Forum: Politik
Hisbollah-Invasion in Syrien: Rebellen drohen mit Boykott der Friedenskonferenz
AFP

In Syrien eskaliert der Krieg - deshalb stellt die Opposition vor der geplanten Friedenskonferenz Bedingungen: Solange die Hisbollah mit dem syrischen Regime kämpfe, werde man nicht teilnehmen. Russland, die USA und die Uno wollen sich kommende Woche zu einem Dreiergipfel treffen.

Seite 15 von 21
irobot 30.05.2013, 18:35
140.

Zitat von derandersdenkende
Wie ideologisch verblendet muß man sein, um solch einen Blödsinn von sich zu geben?
Sie sind ein hervoragendes Beispiel für meine These. Danke!
Zitat von derandersdenkende
Schießt Rußland weit entfernt von der Heimat mit Drohnen ab, als befände man sich auf einen Jagdausflug? Hat Rußland nun fast dioe halbe Muslimische Welt mit Krieg überzogen oder war das die USA?
Haben die überhaupt Drohnen? Außerdem brauchen die sich nicht in der großen weiten Welt herumzutreiben, die haben die Konflikte praktischerweise direkt vor der Haustür.
Zitat von derandersdenkende
Wenn Sie permanente Menschenrechtsverletzungen und Verbrechen relativieren, indem Sie anderen vorwerfen Ähnliches oder Schlimmeres zu tun, sollte man Sie als unbelehrbarer Propagandist tatsächlich ignorieren!
Hmm, permanente Menschenrechtsverletzungen. Da war doch was? Polen, CSSR, Ungarn, später Afghanistan, Tschetschenien, und noch andere Stans, deren Namen ich mir einfach nicht merken kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pontypool 30.05.2013, 18:37
141. Ach Adal....

Zitat von adal_
Welche "westlichen Medien" haben was "bestätigt"? Bezeichnen Sie die Massendesertionen und Erschießungen von Befehlsverweigerern als Armeereform?
z.B die gute alte Tagesschau hat genau das bestätigt. Die Syrisch Arabische Armee ist so stark wie nie. Ihre Massendesertationen und Erschiessungen betreffen doch wohl derzeit mehr die AlNusraFSA Banden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irobot 30.05.2013, 18:38
142.

Zitat von tuscan40
Ihre Prämisse ist falsch! Der Syrienkrieg war vom Westen geplant und organisiert. Das ist die Ausgangslage!
Das glauben Sie. Ich nicht. Schon vergessen, wo das los ging? In Tunesien, einem geographisch und wirtschaftlich völlig unbedeutendem Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 30.05.2013, 18:39
143.

Zitat von tuscan40
Ach Sie verleugnen die Empirie und anerkannte wissenschaftliche Herangehensweisen?
Nö. Wer Informationen selektiv mit dem Ziel sammelt, ein vorgefasstes Ergebnis zu bestätigen, ist 1. kein Empiriker und verstößt 2. gegen das wichtigste Prinzip des wissenschaftlichen Arbeitens, die Falsifizierbarkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
messwert 30.05.2013, 18:44
144.

Aus meiner Sicht scheint die Forderung der syrischen Opposition, vor ihrer Konferenzteilnahme müssen die Hisbollah-Regimeunterstützer abziehen, ein Beleg dafür ihre Zukunftsvorstellung für das Land um jeden Preis durchsetzen zu wollen. Auch wenn diese im oppositionellen Aufstand völlig gegensätzlich ist, wird mit der Begründung wichtige Zeit gewonnen. Jeder Richtungskampf ist auf dem Status quo fortzusetzen, ohne eine Konferenzvereinbarung akzeptieren zu müssen und sich damit sichtbar ins Abseits zu stellen. Allen voran dient das den islamistischen Rebellen, da sie weiterhin auf den Zulauf von Al-Qaida und anderen fundamentalistischen Kämpfern setzen können. Kommen die Oppositionellen mit ihrer Taktik international durch, wird nicht nur Syrien zerrieben, -die Gewalt droht dann den ganzen Nahenosten zu infizieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derandersdenkende 30.05.2013, 18:50
145. Dumpe Propagandisten

