Forum: Politik
Historiker Winkler zum Kriegsende: "Unter eine solche Geschichte lässt sich kein Schl
DPA

Die deutsche Politik erinnert an das Kriegsende in Europa vor 70 Jahren. Im Bundestag spricht Historiker Heinrich August Winkler von einer tiefen Zäsur und mahnt die besondere Verantwortung Deutschlands an. SPIEGEL ONLINE dokumentiert seine Rede.

Seite 2 von 15
Grafsteiner 08.05.2015, 11:04
10. Der Westorientiert

Von ihm sollte man keine Objektivität erwarten.

Er trägt die Brille der westlichen Sieger, die gleich nach dem Sieg über die deutsche Reichswehr den Sowjets ihren Teil an der Geschichte absprechen liessen. Siehe die deutsche Umerziehungspresse mit deren willfährigen Journalisten, die oft ehemalige Parteigenossen der NSDAP waren und den alten Russenhass der Nazis vermengten mit den alten Kommunistenhass der Amerikaner.

Beitrag melden
konstrukteur 08.05.2015, 11:04
11. Gedenken

die Türken(Armenien) , die Franzosen(Algerien Marokko, Napoléon) die Briten (Indien Pakistan und wo sonst noch alles) ich sehs nicht mehr ein. Mein Großvater kam als Kriegskrüppel aus einem Krieg zurück und wusste nicht wiecer seine Familie ernähre sollte. Er hatte deutlich wenuger als vot dem Krieg und Weder er noch mein Vater geschweige denn sind Profiteure dieses Krieges ich schulde weder Israel noch sonst irgendjemanden auch nur 1cent aufgrund dieses Krieges. Nur die Politik wird es nicht leid immer wieder den moralischen Finger zu heben, kümmert euch um die aktuell moralischen Verfehlungen nicht die vor 75 Jahre! !!!

Beitrag melden
Tornado 08.05.2015, 11:08
12. Wenn man so alt ist...

Wenn man so alt ist wie er, kann man vielleicht keinen Schlussstrich ziehen - in meinem Alter muss ich den nicht ziehen da es ja für mich auch keinen Anfang gibt. Das Ganze wird sowieso nur noch instrumentalisiert und jeder Vernünftige Mensch weiß, dass Hitler sich nur einreiht in eine endlose Reihe von widerwärtigen Tyrannen. Macht doch mal einen Artikel über Stalin oder wie Millionen Indianer ausgerottet wurden. Tod is Tod - ob jetzt vergast oder mit einem Winchester-Karabiner erschossen. Wenn es eine kollektive Schuld gibt, dann vielleicht die der Menschheit an sich gegenüber diesem Planeten.

Beitrag melden
ptb29 08.05.2015, 11:08
13. Dieser Historiker hat damals schon gelebt.

Ich habe es satt, ständig die Verfehlungen anderer vorgehalten zu bekommen. Es war eine andere Zeit. Wir haben jetzt andere Probleme, wir vergessen schnell Wirtschaftskrisen, Abhörskandale usw., aber die Vergangenheit wird partiell immer wieder ausgekramt. Machen sie Spanier so ein Gewese um die Vernichtung der Inka und Maya? Oder die Kirche um die Inquisition? Oder die Amerikaner mit Vietnam?

Beitrag melden
ditor 08.05.2015, 11:09
14. Für einen Historiker unwürdig

Spezielle Verantwortung anzumahnen ist für einen Historiker unwürdig. Es gilt Geschichte möglichst unvoreingenommen und aus möglichst vielen Blickwinkeln zu betrachten. Das ist schon schwierig genug ohne einer "speziellen Verantwortung" gerecht werden zu müssen.

Beitrag melden
schlaueralsschlau 08.05.2015, 11:11
15. Ich kann es nicht mehr hören.

Es geht hier doch nicht darum dem heutigen Deutschen die Schuld zu geben für das Schreckliche was passiert ist.
Es geht darum zu sorgen, dass, das was passiert ist, niemals wieder geschieht. Das funktioniert nur durch Gedenken. Diese Zeit ist einzigartig in der Geschichte und ein Schlußstrich kann selbstverständlich nciht gezogen werden. Sollte auch nicht. Ihr müsst nicht den gesamten Tag mit einer Schuld der Vorfahren herumlaufen, aber dürft und solltet es nicht vergessen. Natürlich müsst ihr nicht in jeder Sekunde daran denken. Bitte fangt auch nicht an das geschehen zu verharmlosen und zu vergleichen. Ja, der Stalin... Die Amis und die Indianer, die gedenken auch nicht so extrem der Geschenisse... Darum geht es hier nicht.

@archback

"hier lebt jetzt ein anderes Volk, auf das nunmehr neue große Herausforderungen warten."

Wie bitte?

Beitrag melden
simonweber1 08.05.2015, 11:14
16. Die besondere Verantwortung

Deutschlands liegt nicht darin begründet,dass wir nun ewig in Sack und Asche herumlaufen. Es gibt sie nicht diese Vererbung von Schuld. Was allerdings als Fazit der Geschichte gezogen werden sollte,ist eine Politik der Umsicht und Weitsicht. Davon sind wir allerdings meilenweit entfernt. Ich meine nicht,dass eine ernsthafte Gefahr besteht,dass sich diese unsere unsägliche Geschichte hier wiederholt, aber diese Regierung macht gerade im Zusammenhang mit der Ukraine Riesenfehler. Hier wird eben nicht genau hingeschaut,was die Rechtsradikalen dort tun. Ohne irgend etwas gegen das zum Teil verbrecherische Handeln dort vorzugehen,finanzieren und unterstützen wir Taten,für die wir uns angeblich heute noch schämen sollen,als sie im 3.Reich passierten.

Beitrag melden
bonngoldbaer 08.05.2015, 11:15
17. Winkler

Winkler hat gestern auf heute.de die "Notwendigkeit" eines getrennten Gedenkens in Ost und West "begründet". Was so jemand sonst noch sagt oder schreibt, taugt bestenfalls zum Ignorieren, was ich mit obigem Beitrag auch getan habe.

Beitrag melden
micmichd 08.05.2015, 11:17
18. Vergessen?

Ich bin Neffe und Patenkind eines der SS-Generäle, die an der Aktion Tannenberg zu Beginn des 2. Weltkriegs beteiligt waren. Und ich sehe mit Entsetzen, wie die Politik des Ausgrenzens von Minderheiten zum eigenen Vorteil immer noch funktioniert. Deshalb ist für mich nichts vorbei und vergessen.
MfG, Hellwig

Beitrag melden
desertmole 08.05.2015, 11:17
19. Zum schlecht werden der Typ

Nach der eindrucksvollen Serie über das Ende des dritten Reiches empfinde ich mehr Mittleid für die Deutschen als den übrigen Ländern.
Der Redner gehört ins Altersheim und dort kann er ja seinen Müll loswerden, aber bitte nicht mehr bei unserer Generation.
Für mich ist dieser Krieg soweit weg das ich ihn als nie da gewesen empfinde.
Es geht hier nur ums absahnen im großen Stil für Generationen die überhaupt nichts mehr damit zu tun haben und vom Spiegel finde ich es einfach nur widerwärtig immer das eigene Nest so zu beschmutzen und mich als Deutschen als so hässlich darzustellen.

Beitrag melden
Seite 2 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!