Forum: Politik
Hisbollah-Invasion in Syrien: Rebellen drohen mit Boykott der Friedenskonferenz
AFP

In Syrien eskaliert der Krieg - deshalb stellt die Opposition vor der geplanten Friedenskonferenz Bedingungen: Solange die Hisbollah mit dem syrischen Regime kämpfe, werde man nicht teilnehmen. Russland, die USA und die Uno wollen sich kommende Woche zu einem Dreiergipfel treffen.

Seite 12 von 21
irobot 30.05.2013, 17:42
110.

Zitat von tuscan40
Die meisten haben mit ihrem gesunden Menschenverstand einfach nur über Jahre, Jahrzehnte hinweg die Politik verfolgt, haben gelesen, sich informiert, sich Meinungen angehört und Aussagen und die darauffolgenden Handlungen beobachtet.
Um sie dann im Sinne ihrer eigenen ideologischen Ansichten zu "interpretieren". Russland liefert Waffen (nicht nur Flugabwehrsysteme) an Syrien und alles ist feini, feini. Machen die USA etwas Ähnliches, dann ist das Geschrei groß.

Quod licet iovi, non licet bovi. Und jetzt fragen Sie sie sich mal, wer wohl der Ochse ist. Kleiner Tipp: nicht Russland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein anderer 30.05.2013, 17:45
111.

Zitat von geckox
Israel und die USA wollen bestimmt nicht ,das die Hisbollah die Macht in Syrien übernimmt . Und zu Assad die Geister , die er gerufen hat , wird er nicht mehr los .
Dieser Witz ist aber prächtig, die Hisbollah soll Syrien übernehmen dabei schaffen sie es nicht einmal im Libanon trotz einem starken Bündniss die Waffenlieferungen und die Kämpfer gen syrische Rebellen unter Kontrolle zu kriegen. Ha ha.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pontypool 30.05.2013, 17:47
112. Ach Adal......

Zitat von adal_
Nein. Auf seine wehrpflichtigen Rekruten kann sich Assad - trotz gnadenloser Überwachung durch den Militärgeheimdienst - nur noch bedingt verlassen. Deshalb müssen es jetzt ja an vorderster Front die Kämpfer der Hisbollah und der vom Iran ausgebildeten alawitisch-schiitischen Milizen richten.
Sie können aufhören mit der Aufregung. Die FSAAlNusra hat gerade ihr eigenes Todesurteil ausgesprochen. Keine Teilnahme in Genf. Es braucht gar keinen Iran, Russland oder Hisbollah mehr...... die FSA haben sich gerade selbst erledigt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 30.05.2013, 17:48
113.

Zitat von tuscan40
...können Sie sich vorstellen worauf diese Foristen, wie auch ich ihre Meinung begründen? Die meisten haben mit ihrem gesunden Menschenverstand einfach nur über Jahre, Jahrzehnte hinweg die Politik verfolgt, haben gelesen, sich informiert, sich Meinungen angehört und Aussagen und die darauffolgenden Handlungen beobachtet. Was herauskommt ist ganz einfach! Der Westen, allen voran die USA ahaben sich ganz von allein selbst diskreditiert. Da man erkannt hat, dass das Gerede von Freiheit und Demokratie mit den Handlungen nicht übereinstimmte. Man konnte offensichtlich feststellen, dass gelogen, betrogen, manipuliert und verdreht wurde auf Teufel komm raus, nur um Recht zu behalten bzw. damit bestimmte Taten zu rechtfertigen oder Profit herauszuschlagen. "An ihren Taten werdet ihr sie erkennen." Und genau daran haben viele Menschen mit gesunden Menschenverstand, objektiver Sichtweise und einem Gerechtigkeitssinn Heuchler erkannt, die in westlichen Regierungen oder bei den "Eliten" zu finden sind. Man hat sich immer weiter informiert, über geschichtliche Hintergründe und Methodiken, die vom Westen praktiziert werden, um gnadenlos das Ziel zu erreichen, das geplant ist. Das mag in Ihrer Vorstellungswelt nicht vorkommen, da Sie ja von Ihrem Weltbild ausgehen. Aber ich kann Ihnen sagen, dass Menschen wie ich nicht unreflektiert Informationen verarbeiten und mit Verstand und Empathie herangehen. Ansonsten kann ich nur mit den Worten meines Vaters sagen: "Die Menschen reden so, wie sie es verstehen."
Ich sage es mal ganz einfach:
"Politik ist ein schmutziges Geschäft". Und ich gebe Ihnen vielen Dingen Recht.
Allerdings kann ich in diesem westlichen Land meine Meinung frei äussern, ohne verhaftet oder gar gefolter zu werden. Es ist nicht anstößig, das Homosexuelle in führenden Positionen sind. In Russland z.Bsp. undenkbar.
Auch wenn unsere Medien wirtschaftlichen Interessen unterliegen. So können sie höchstens durch Formulierungen beeinflussen. Durch handfeste Lügen eher weniger. Denn rauskommen wird eh Alles irgendwann mal.
Was mich hier allerdings umtreibt, ist die absolut unkristische Haltung zu Assad, Russland und co. und diverse platten Behauptungen hinsichtlich des bösen Westen einiger Foristen.
Man kann unsere Politiker ruhig kritisieren. Aber dann belegbar und konkret.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tuscan40 30.05.2013, 17:49
114. Ignoranz