Zitat von irobot
Sie sind ein hervoragendes Beispiel für meine These. Danke! Haben die überhaupt Drohnen? Außerdem brauchen die sich nicht in der großen weiten Welt herumzutreiben, die haben die Konflikte praktischerweise direkt vor der Haustür. Hmm, permanente Menschenrechtsverletzungen. Da war doch was? Polen, CSSR, Ungarn, später Afghanistan, Tschetschenien, und noch andere Stans, deren Namen ich mir einfach nicht merken kann.
können sich nie etwas merken, die teilen im Sinne ihrer ideologischen Verblendung nur aus.
Ich wollte nicht auf die Ausrottung der eigenen Urbevölkerung zurückkommen oder auf die kompletten Versklavung der eigenen schwarzen Bevölkerung, ich dachte eigentlich an aktuelleres.
Aber wenn Sie darauf bestehen, können wir weiter zurückschauen und uns auch noch mit allen USA-gestützten Diktaturen beschäftigen und uns auch mit der Verseuchung von Teilen Vietnams und Laos durch amerikanische B- und C-Waffen beschäftigen.
Nur muten Sie mir nicht weiter zu, Ihrem ideologisch verblendeten Gefasel zu folgen.
Der Kalte Krieg ist beendet und ich weigere mich diesen mit Ihnen weiterzuführen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blaufrosch 30.05.2013, 19:02
146. Na dann sollen sie wegbleiben.

Offensichtlich haben sich Medien und westliche Regierungen extrem verkalkuliert, als sie alles auf die Terroristen gesetzt haben. Da kann SPON noch so blumig die erfolglosen Taktiken der Terroristen beschreiben, Fakt ist und bleibt: die Terrorarmee der "Rebellen" wird zerriben von Hisbollah und der syrischen Armee. Und das ist gut so! Wer diese Truppe aus Turnschuhkämpfern und islamischen Fundamentalisten auch noch bewaffnet, der sollte selber vor Gericht gestellt werden! Dort bewaffen wir die Terroristen die morgen in Europa Anschläge verüben werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pontypool 30.05.2013, 19:02
147. Wie die Perlen an....

Zitat von irobot
Das Sie. Ich nicht. Schon vergessen, wo das los ging? In Tunesien, einem geographisch und wirtschaftlich völlig unbedeutendem Land.
...der Kette. 7 Länder in 5 Jahren. Genau wie von der Bush- Admistration im Jahr 2000 geplant. Nach Syrien wäre noch der Iran drangekommen! Aber Russland hat jetzt zum Glück den Rohstoffbeschaffungskriegen der westlichen Wertegemeinschaft erst einmal ein jähes Ende bereitet. Auch wenn es weh tut, vielleicht müssen wir uns daran gewöhnen, dass wir nicht weiterhin nach belieben Brandschatzen und Morden können!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 30.05.2013, 19:02
148.

Zitat von messwert
Aus meiner Sicht scheint die Forderung der syrischen Opposition, vor ihrer Konferenzteilnahme müssen die Hisbollah-Regimeunterstützer abziehen, ein Beleg dafür ihre Zukunftsvorstellung für das Land um jeden Preis durchsetzen zu wollen.
Wer will das nicht? Assad z.B. hat bereits verkündet, dass er von der Konferenz rein gar nichts erwartet, die Gegenseite ebenso. Allerdings mit dem Unterschied, dass die Konferenz Assad eine diplomatische Aufwertung der Hisbollah-Invasion bescheren könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grauwolf1949 30.05.2013, 19:08
149. Eine Erklärung für Sie allein

Zitat von dilinger
Assad lässt Scud-Raketen mit einer Tonne Sprengstoff an Bord, aus 300 Kilometer Entfernung auf Aleppo feuern, und Sie behaupten, dass er sich um den Schutz der Bevölkerung schert? .
Es ist Ihnen offensichtlich entgangen, dass in Syrien gerade ein Krieg stattfindet. Bei der Eroberung vom Gegner besetztem Gebietes versucht man schlechthin den Gegner mit möglichst geringem eigenen Verlust zu besiegen. Der Verlust von Menschenleben ist eigentlich ein bekannter Bestandteil des Krieges.

Um Verluste an eigenen Truppen zu minimieren und Frieden zu erzwingen wurden in der Vergangenheit schon Waffen mit vielfacher Wirkung eingesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 21