Forum: Politik
Hisbollah-Invasion in Syrien: Rebellen drohen mit Boykott der Friedenskonferenz
AFP

In Syrien eskaliert der Krieg - deshalb stellt die Opposition vor der geplanten Friedenskonferenz Bedingungen: Solange die Hisbollah mit dem syrischen Regime kämpfe, werde man nicht teilnehmen. Russland, die USA und die Uno wollen sich kommende Woche zu einem Dreiergipfel treffen.

Seite 18 von 21
zukunft007 30.05.2013, 20:01
170. seymour hersh

Zitat von roastbeef
der Syrienkrieg vom Westen geplant? In welcher Welt leben Sie? Das ist schon heftig. Belege haben Sie dafür natürlich keine. Aber macht ja auch so Sinn nicht wahr? Der "Westen" will einen Flächenbrand in Nahost, um dann...hmm...sicher die Ressourcen zu erbeuten. Ja Ressourcen, das muß es sein, seit dem Irakkrieg weiß jedes Kind, daß der "Westen" jedwede ausländische Aktivität unter der Prämisse der Ressourcenbeschaffung und Neukolonisation unternimmt.
laut Seymour Hersh war genau dieses schon seit 2007 geplant.
Land Destroyer: Extremists Ravaging Syria Created by US in 2007
Wesley Clarke äusserte sich auch dazu.
https://www.youtube.com/watch?featur...&v=Ha1rEhovONU

Beitrag melden Antworten / Zitieren
garfield53 30.05.2013, 20:05
171. mmm

Zitat von bammy
Solange SIe "Ihre Wahrheit" in den deutschen Privatmedien veröffentlichen können, ohne verhaftet zu werden, kann es soo schlimm darum nicht bestellt sein. Aber ich denke, hier hat Vieles auch mit einem "Anti-West-Beißreflex" zu tun. Bei gleichen Leuten ist auch eine gewisse Heldenverehrung für Russland und China zu sehen. Da kann sich dann jeder sein Teil dazu denken und bewerten.
Das war nicht "meine Wahrheit", das sind die Erkenntnisse der "vorgetäuschten" Pseudoinformationen ihrer hochgelobten freien Medien und des Nichthandelnswollen und der Unterstützung der westlichen Politiker für die Terroristen.

Das hat weder etwas mit Russland oder China zu tun, auch wenn wir ihren Glauben nach, über diese Länder auch nur die "Wahrheiten" hören dürfen, welche von unseren Politikern und den Medien uns "zugeteilt" werden.

Wie ich schon schrieb, die Wahrheit, jedenfall´s nicht die, an die sie Glauben, an den westlichen Grössenwahn, als solche glauben müssen, ist nicht die Meine.

Dank der Mehrheit der nichtdeutschen Medien haben wir Deutschen die Möglichkeit uns wirklich "frei" von aller Propaganda zu informieren.

Wie gesagt, wer glaubt, will in der Regel nicht wissen, weil sein mühsam zusammen gehaltenes Weltbild zerbrechen würde.

Das Schlimme am Glaubenwollen bedeutet aber auch, dass es das Leben von Millionen und unendliches Leid überall kostet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klauss53 30.05.2013, 20:13
172.

Zitat von roastbeef
Ja, ich weiß, daß es Indizien für Chemiewaffeneinsatz gibt (seitens Assads Truppen), jedoch keine Beweise. Das meinte ich. Wir können nur mutmaßen, daß beide Seiten derzeit ähnlich grausam vorgehen.
Na dann schauen Sie sich doch bloß mal die Comic-Offensive der Rebellen an.
Der ist doch zu entnehmen, wie die "Rebellen" ihre derzeitige Kriegführung sehen, ansonsten brauchten sie ja diese Kampagne nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torquemada13 30.05.2013, 20:14
173. Das ist schon korrekt....

Zitat von roastbeef
der Syrienkrieg vom Westen geplant? In welcher Welt leben Sie? Das ist schon heftig. Belege haben Sie dafür natürlich keine. Aber macht ja auch so Sinn nicht wahr? Der "Westen" will einen Flächenbrand in Nahost, um dann...hmm...sicher die Ressourcen zu erbeuten. Ja Ressourcen, das muß es sein, seit dem Irakkrieg weiß jedes Kind, daß der "Westen" jedwede ausländische Aktivität unter der Prämisse der Ressourcenbeschaffung und Neukolonisation unternimmt.
Das US state department hat seit 2006 die syrische Opposition mit hohen Millionen Beträgen unterstützt. 2006 war rein zufällig das Jahr in dem Assad das Verteidigungsbündnis mit den Mullahs im Iran abgeschlossen hat. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, warum das US state department ausgerechnet in dem Jahr Millionenbeträge erübrigt um syrische NGO's und die friedliebende Protestbewegung in Syrien zu pampern. So entsorgen die USA halt unliebsame Despoten. Lesen Sie die Wiki Leaks Botschafterdepeschen, enthüllt in 2011. Der arme Bradley Manning muss dafür büssen, dass er uns die Wahrheit gesagt hat über die verlogene US amerikanische Außen und Sicherheitspolitik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torquemada13 30.05.2013, 20:19
174. Ändert trotzdem nichts an der Tatsache....