Zitat von adal_
Nein. Auf seine wehrpflichtigen Rekruten kann sich Assad - trotz gnadenloser Überwachung durch den Militärgeheimdienst - nur noch bedingt verlassen. Deshalb müssen es jetzt ja an vorderster Front die Kämpfer der Hisbollah und der vom Iran ausgebildeten alawitisch-schiitischen Milizen richten.
Also es wird in Ihrer Argumentation immer abstruser. Sie haben in Ihrer Ideologie keine Ahnung, sehen nicht was in der Realität passiert und können ebenso wenig die kausalen Zusammenhänge herstellen. Schlimm! Ganz schlimm!

Ich habe in diesem Thread etwas zu dem Hintergrund des Einsatzes der Hisbollah gepostet. Die Hisbollah beschränkt sich aufgrund Historie ausschließlich auf die Region Kusair, da es um die dortige Gemeinschaft geht!

Aber egal, nicht wahr...einfach die Realität ausblenden, schwarz/weiß Denken (so wie Sie es anderen immer vorwerfen), die Ideologie pflegen und Unsinn reden. Typisch Trolle

Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 30.05.2013, 17:51
115.

Zitat von tuscan40
...und ich fahre morgen in ein Land in dem Schokolade an den Bäumen wächst und ständig Smarties durch die Luft fliegen.
Die einen diskutieren über Fakten. Die Anderen über Behauptungen.
Wenn SIe behaupten, das es so ein Land gibt, wünsche ich Ihnen viel Spaß dort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dilinger 30.05.2013, 17:52
116.

Zitat von derandersdenkende
als Unterstützer Syriens zum Schutze seiner Bevölkerung und der Bewahrung seiner Unabhäöngigkeit an?
Assad lässt Scud-Raketen mit einer Tonne Sprengstoff an Bord, aus 300 Kilometer Entfernung auf Aleppo feuern, und Sie behaupten, dass er sich um den Schutz der Bevölkerung schert?

Zitat von
Alle ausländischen Kräfte sollten sofort Syrien verlassen, dann wäre der Bürgerkrieg sofort beendet, da Assads Gegner dann verschwunden sind!
Hisbollah und den Iran ausgenommen, stimmts? Sie fordern laut und deutlich Bestandsschutz für den Despoten, so etwas gibt es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roastbeef 30.05.2013, 17:53
117.

Zitat von batmanmk
Oh, Sie entschuldigen mich bitte. Der gezielte Einsatz von Atomwaffen (heutzugae: atomar gehärteter Munition) gegen beliebige militärische und zivile Einrichtungen ist seit langem die Domäne der USA und muss es natürlich auch bleiben ;)
Ja, die USA wenden ständig Atomwaffen an, ist schon klar.

Ja, Sie haben Recht, heutzutage sollte jeder Staat Atomwaffen haben, das ist nur gutes Recht! Meine Güte wo leben wir hier nur?....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 30.05.2013, 17:54
118.

Zitat von derandersdenkende
Wer bietet sich denn sonst noch als Unterstützer Syriens zum Schutze seiner Bevölkerung und der Bewahrung seiner Unabhäöngigkeit an?
Wie wäre es zum Beispiel mit Syrern? Dummerweise kann sich Assad immer weniger auf die unteren Ränge seiner syrischen Wehrpflichtigen-Armee verlassen. Also braucht er die schiitischen Milizen aus dem Ausland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 30.05.2013, 17:55
119.

Zitat von batmanmk
Oh, Sie entschuldigen mich bitte. Der gezielte Einsatz von Atomwaffen (heutzugae: atomar gehärteter Munition) gegen beliebige militärische und zivile Einrichtungen ist seit langem die Domäne der USA und muss es natürlich auch bleiben ;)
SIe haben aber von Atomsprengköpfen gesprochen.
Das ist wohl etwas Anderes als atomar gehärtete Munition und hat seit 1945 zum Glück NIemand mehr in einem Konflikt verwendet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 21