Forum: Politik
Hitler-Putin-Vergleich: Riexinger fordert von Schäuble Entschuldigung
AP

Die Aufregung um Schäubles Äußerungen zur Krim-Krise ist groß. Linken-Chef Riexinger nennt diese geschichtslos und geschmacklos. Er fordert eine Entschuldigung des Ministers. Der aber wehrt sich gegen die Kritik.

Seite 1 von 5
wolfi44 04.04.2014, 08:03
1. kann ich nachvollziehen,

dass die Dunkelroten sturm laufen. Aber beim Vergleich ist doch wohl kein Name gefallen. Åhnlichkeiten/Vergleiche wurden doch namentlich von den Medien eingesetzt.

Beitrag melden
Thorkh@n 04.04.2014, 08:04
2. Finde ...

... Herr Riexinger sollte sich entschuldigen, dass seine Partei Herrn Putschin trotz Völkerechtsverletzung(en) beharrlich in Schutz nimmt. Hatte gehofft, der Verein wäre endlich im Hier und Jetzt angekommen, aber er ist nach wie vor wirklich unwählbar.

Beitrag melden
jetztaber 04.04.2014, 08:07
3. optional

Der Artikel ist um einiges erlicher lieber SPON.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article126547511/Bin-nicht-so-bloed-Hitler-mit-jemandem-zu-vergleichen.html

Beitrag melden
Mertrager 04.04.2014, 08:11
4. Taktisch unklug

... ist diese Äußerung möglicherweise. Ist sie aber sachlich unzutreffend ?

Beitrag melden
Motorkopf 04.04.2014, 08:14
5. War vorherzusehen, daß...

Zitat von sysop
Die Aufregung um Schäubles Äußerungen zur Krim-Krise ist groß. Linken-Chef Riexinger nennt diese geschichtslos und geschmacklos. Er fordert eine Entschuldigung des Ministers. Der aber wehrt sich gegen die Kritik.
jeder Vergleich mit Adolf nur sinnlose Diskussionen hervorruft! Ich zweifel sehr an Schäubles Kompetenz. Gut, daß tat ich schon immer... aber diesmal hat er bewiesen, daß er nichts dazu lernt. Und das ausgerechnet Hr. Stegner die richtigen Worte zu Schäubles Aufklärungsversuch gegenüber Jugendlichen findet, ist auch nicht sehr beruhigend. Nach dem er uns deutsche in einer Schweizer Diskussionsrunde schwer blamiert hat. Fremdschämen ist zur Zeit schwer angesagt....

Beitrag melden
Eu1ropa 04.04.2014, 08:16
6. wer Hitler für unvergleichbar erklärt

legt die Grundlage für die Neonazis. Natürlich gibt es historisch ähnliche Ansätze die aber nicht alle zur selben Mordtyrannai wie bei Hitler geführt haben oder führen werden. Wir machen einen großen Fehler, wenn wir immer mit der großen Keule "Autobahn geht gar nicht" (s. Eva Herman) kommen. Denn glauben uns die Jungen gar nichts mehr. Wer Hitler zum absoluten erklärt, kann jedes aktuelle Unrecht kleinreden.

Beitrag melden
notbehelf 04.04.2014, 08:21
7. Einfallslos

Ja, bei so etwas regt sich die Opposition. Gibt es keine anderen Themen, um die man sich kümmern kann?

Beitrag melden
ditor 04.04.2014, 08:28
8. Was will Riexinger mitteilen

Dass solche historischen Parallelen gerade gegenüber Russland mit Blick auf die jüngere Geschichte sehr problematisch sind, kann wohl niemand ernstlich in Zweifel ziehen". Was meint Riexinger? Warum sollten solche Vergleiche gerade gegenüber Russland problematisch sein? Weil die es nicht wahrhaben wollen? Und was ist mit jüngerer Geschichte gemeint, das kann alles mögliche gewesen sein. Gerade für ignorantes Verhalten eines militärisch Stärkeren gäbe es da einiges an Auswahl.

Beitrag melden
RenegadeOtis 04.04.2014, 08:51
9.

Zitat von Motorkopf
War vorherzusehen, daß...jeder Vergleich mit Adolf nur sinnlose Diskussionen hervorruft!
Das ist richtig. Deswegen ist es gut, dass Herr Schäuble eben diesen Vergleich nicht bemühte. Es sei denn Hitler ist das Sudetenland - oder Deutschland.

Zitat von Motorkopf
Ich zweifel sehr an Schäubles Kompetenz. Gut, daß tat ich schon immer... aber diesmal hat er bewiesen, daß er nichts dazu lernt.
Sie meinen nur ohne geschichtliche Reflexion beweist man Kompetenz? Verglichen wurde die Situation der Krim mit Sudetendeutschland. Nicht Hitler mit Putin. Und bei ersterem sind durchaus einige Parallelen - nur das auf der Krim keine Russen unterdrückt wurden. Deutsche in Sudetendeutschland aber schon.

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!