Zitat von irobot
Wenn die Zahl von 1700 Hisbollah-Kämpfern in Syrien stimmt, so sind das 6% Tote. In einem modernen Krieg gilt so das in so kurzer Zeit schon als Blutbad.
Es geht darum ob das militärische Ziel erreicht wurde. Und laut israelischen Medien befindet sich Al Qusayr nicht mehr in der Hand der FSA-Jabat Al Nusra Rebellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neuronenzenker 30.05.2013, 20:22
175. In Bild 7

sieht man eindeutig extremistische islamisten und vermutlich ein Söldner der ein US-Anzug-oberteil trägt -->?

jedenfalls ein Blick eines nahostexperten im interview

KenFM im Gespräch mit Christoph Hörstel über: EU-Außenministertreffen zu Syrien - YouTube

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pontypool 30.05.2013, 20:22
176. Eine Logig die.................

Zitat von roastbeef
Ja, ich weiß, daß es Indizien für Chemiewaffeneinsatz gibt (seitens Assads Truppen), jedoch keine Beweise. Das meinte ich. Wir können nur mutmaßen, daß beide Seiten derzeit ähnlich grausam vorgehen.
.....ich nie verstehen werde. Wenn ich tausend Mann mit einer Benzinbombe töte... ist das Ok und im Krieg nicht strafwürdig, wenn ich aber tausend Mann mit Sarin töte ist das ein Verbrechen und ich muss nach Den Haag!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roastbeef 30.05.2013, 20:25
177.

Zitat von garfield53
Das war nicht "meine Wahrheit", das sind die Erkenntnisse der "vorgetäuschten" Pseudoinformationen ihrer hochgelobten freien Medien und des Nichthandelnswollen und der Unterstützung der westlichen Politiker für die Terroristen. Das hat weder etwas mit Russland oder China zu tun, auch wenn wir ihren Glauben nach, über diese Länder auch nur die "Wahrheiten" hören dürfen, welche von unseren Politikern und den Medien uns "zugeteilt" werden. Wie ich schon schrieb, die Wahrheit, jedenfall´s nicht die, an die sie Glauben, an den westlichen Grössenwahn, als solche glauben müssen, ist nicht die Meine. Dank der Mehrheit der nichtdeutschen Medien haben wir Deutschen die Möglichkeit uns wirklich "frei" von aller Propaganda zu informieren. Wie gesagt, wer glaubt, will in der Regel nicht wissen, weil sein mühsam zusammen gehaltenes Weltbild zerbrechen würde. Das Schlimme am Glaubenwollen bedeutet aber auch, dass es das Leben von Millionen und unendliches Leid überall kostet.
Nennen Sie doch bitte mal einige der von Ihnen erwähnten nicht-deutschen, "propagandafreien", Medien beim Namen, damit man sich ein Bild machen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roastbeef 30.05.2013, 20:31
178.

Zitat von torquemada13
Das US state department hat seit 2006 die syrische Opposition mit hohen Millionen Beträgen unterstützt. 2006 war rein zufällig das Jahr in dem Assad das Verteidigungsbündnis mit den Mullahs im Iran abgeschlossen hat. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, warum das US state department ausgerechnet in dem Jahr Millionenbeträge erübrigt um syrische NGO's und die friedliebende Protestbewegung in Syrien zu pampern. So entsorgen die USA halt unliebsame Despoten. Lesen Sie die Wiki Leaks Botschafterdepeschen, enthüllt in 2011. Der arme Bradley Manning muss dafür büssen, dass er uns die Wahrheit gesagt hat über die verlogene US amerikanische Außen und Sicherheitspolitik.
Ich kenne die Depeschen nicht, werde sie aber suchen. Bis dahin fällt mir folgendes dazu ein: Finanzielle Unterstützung bedeutet keine Kriegsplanung!! Auch nicht, wenn der Präsident ein Verteidigungsbündnis mit dem Iran schließt, was an sich schon ein nachvollziehbarer Grund ist, die Opposition zu fördern.

Und diese Opposition hatte anscheinend so gut wie nichts zu melden, man siehe z.B. die syrischen Wahlergebnisse der Parlamentswahlen. Reinste DDR, was die Ergebnisse angeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 30.05.2013, 20:43
179. Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschheit

Zitat von pontypool
.....ich nie verstehen werde. Wenn ich tausend Mann mit einer Benzinbombe töte... ist das Ok und im Krieg nicht strafwürdig, wenn ich aber tausend Mann mit Sarin töte ist das ein Verbrechen und ich muss nach Den Haag!
Nö, Kriegsverbrechen sind Kriegsverbrechen. Für beides ist Den Haag zuständig. Also für Kriegsverbrechen. Der Einsatz kriegsvölkerrechtlich geächteter Waffen käme erschwerend hinzu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 21