und hinterher fragt sich der westen woher die terroristen die ganzen waffen haben !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n01 20.09.2013, 13:53
6. Krieg oder Frieden?

Zitat von sysop
Frankreichs Staatspräsident François Hollande will jetzt doch Waffen an syrische Rebellen liefern. Außenminister Guido Westerwelle warnt davor. Denn die jetzigen Gespräche über die Beseitigung der Chemiewaffen des Assad-Regimes sollen nicht belastet werden.
Ich sehe den Sinn an den Waffenlieferungen nicht. Es sollte eher massiver Druck auf alle Parteien ausgeübt werden, das eine politische Lösung zustande kommt. Politiker sollten politische Lösungen finden, dafür werden sie bezahlt und sind dafür gewählt. So muss man sich fragen, was die französische Regierung eigentlich will. Krieg oder Frieden? Dazwischen gibt es keine Antwort. Nur "Ja oder Nein".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caecilia_metella 20.09.2013, 14:25
7. Wenn

ich ein syrischer Rebell wäre, dann hätte ich jetzt kein Geld, dem Monsieur Hollande so einen Schwachsinn abzukaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onivido 20.09.2013, 14:41
8. optional

Westerwelle wird mir immer symphatischer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neu_ab 20.09.2013, 14:51
9.

Gut, daß er das schnell noch kritisiert, denn seine Partei ist am Sonntaghoffentlich weg vom Fenster. Dann kann er sich sinnvolleren Aufgaben zuwenden, Origami, Flugzeugmodellbau oder der Kleingärtnerei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5